advertorial

Die UniCaps erobert mit Bio-Kaffee und Bio-Tee in kompostierbaren Kapseln den Massenmarkt

Unicaps

Da das Umweltbewusstsein in der Gesellschaft stetig wächst, steigt auch die Nachfrage nach nachhaltigen Produkten. So lehnen immer mehr Konsumenten herkömmliche Kaffeekapseln aus Aluminium und Plastik ab, da sie zur Verschwendung natürlicher Ressourcen, einem hohen CO2-Ausstoß sowie einem erheblichen Müllaufkommen beitragen. Die UniCaps GmbH hat diese Marktnische erkannt und sich mit Bio-Kaffee und Bio-Tee in kompostierbaren Kapseln, die in Kapselmaschinen der Systeme Nespresso® und Nescafé® Dolce Gusto® passen, innerhalb kürzester Zeit zu einem international agierenden Player im Food-Segment entwickelt.

social

Kaffeekapseln liegen voll im Trend

Rund drei Millionen Nespresso®-Maschinen sind derzeit allein in Deutschland im Einsatz. Konsumenten schätzen die schnelle, bequeme Kaffeezubereitung, die hohe Qualität und die große Auswahl: Auf Knopfdruck nach wenigen Sekunden die perfekte Tasse Kaffee genießen!

Herkömmliche Kaffeekapseln belasten jedoch die Umwelt. UniCaps hat sich deshalb dem Ziel verschrieben, die Convenience der Kapselmaschine auf nachhaltige Weise erlebbar zu machen: Mit hochwertigem Bio-Kaffee in kompostierbaren Kapseln. Diese werden CO2-neutral produziert, sind frei von Aluminium und Plastik und tragen unter anderem das OK-Compost- und das Keimling-Siegel. Damit stellen sie eine umweltverträglichere Alternative zu den weit verbreiteten Aluminium- und Plastikkapseln dar.

Innovatives Verfahren für die Teezubereitung legte den Grundstein für die UniCaps

Zunächst stand jedoch nicht Kaffee, sondern Tee im Mittelpunkt. UniCaps-Mitgründer Max Sandherr entwickelte die Aroma Technology, mit der die Zubereitung einer perfekten Tasse Tee in nur 40 Sekunden möglich ist. Das zum Patent angemeldete Verfahren und der Fokus auf Nachhaltigkeit überzeugte im Jahr 2016 die BFB Brandenburg Kapital GmbH und die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Berlin-Brandenburg GmbH in einer ersten Finanzierungsrunde. Mit den eingeworbenen Mitteln konnte das Start-up im Mai 2017 einen geeigneten Standort in Frankfurt (Oder) finden. Daraufhin wurden die erforderlichen Genehmigungsverfahren sowie der Aufbau des Teams und der Produktionsanlagen in Angriff genommen. Im Dezember 2017 erfolgte der Markteintritt mit Bio-Tee der Marke My-TeaCup - seit Februar 2018 produziert, befüllt und versendet UniCaps bereits selbstständig am Standort Frankfurt (Oder).

Bio-Kaffeekapseln entwickelten sich zum Umsatztreiber

Nach dem erfolgreichen Start konzentrierte sich die UniCaps auf die Erweiterung ihrer Kompetenzen. So konnte das Produktportfolio bereits Mitte 2018 auf Bio-Kaffeekapseln erweitert werden, die sich unter der Marke My-CoffeeCup schnell zum Umsatztreiber entwickelten. Die UniCaps Marken My-TeaCup und My-CoffeeCup wurden unter der Dachmarke My-Cups zusammengefasst. Die zuvor vorrangig über Amazon und den unternehmenseigenen Online-Shop in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertriebenen Produkte konnten nun auch erfolgreich im Einzelhandel platziert werden: Im Zuge des Nachhaltigkeits-Booms sind Einzelhandelsketten und Discounter bestrebt, ihren Kunden eine Alternative zu herkömmlichen Aluminium- und Plastikkapseln zu bieten und schätzen My-Cups als sinnvolle Ergänzung ihres Kapselsortiments.

