advertorial

Wartungsplanung und Steuerung - Software sorgt für Optimierungen

Wartungsplanung und Steuerung

Unter der Flagge der Industrie 4.0 haben Unternehmen nicht nur die Möglichkeit, ihre Produktion zu automatisieren. Auch die Instandhaltung lässt sich entscheidend optimieren. Neben der Vernetzung von Maschinen und Anlagen ist es hierfür jedoch erforderlich, eine leistungsfähige Software für die Wartungsplanung und -steuerung einzusetzen. Ein Positivbeispiel in diesem Bereich ist XMaintain.

Modernes Instandhaltungssystem mehrfach vorteilhaft

Als spezialisiertes, branchenunabhängiges System für die Wartungsplanung und -steuerung deckt XMaintain alle wichtigen Aspekte der modernen Instandhaltung ab. Hierzu zählen heute insbesondere Kostensenkungen, Prozesssicherheit und eine strukturierte Dokumentation. Zunächst lassen sich durch die Software Kapazitäten und Ressourcen einsparen, indem wiederkehrende Maßnahmen exakt geplant und verwaltet werden können. Hieraus resultieren deutliche Einsparungen bei den Personal- und Instandhaltungskosten. Die Bedienoberfläche ist flexibel konfigurierbar und konzentriert sich auf das Wesentliche, wodurch eine einfache Nutzung sichergestellt ist. Alle Kernelemente der Instandhaltung, darunter insbesondere Produktionsanlagen, Ressourcen und Tätigkeiten, lassen sich in XMaintain visualisieren, was die Benutzerfreundlichkeit zusätzlich verbessert. In Summe stehen sämtliche Funktionen zur Verfügung, die zur Realisierung einer optimalen Instandhaltungsstrategie nach TPM notwendig sind. Nicht zuletzt lässt sich die allgemeine Verfügbarkeit der Anlagen dank XMaintain deutlich steigern.

Wartungsplanung und Steuerung: Bereit für Big Data

Die moderne Wartungsplanung und -steuerung ist durch vollständig vernetzte Maschinen und Anlagen charakterisiert. Sensoren ermitteln fortlaufend den Zustand von Anlagen, wodurch in Summe große Datenmengen entstehen. XMaintain unterstützt "Instandhaltung 4.0" in mehrerlei Hinsicht. Zunächst ist die Software flexibel und systemoffen gestaltet, wodurch eine Anbindung von Drittlösungen wie ERP, MES und SCADA-Systemen möglich ist. Auch Zählerstände und Maschinenzustände können dank der offenen Architektur einfließen, wodurch die zustandsbedingte Instandhaltung zur Realität wird. Ein weiteres Steckenpferd des Systems ist die Performance. Die Verwaltung und Darstellung großer Datenmengen ist unproblematisch. Suchvorgänge sind vordefinierbar und werden sehr schnell ausgeführt.

Mobil nutzbar und webbasiert

XMaintain entspricht den Anforderungen, die heute an Software gestellt werden. Neben der intuitiven Bedienung und der Skalierbarkeit ist hier die Mobile-Fähigkeit zu nennen. Das System lässt sich in Form einer nativen App auf allen Betriebssystemen (iOS, Android und Windows Phone) nutzen. Ein Offline-Modus steht ebenfalls zur Verfügung. Zudem ist XMaintain webbasiert. Für die Nutzung ist demnach nur ein Browser erforderlich. Unterstützt werden Mozilla Firefox, Google Chrome, Internet Explorer-Edge und Safari. Plugins oder Installationen am Client sind nicht notwendig, um die Software einzusetzen.