advertorial

Erfahrene Unternehmensberatung der Fashion-Branche

Unternehmensberatung Fashion

Die Modebranche ist seit einigen Jahren im Umbruch und steht vor großen Herausforderungen. Die zunehmende Vertikalisierung des Einzelhandels ist nur eine davon. Gleichzeitig nimmt die Bedeutung des Online-Vertriebs zu. Die kurzen Kollektionszyklen, vorgegeben von den großen Playern der Branche, verschärfen den Wettbewerb zusätzlich. Welche Entscheidungen müssen Manager vor diesem Hintergrund fällen, um ihr Unternehmen rechtzeitig in die richtige Richtung zu entwickeln und wettbewerbsfähig zu bleiben? Eine kompetente Unternehmensberatung für die Fashion-Branche kann hier weiterhelfen.

Vertikale Geschäftsmodelle entwickeln und umsetzen

Beispiel Vertikalisierung: Der Erfolg von C&A, H&M, Zara und Co. beweist, dass es dem Kunden längst nicht mehr nur um eine breit gefächerte Auswahl und günstige Preise geht. Das Shoppingerlebnis an sich nimmt einen ebenso großen, nicht zu unterschätzenden Stellenwert ein. Um das zu realisieren braucht es jedoch genauer Kenntnis über die Kundenbedürfnisse, darauf ausgerichtete Verkaufsflächen und dementsprechend effiziente Beschaffungs- und Lieferrythmen. Kompetente Berater bieten hier die dringend nötige, fachlich objektive Unterstützung bei der Entwicklung entsprechender Konzepte. Das kann nicht nur die Planung der Verkaufsflächeninhalte miteinbeziehen, sondern auch die Erstellung von Visual Merchandising Guidelines und Trainingsmaßnahmen für Mitarbeiter, um die Konzeptinhalte nachhaltig zu sichern.

Analoge und digitale Vertriebskanäle verschmelzen

Ein weiteres Thema, dem sich weder kleine noch große Unternehmen in der Fashion-Branche entziehen können, ist der Online-Vertrieb. Noch immer herrscht bei manchen der Gedanke, dass sich Online und Offline in direkter Konkurrenz gegenüberstehen. Ein Irrtum, denn die effektive Verknüpfung analoger und digitaler Kanäle bietet Unternehmen und Endkunden viele Vorteile. Was sich allerdings bei komplett vertikalisierten Geschäftsmodellen noch vergleichsweise einfach umsetzen lässt, ist bei Multi-Label-Stores schon schwieriger. Die mit dieser Problematik bestens vertrauten Berater von hachmeister+partner helfen Unternehmen bei der sinnvollen Verknüpfung und gegebenenfalls Neuausrichtung aller Vertriebskanäle - immer mit Blick auf die bereits bestehende Unternehmensorganisation und
-kultur.

Die Unternehmensberatung der Fashion-Branche

Im Bereich Mode und Lifestyle gehört hachmeister + partner mittlerweile zu den alten Hasen. Die Unternehmensberatung mit Hauptsitz in Bielefeld konnte mit seinen knapp 50 Beratern und elf Partnern über die Jahre ein tiefes Branchen-Know-how sammeln, das sowohl Händlern als auch Herstellern gleichermaßen zugutekommt. Von der Strategieberatung bis zum POS werden alle essenziellen Themen abgedeckt - besonders hilfreich ist dabei die ca. fünf Milliarden Euro starke Einzelhandels-Datenbank, die monatlich aktualisiert wird und die wesentlichen Performance-Informationen der wichtigsten Sortimente und Marken im Fashion- und Schuhhandel erfasst. Das erklärte Ziel von hachmeister + partner: Kunden eine objektive Beratung bieten, die zu nachhaltigen Erfolgen führt.