advertorial
Stille Beteiligung durch die Kapitalbeteiligungsgesellschaft NRW
Stille Beteiligung durch die Kapitalbeteiligungsgesellschaft NRW

Stille Beteiligung aus NRW: Mikromezzaninfonds zur Finanzierung

stille beteiligung nrw

Kleine und mittlere Unternehmen finden oft in klassischen Bankkrediten nicht die optimale Finanzierungsform. In diesen Fällen sind Alternativen gefragt, denn vor allem kleinere Unternehmen sind oft von externen Finanzierungen abhängig. Eine interessante, aber wenig bekannte Finanzierungsvariante ist beispielsweise die stille Beteiligung aus NRW, also sogenanntes Mezzanine-Kapital.

Zu geringe Eigenkapitalquote als häufiges Problem

Zahlreiche kleine und mittlere Unternehmen haben hierzulande das Problem, dass die Eigenkapitalquote zu gering ist. Dadurch kann der Zugang zu Bankkrediten erschwert sein und es wird unter Umständen verhindert, dass geplantes unternehmerisches Wachsen in die Tat umgesetzt werden kann. Daher ist es für kleine und mittlere Unternehmen existenziell wichtig, eine andere Form der Finanzierung zu finden.

Stille Beteiligung aus NRW: Beteiligungskapital bzw. Mikro-Mezzanine-Kapital

Eine noch nicht besonders bekannte Finanzierungsvariante, die jedoch für viele kleine und mittlere Unternehmen die ideale Lösung darstellen kann, ist sogenanntes Beteiligungskapital bzw. Mikromezzanin-Kapital. Die stille Beteiligung in NRW und in anderen Bundesländern ist in Form des Mezzanine-Kapitals formal eine Mischform aus Eigen- und Fremdkapital, tatsächlich gilt es als wirtschaftliches Eigenkapital. Der Geldgeber erhält weder Stimmrechte noch hat er die Möglichkeit, im operativen Tagesgeschäft mitzubestimmen.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass durch das erhöhte Eigenkapital die Bonität verbessert wird. Das führt in der Folge dazu, dass zusätzlicher Spielraum für Bankfinanzierungen geschaffen wird. Ferner müssen keine Sicherheiten gestellt werden, wozu gerade kleinere und mittlere Unternehmen ohnehin meistens nicht in der Lage wären. Spezielle Zielgruppen solcher stillen Beteiligungen sind vor allem ausbildende Unternehmen oder Selbstständige, die aus der Arbeitslosigkeit heraus gründen. Eine stille Beteiligung in Form der Mikromezzaninfonds wird unter anderem von der Kapitalbeteiligungsgesellschaft für die mittelständische Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen mbH (KBG) zur Verfügung gestellt.

KBG stellt Mezzanine-Kapital bereit

Die Kapitalbeteiligungsgesellschaft für die mittelständische Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen mbH gibt es mittlerweile seit 45 Jahren. Es handelt sich - ähnlich wie bei der Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen - um eine Selbsthilfeorganisation der Wirtschaft, die nicht gewinnorientiert tätig ist. Durch die Finanzierung mittels Mikromezzaninfonds profitieren Unternehmen vor allem davon, dass deren unternehmerische Freiheit erhalten bleibt.

Der stille Gesellschafter hält keine Anteile am Unternehmen. Das bedeutet, dass der Kapitalempfänger weiterhin alleiniger Inhaber und Gesellschafter seines Unternehmens bleibt. Lediglich Geschäfte von besonderer Bedeutung, wie zum Beispiel die Aufnahme neuer Gesellschafter, müssen von der KBG genehmigt werden. Unternehmen profitieren durch das Mezzanine-Kapital der KBG von zahlreichen Vorteilen, wie zum Beispiel einem verbesserten Zugang zur Kreditfinanzierung bei der Hausbank, unternehmerischen Freiheiten sowie der erhöhten Eigenkapitalquote.