advertorial
Frank Winkler
Frank Winkler

Stress und Burnout mit einem ganzheitlichen Ernährungs-Konzept entgegenwirken

stress burnout

Den meisten Menschen ist nicht bewusst, welch großen Einfluss die Ernährung auf ihre Gesundheit hat. So essen sie oftmals viele leere Kalorien und zu wenig Obst und Gemüse, was auf Dauer zu Übergewicht, einer Übersäuerung des Körpers sowie einer Unterversorgung mit essentiellen Mikronährstoffen führt. Darunter leidet die Leistungsfähigkeit und man fühlt sich irgendwann ausgebrannt und gestresst. Wer Stress und Burnout entgegenwirken möchte, sollte also bei der Ernährung ansetzen. Dafür empfiehlt sich eine ganzheitliche Stoffwechselkur.

Die negativen Folgen einer zucker- und kohlenhydratreichen Ernährung

Das Konsum- und Ernährungsverhalten hat sich in den letzten 60 Jahren grundlegend verändert – weg vom Fett als nachhaltiger Energiequelle hin zu zucker- und kohlenhydratreichen, überwiegend verarbeiteten Lebensmitteln, die kaum Vitamine und Mineralstoffe enthalten. Vitalstoffreiches Obst und Gemüse stehen zu selten auf dem Speiseplan, stattdessen aber eine Menge Getreideprodukte wie Brot und Nudeln, die wiederum zu Glukose und damit zu einer Zuckerform verstoffwechselt werden. Hinzu kommt, dass viele Lebensmittel versteckten Zucker, zum Beispiel in Form von Maissirup, enthalten, der aufgrund unterschiedlichster Bezeichnungen kaum als solcher erkennbar ist. Der Konsum dieser leeren Kalorien führt dazu, dass der Blutzuckerspiegel zunächst steil ansteigt und dann einbricht, was Heißhunger auslöst. So isst man mehr, als der Körper eigentlich benötigt, und lagert Speicher- und Depotfett an. Dieses wird jedoch nicht verbrannt, da der Fettstoffwechsel aufgrund der falschen Ernährung träge und inaktiv ist. Zudem übersäuert der Körper und Entzündungsprozesse werden gefördert, was die Entstehung von Krankheiten begünstigt. Hinzu kommen Gifte und Schwermetalle, die den Körper zusätzlich belasten. Meist erkennen Betroffene dann im mittleren Alter, dass es so nicht weitergehen kann und sich grundlegend etwas ändern muss. Unterstützung finden sie bei UNSERE KUR.

Mit UNSERE KUR den Fettstoffwechsel zünden und Giftstoffe ausleiten

UNSERE KUR ist ein ganzheitliches Fettstoffwechsel-Initiierungs-, Präventions- und Regenerationskonzept. Im Fokus stehen basische Lebensmittel wie leichtes Gemüse, etwas Obst, wenig Fleisch und Fisch sowie ein weitgehender Verzicht auf zucker- und kohlenhydratreiche Lebensmittel. Insgesamt nehmen Kurteilnehmer nur rund 600 Kilokalorien zu sich, sind aber trotzdem satt und fühlen sich fit. Die benötigte Energie bezieht der Körper aus der Verbrennung des Depotfetts. Der Weg zur gesunden Fett-Verstoffwechselung wird grobstofflich vorbereitet - und zwar durch die Versorgung mit synergetisch aufeinander abgestimmten Vitalstoffen, die wichtige Selbstheilungs- und Regenerationsprozesse anregen, Basenbädern, Detox-Kapseln zur Entgiftung und gegebenenfalls auch Probiotika zur Förderung der Darmgesundheit. Nach und nach purzeln somit die Pfunde, ohne dass der Jo-Jo-Effekt droht, die Säurelast wird abgesenkt, der Körper entschlackt und Gifte sowie Schwermetalle werden ausgeleitet. Und auch das Aussehen bessert sich durch den Anti-Aging-Effekt, basierend auf Entsorgung und Versorgung.

Stress und Burnout entkommen und wieder fitter werden

Rund 80 Prozent der Anwender sind auf UNSERE KUR aufmerksam geworden, um gesund abzunehmen, etwa 20 Prozent wollen gewichtsunabhängig fitter und aus dem Burnout herausgeführt werden. Seit dem Start 2014 haben bereits über 25.000 Menschen UNSERE KUR erfolgreich absolviert und berichten von positiven Auswirkungen auf Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit. Viele Anwender sind so begeistert, dass sie das Konzept als zertifizierter Kur-Berater an Freunde, Bekannte und Verwandte weiterempfehlen und sich so ein zweites Standbein aufbauen.

Hinter der UNSERE KUR-Bewegung steht ein Team aus aktuell fünf naturheilkundlich und alternativmedizinisch ausgerichteten Ärzten, die von zahlreichen weiteren Therapeuten wie Heilpraktikern und Ernährungsberatern unterstützt werden. Durch den regelmäßigen Austausch mit Kollegen konnte sich das Team über die Jahre hinweg ein umfassendes Know-how bezüglich Stoffwechselvorgängen und biochemischen Prozessen aneignen.