advertorial

Durch den Verkauf von Forderungen als Unternehmen sorglos wachsen

Verkauf von Forderungen

Der Verkauf von Forderungen hat in den letzten Jahren enorm an Zulauf gewonnen - nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. Er gilt heute als modernes Mittel zur Wachstumsfinanzierung von Unternehmen. Besonders Betriebe, die ihre Struktur schlank halten und sich auf das Kerngeschäft konzentrieren wollen, nehmen gerne ein Full-Service-Factoring in Anspruch.

social

Verkauf von Forderungen: Factoring

Wie der Name bereits verrät, wird beim Forderungsverkauf eine Forderung verkauft - gegen sofortige Zahlung des Kaufpreises. Werden Forderungen laufend an eine Factoring-Gesellschaft verkauft, spricht man von Factoring. Es eignet sich für alle wirtschaftlich gesunden, klein- bis mittelständischen Unternehmen mit einem Jahresumsatz ab 500.000 Euro.

Unternehmen sehen Vorteile darin, dass ihre Außenstände in Guthaben umgewandelt werden. So können Investitionen sicherer geplant und es kann schneller auf Marktveränderungen reagiert werden. Ein weiterer Vorteil ist der größere finanzielle Spielraum. Zudem garantieren gesetzliche Regelungen die notwendige Sicherheit: Factoring-Gesellschaften unterliegen nämlich der Aufsicht der Deutschen Bundesbank sowie der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Sie erfüllen also zahlreiche Qualitätsstandards.

Full-Service-Factoring: Das Rundum-sorglos-Paket

Beim Full-Service-Factoring übernimmt die Factoring-Gesellschaft sogar das gesamte Mahn- und Debitorenwesen. Unternehmen werden so komplett entlastet und können sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. Um den richtigen Ton zu treffen, erfolgt bei Zahlungszielüberschreitungen eine Abstimmung mit dem Kunden. Denn nicht immer wird absichtlich nicht bezahlt.

Für die Unternehmenskunden bleibt der Verwaltungsaufwand gleich. Diese überweisen Ihre Rechnung lediglich auf die Bankverbindung des Factoring-Unternehmens. Die Factoringgebühr, die am Risiko und Verwaltungsaufwand bemessen wird, liegt im Skontobereich und rechnet sich meist schnell. Schließlich kann die neu gewonnene Liquidität für Skonti und bessere Einkaufskonditionen genutzt werden.

G.R. Factoring

Die G.R. Factoring GmbH ist ein familien- und inhabergeführtes Mittelstandsunternehmen. Es bietet ein 3-Pluspunkte-Programm, das sich vom üblichen Factoring unterscheidet: Forderungen werden ohne den branchenüblichen Sicherheitseinbehalt von zehn bis zwanzig Prozent bereits innerhalb von 24 Stunden ausbezahlt. Zudem gibt es einen 100-prozentigen Zahlungsausfallschutz. Ein besonders kundenfreundliches Abrechnungssystem macht das 3-Pluspunkte-Programm komplett.

Den Kunden wird ein Service auf Augenhöhe mit einem persönlichen Ansprechpartner geboten. Als bankenunabhängiger Factor ist
G.R. Factoring tagesaktuell auf die Unternehmenssituation eingestellt, um pragmatisch, flexibel und direkt auf Kundenbedürfnisse zu reagieren.