advertorial

Wertewandel als Chance: Weiterbildung für Ausbilder

Weiterbildung Ausbilder

Ein Schlagwort der heutigen Arbeitswelt ist das Thema Generationenwechsel. Die älteste Generation X verabschiedet sich allmählich aus der Arbeitswelt. Die jüngere Generation Y, die zwischen 1980 und 2000 geboren wurde, rückt nach. Und die jüngste Generation Z schließlich, die die Jahrgänge von 2000 bis 2010 umfasst, wird bald ebenfalls den Arbeitsmarkt betreten. Den speziellen Bedürfnissen der jungen Generationen gerecht werden ist eine neue Herausforderung an Unternehmen und Organisationen. Um diesen Anspruch zu erfüllen, können Fachkräfte im Rahmen einer Weiterbildung für Ausbilder gezielt pädagogische Führungskompetenzen erwerben.

social

Veränderte Bedürfnisse von Auszubildenden

Die Arbeitswelt ist von bedeutenden Veränderungen geprägt. Relevante Themen sind Generationenwechsel und Diversity, aber auch negative Entwicklungen wie Fachkräftemangel. Dies fordert Betriebe auf neue Weise, besonders bei der Rekrutierung und Weiterbildung qualifizierter Arbeitskräfte. Dabei unterscheiden sich die jüngeren Jahrgänge von der Generation X. So favorisieren Jugendliche zunehmend Betriebe, die für eine gute Ausbildungsqualität und ein angenehmes Betriebsklima bekannt sind, während das Gehalt zweitrangig wird. Weiterhin wünschen sich Auszubildende einen respektvollen Umgang und ein offenes Ohr für ihre Bedürfnisse. Umso wichtiger sind für Unternehmen geschulte Ausbilder, die Pädagogik- und Führungskompetenz besitzen und gleichzeitig die Besonderheiten der Generationen Y sowie Z kennen. Wenn Unternehmen ihren Umgang mit Auszubildenden an deren aktuelle Bedürfnisse anpassen, können sie den Nachwuchs optimal ansprechen, gewinnen und motivieren.

Generationenwechsel als Vorteil nutzen

Damit Ausbildungsverantwortliche den Wertewandel als Chance erkennen, verstehen und nutzen können, bietet sich eine gezielte Weiterbildung an. In entsprechenden Programmen werden etwa neue Methoden in der Auswahl der Auszubildenden vermittelt und agile Führungsmethoden aufgezeigt. Weiterhin werden kreative sowie aktive Lernmethoden für Auszubildende erklärt, die beispielsweise Planspiele, Lego Serious Play oder Metalog Training Tools umfassen. Im Vordergrund der Weiterbildung für Ausbilder steht die Vermittlung bestimmter Kompetenzen. So sollen Teilnehmer die zentralen Faktoren in der Führung von Jugendlichen kennenlernen und die Erwartungen an sich selbst als Ausbilder sowie an ihren Kommunikationsstil reflektieren. Zusätzliche Ziele der Ausbilderweiterbildung sind, dass Teilnehmer die Unterschiede in der Wahrnehmung zwischen unterschiedlichen Generationen realisieren und die mögliche Veränderung durch agile Führungsstrukturen erkennen.

Erfolgreiche Weiterbildung für Ausbilder

Mit leadInstinct bietet die trainInstinct GmbH die Weiterbildung für Ausbilder an, um Fachkräfte bei der adäquaten und effektiven Führung von Auszubildenden zu unterstützen. Das Motto lautet: "Wir drehen ein riesen Rad für Sie!". Themen, die in der Weiterbildung behandelt werden, sind der Umgang mit Auszubildenden heute, die Generation XYZ und die Chancen des Wertewandels. Die Trainingsziele bestehen unter anderem darin, die Schlüsselfaktoren in der Führung Jugendlicher und die unterschiedlichen Anforderungen verschiedener Generationen kennenzulernen. Angewendete Methoden umfassen Trainer-Kurzvorträge, Gesprächsrunden und Gruppenarbeiten, während aktive Übungseinheiten und Fallstudien den Praxisbezug herstellen. Der Kurs richtet sich an haupt- und nebenamtliche Ausbildungsverantwortliche, die individuelles Feedback erhalten.