advertorial

So lässt sich das Tourismusmanagement-Studium flexibel gestalten

Tourismusmanagement Studium

Die Menschen werden immer mobiler, die Reisezeiten kürzer und der Wunsch, etwas von der Welt zu sehen, ist bei vielen Menschen ausgeprägt. Urlaub ist ein wichtiger Faktor im Leben der Menschen, darum boomt die Tourismusbranche. Das bedeutet aber auf der anderen Seite auch, dass gut ausgebildetes Fachpersonal benötigt wird, um die Bedürfnisse der vielen Urlauber zu erkennen und ihnen die entsprechenden touristischen Dienstleistungen anzubieten. Das nötige Fachwissen lässt sich in einem Tourismusmanagement-Studium erwerben.

social

Bachelor of Arts als duales Studium absolvieren

Ein besonderer Vorteil des Fernstudiengangs Tourismus Management der IST-Hochschule für Management ist die Möglichkeit der Wahl des Studienmodells, denn es gibt das Vollzeit- und das Teilzeitstudium sowie das duale Studium. Das duale Studium kombiniert die Theorie mit der Praxis, das heißt, dass im Studium Erlerntes direkt praktisch umgesetzt werden kann, denn der Studierende verbringt die meiste Zeit im Unternehmen. Neben dem Abschluss eines international anerkannten "Bachelor of Arts" kann der Absolvent auch auf mehrjährige Berufserfahrung verweisen und wird damit zu einem gefragten Berufseinsteiger auf dem Arbeitsmarkt. Die Tatsache, dass der Studierende in Kauf nimmt, während des Studiums häufig auf Freizeit und Semesterferien zu verzichten, wird von den Arbeitgebern in der Regel sehr wohlwollend bewertet. Auf der anderen Seite hat der Studierende den Vorteil, dass er eine Ausbildungsvergütung erhält, oft tragen die Unternehmen auch die Studiengebühren.

Tourismusmanagement in Voll- oder Teilzeit studieren

Die IST-Hochschule für Management bietet aber auch das Bachelor-Studium in Vollzeit an, das dann über sechs Semester läuft und einen Arbeitsaufwand von rund 29 Stunden pro Woche fordert, oder das Teilzeitstudium über acht Semester, dabei werden die Stunden entsprechend verteilt. Gerade die Teilzeitvariante kommt Studierenden entgegen, die parallel arbeiten oder eine Familie haben. Inhaltlich bietet das Studium alles, was für die Tourismusbranche benötigt wird. Es wird fundiertes wissenschaftliches und branchenspezifisches Fachwissen vermittelt, der Studierende entwickelt ein integriertes Verständnis für die Tourismuswirtschaft, erlangt Kenntnisse über die internationalen ökonomischen und gesellschaftlichen Zusammenhänge und erwirbt fachliche, methodische und soziale Kompetenzen.

Modernste Lehrmethoden

Das breit gefächerte Wissen wird mit modernsten Lehrmethoden vermittelt. Hohe wissenschaftliche Qualität, gepaart mit einem ausgeprägten Praxisbezug, macht die Angebote wertvoll. Der staatlich zugelassene Fernunterricht lässt den Studierenden nicht allein, denn der direkte Kontakt wird von der IST-Hochschule gepflegt. So stehen die Dozenten, Professoren und Tutoren während des gesamten Studiums zum kommunikativen Austausch an der Seite des Studierenden, und auch der Austausch zwischen den Kommilitonen ist über den Online-Campus und während der Präsenzphasen möglich.

Die Blended-Learning-Konzeption der Studiengänge steht für ein inhaltlich wie didaktisch abwechslungsreiches Lernprogramm, das mit multimedialen Formen wie Online-Vorlesungen oder virtuellen Klassenzimmern überzeugt. So erzielen die Studierenden sehr intensive und nachhaltige Lerneffekte und können das Fernstudium dank sehr geringer Präsenzzeiten flexibel gestalten. Zudem ermöglicht eine App zu jeder Zeit und an jedem Ort den Zugang zum Studium.