advertorial

Vorbereitung auf eine Führungsposition: Mit einer Online-Weiterbildung zum geprüften Betriebswirt IHK

Weiterbildung Betriebswirt IHK

In Zeiten wachsenden Fachkräftemangels eröffnen Fortbildungen mit gesetzlich geregelten Abschlüssen den Absolventen optimale Karrierechancen. Einer der höchsten beruflichen Weiterbildungsabschlüsse ist der "Geprüfte Betriebswirt", bei dem die offizielle Prüfung vor einer IHK abgelegt werden muss. Die Wertigkeit dieses Abschlusses wird durch die Einordnung im Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) belegt: Hier steht der Abschluss "Geprüfter Betriebswirt" auf Stufe 7, auf der auch der Masterabschluss einer Hochschule angesiedelt ist. Voraussetzung für ein Masterstudium an einer Hochschule ist ein Bachelorabschluss. Bei der höchsten Stufe der beruflichen Bildung verhält es sich ähnlich. Die Voraussetzung für die Weiterbildung zum Betriebswirt ist, dass bereits eine erste kaufmännische Aufstiegsfortbildung mit einem Abschluss auf DQR-Stufe 6, das sind beispielsweise Fachwirte oder Fachkaufleute, erfolgreich absolviert wurde.

Kompetenz in nahezu allen Wirtschaftsbereichen

Aufbauend auf den Kenntnissen der vorhergehenden Weiterbildung erwerben die Teilnehmer vertieftes Fachwissen in unterschiedlichen kaufmännischen Themenfeldern. Der Lehrgang vermittelt Kompetenz und Handlungsfähigkeit in den Bereichen Marketing-Management, Bilanz- und Steuerpolitik, Controlling, rechtliche Rahmenbedingungen sowie internationale Wirtschaftsbeziehungen.

Nach erfolgreichem Abschluss sind die Teilnehmer in der Lage, die strategische Ausrichtung eines Unternehmens zu planen, zu steuern und selbstständig Führungsaufgaben zu übernehmen. Dadurch erschließen sich neue Tätigkeitsfelder und Positionen mit mehr Verantwortung.

Online und zeitlich flexibel zum IHK-Abschluss

Lehrgänge zur Vorbereitung auf die Prüfung bei der IHK werden von verschiedenen Bildungsträgern angeboten. Ein besonders innovatives Lehrgangskonzept bietet das Bildungsunternehmen manQ an. Der Kurs im Online-Format ermöglicht durch seine Flexibilität und Ortsunabhängigkeit eine ideale Vereinbarkeit mit Beruf und Familie. Damit steht der Weiterbildung nichts mehr im Weg.

Das spezielle Lernkonzept von manQ ist ideal für Berufstätige. Abendliche Fahrten zum Unterricht entfallen, stattdessen findet der Unterricht in virtuellen Seminarräumen bequem von zu Hause aus statt. Dadurch werden die Vorteile des Präsenzunterrichts mit denen des Fernunterrichts kombiniert. Bei den wöchentlichen Live-Webinaren und im Lernnetzwerk haben die Teilnehmer die Möglichkeit, mit Dozenten und anderen Lernenden zu interagieren und Fragen zu stellen. So sind die Teilnehmer der Online-Fortbildung nicht auf sich alleine gestellt und können sich die Lerninhalte mit Unterstützung eines Dozenten aneignen. Dennoch entfallen Fahrtkosten und -zeiten und ein großer Teil der Lernzeit ist flexibel planbar.

Die Teilnahme an dem Kurs ist von jedem internetfähigen Gerät aus möglich, sei es ein PC, ein Tablet oder, wenn man unterwegs ist, auch ein Smartphone. Ergänzt werden die Live-Webinare von mediengestützten Lerneinheiten und einer umfassend ausgestatteten digitalen Fachbibliothek. Die Kombination dieser Lernelemente bietet eine bestmögliche Vorbereitung auf die Prüfung bei der IHK, ohne in dieser Zeit auf Berufs- oder Privatleben verzichten zu müssen.

Weiterbildungen werden finanziell gefördert

Die Teilnehmer der Fortbildung haben die Möglichkeit, Aufstiegs-BAföG zu beantragen. Hierbei handelt es sich um eine Förderung der Lehrgangs- und Prüfungsgebühren, die einkommensunabhängig gewährt wird, also jedem Teilnehmer zusteht. Durch eine Kombination aus einem Zuschuss und einem Förderdarlehen, von dem ein Teil bei bestandener Prüfung erlassen wird, reduzieren sich die Kosten für einen Teilnehmer um rund 64 Prozent. Die Rückzahlung des verbliebenen Darlehensanteils beginnt erst zwei Jahre nach Ende des Lehrgangs, wenn sich die erfolgreiche Fortbildung bereits in der Regel im Gehalt widerspiegelt.

In einigen Bundesländern gibt es zudem noch attraktive finanzielle Prämien für eine bestandene Fortbildungsprüfung.