Ein wichtiger Meilenstein war die nationale Listung bei dm Drogerie Markt in Deutschland im Juli 2018, mit der My-CoffeeCup erstmals in der Fläche sichtbar wurde und ins Bewusstsein der Zielgruppe trat. My-Cups Produkte sind heute in Deutschland, Österreich und der Schweiz unter anderem in Märkten von dm Drogerie Markt, REWE, Edeka, MediaMarkt, Kaufland, tegut, Globus, Metro, Hit Dohle, Spar, COOP und zukünftig auch bei Aldi Schweiz erhältlich.

"Durch die Erweiterung unseres Portfolios auf Bio-Kaffee konnten wir unsere mittelfristigen Absatzziele viel früher als erwartet erreichen", erläutert UniCaps-CEO Dirk N. Tillmann. "Der Markt verlangt nach unseren Produkten, denn das Bewusstsein für die Umweltproblematik ist längst in der breiten Bevölkerung angekommen. Es gilt jetzt, Terrain zu erobern: Mitte 2019 werden wir mit unseren Produkten in bereits fünf europäischen Ländern präsent sein."

Um das schnelle Wachstum zu managen, stellt sich UniCaps laufend einer Vielzahl komplexer Herausforderungen. "Dass wir innerhalb weniger Monate eine Produktion aufgebaut haben, die von Anfang an in unterschiedlichsten Prüfungen, Audits und Zertifizierungen nach höchsten Standards besteht, spricht schon für sich", sagt Tobias Franke, seit Anfangstagen technischer Leiter des dynamisch wachsenden Start-ups. "Auch beim anstehenden räumlichen und technischen Ausbau der Bereiche Produktion, Logistik und F&E haben wir hinsichtlich Qualität und Schlagzahl die Messlatte erneut sehr hoch gelegt."

Präsenz in den Massenmedien

Um seine nachhaltigen Produkte bekannter zu machen, hat das bio-zertifizierte Technologie-
unternehmen seine Marketingaktivitäten stetig ausgeweitet. Bereits im ersten Vertriebsjahr reichten die Maßnahmen von der Unterstützung der Einzelhandelspartner mit Verkostungen in den Filialen über die Präsenz auf wichtigen Messen und Events bis zur umfassenden Werbung auf zahlreichen Onlinekanälen.

Seit Anfang des Jahres 2019 ist die UniCaps Exklusivpartner des Hamburger SV und eröffnete damit eine neue Phase umfassender Marketingaktivitäten, um die Bekanntheit ihrer Marken zu stärken und neue Absatzpotenziale zu erschließen. Ab Mai 2019 wird der Bio-Kaffee in kompostierbaren Kapseln im Rahmen einer reichweitenstarken TV-Kampagne auf einigen der wichtigsten privaten Fernsehsendern zu sehen sein. Diese Absatzförderung kommt den Handelspartnern und dem Online-Geschäft zugute und bildet zugleich den Auftakt zur Launchkampagne des jüngst gewonnenen Key Accounts REWE. Diese wird neben Fernsehwerbung auch Out-of-Home-Kampagnen, Plakate in den Großstädten und digitale Maßnahmen umfassen.

"Wir sehen unser Engagement im Marketing auch als wichtiges Signal an unsere Retail-Partner und den gesamten Markt", sagt Dirk N. Tillmann. "Indem wir unsere Kunden auch über Massenmedien adressieren, zeigen wir unser Commitment, uns für die Absatzziele des Einzelhandels stark zu machen und gemeinsam ein Zeichen für Umweltschutz und Nachhaltigkeit zu setzen."

Die Unicaps will Produktportfolio weiter ausbauen

Die UniCaps bleibt in allen Bereichen stark auf Wachstumskurs: "Wir werden unser Produktportfolio insbesondere im Kaffeebereich ausbauen und somit noch attraktiver und abwechslungsreicher für unsere Kunden werden", sagt Max Sandherr, Mitgründer und als COO verantwortlich für Produktentwicklung, Technik und Prozesse. Vertriebsseitig liegen die Schwerpunkte neben der Gewinnung weiterer Handelskunden auch im europäischen Ausland in der Bearbeitung des B2B-Segments. "In vielen Hotels und Büros gehören Nespresso®-Maschinen zum Standard-Equipment, hier ist viel Potenzial für die UniCaps, das es zu heben gilt", so Tillmann.