advertorial

Vollmacht für Selbständige - im Ernstfall abgesichert sein

Vollmacht Selbständige

Wenn durch einen Unfall oder eine Krankheit das selbstbestimmte Handeln eingeschränkt wird, stehen Selbständige und Unternehmer vor einer besonderen Herausforderung. Werden Aufträge nicht mehr bearbeitet, Rechnungen nicht mehr bezahlt und Außenstände nicht mehr eingetrieben, leidet das Geschäft. Für Betroffene kann dies bis hin zur Insolvenz gehen. Um dies zu vermeiden, sollten sich Selbständige und Unternehmer frühzeitig um eine Unternehmervollmacht kümmern. Warum eine Vollmacht für Selbständige so wichtig ist, lesen Interessierte in diesem Beitrag.

Was ist eine Unternehmervollmacht?

Mit einer Vollmacht für Selbständige bestimmen Unternehmer eine Person, die im Fall der eigenen Handlungsunfähigkeit die Leitung des Unternehmens übernimmt. In der Unternehmervollmacht können genaue Handlungsanweisungen festgelegt werden. So kann der Unternehmer bereits im Vorfeld selbst bestimmen, ob z. B. das Unternehmen im Fall einer Handlungsunfähigkeit fortgeführt oder veräußert werden soll.

Was passiert im Ernstfall, wenn keine Vollmacht vorhanden ist?

Wird ein Unternehmer handlungsunfähig und verfügt er nicht über eine entsprechende Vollmacht, wird er von einem gerichtlich bestellten Betreuer vertreten. Da solche Betreuer jedoch häufig fachfremd sind, gerät das mühsam aufgebaute Lebenswerk in Gefahr. Deshalb ist es für Selbständige wichtig, über eine entsprechende Vollmacht eine kompetente Vertrauensperson festzulegen, die die Vertretung im Ernstfall übernimmt.

Absicherung für den Fall der Fälle über JURA DIREKT

JURA DIREKT arbeitet bundesweit mit mehreren spezialisierten Anwaltskanzleien, die alle gewünschten Vollmachten und Verfügungen individuell für jeden Kunden rechtssicher erstellen, zusammen. JURA DIREKT übernimmt dabei die gesamte organisatorische Abwicklung für den Kunden, sodass kein persönlicher Termin mit der Anwaltskanzlei erforderlich ist. Die ISO-9001:2015-zertifizierten Prozesse gewährleisten einen einfachen und effizienten Ablauf. Während des gesamten Prozesses steht das Unternehmen seinen Kunden mit einer persönlichen Betreuung zur Verfügung. Die Kosten für die anwaltlich erstellte Unternehmervollmacht (inklusive der privaten Vorsorgedokumente für die Familie) können Unternehmer zudem anteilig als Betriebsausgaben deklarieren.

Neben den Vorsorgedokumenten bietet JURA DIREKT ein analoges und digitales Notfallmanagement über den ebenfalls TÜV-zertifizierten JURA DIREKT-Service. So sind im Fall des Falles im digitalen Notfallordner alle notwendigen Informationen wie Passwörter, Dokumente wie z. B. Verträge und Kontaktdaten für die handelnden Personen verfügbar. Wenn Mitarbeiter oder Geschäftspartner wissen, wo notwendige Informationen zu finden sind, kann der Geschäftsbetrieb vergleichsweise reibungslos weitergehen.

Die hohe Kompetenz der Mitarbeiter von JURA DIREKT spiegelt sich auch in Auszeichnungen wie beispielsweise Top 100 Innovator, dem German Brand Award, dem Deutschen Exzellenzpreis sowie in den mehr als 6.000 Kundenbewertungen mit 4,8/5 Punkten auf eKomi wider.