advertorial

Komplexes Steuerstrafrecht: In Köln beraten versierte Juristen

Steuerstrafrecht Köln

Mit der Digitalisierung und zunehmenden Vernetzung haben sich auch das Steuerstrafrecht und die Besteuerungswirklichkeit verändert. Optimierte Ermittlungsmöglichkeiten der Finanzverwaltung sorgen dafür, dass die Zahl der Verfahren steigt. Der Gesetzgeber und ebenso die Rechtsprechung haben das Steuerstrafrecht in den letzten Jahren massiv verschärft. Daher ist zu konstatieren, dass es immer mehr Ermittlungsverfahren gibt. Regelmäßig führt dies dazu, dass die Steuerfahndung und der Zoll Durchsuchungen in Unternehmen bzw. in den privaten Räumlichkeiten durchführen. Führend ist dabei insbesondere die Finanzverwaltung in Nordrhein-Westfalen. Grenzüberschreitende Maßnahmen und internationaler Austausch sind dabei heute die Regel. So haben die Beamten der Steuerfahndung bzw. des Zolls bei Ermittlungen wegen des Verdachts einer Steuerhinterziehung umfassende Ermittlungsbefugnisse und erhalten im Wege der Amts- bzw. Rechtshilfe Zugriffsrechte auf Daten des Steuerpflichtigen an anderen Stellen im In- und Ausland.

Eine erfolgreiche Steuerstrafrechtsverteidigung setzt daher exzellente Kenntnisse des Verfahrensrechts voraus. Häufig beginnt die Strafverfolgung mit Durchsuchungshandlungen. Bereits hier müssen existentielle Fehler vermieden werden. Die Strafverfolgungsbehörden (Steuerfahndung, Zoll und Staatsanwaltschaft) dürfen viel, aber nicht alles. Hier gilt es, Grenzen aufzuzeigen und die Rechte des Mandanten zu wahren. Laufende Ermittlungsverfahren können überdurchschnittlich häufig durch einen "Deal" beendet werden, ohne dass es zu einer Auseinandersetzung vor Gericht kommen muss. Hier gilt es, in ständiger Kommunikation mit den Behörden zu stehen. Umso wichtiger ist es, sich im Ernstfall an einen erfahrenen Rechtsanwalt wenden zu können. Versierte Rechtsanwälte einer Kanzlei für Steuerstrafrecht in Köln setzen sich seit vielen Jahren im Rahmen von Steuerstrafverfahren für ihre Mandanten ein.

Finanzverwaltung erhält Einblicke in die Steuerverhältnisse

Der Finanzverwaltung stehen in der heutigen Zeit viele Möglichkeiten zur Verfügung, um Steuerzahler zu überprüfen. Moderne Ermittlungs- und Auswertungsmöglichkeiten der digitalen Welt machen dies möglich. Dadurch erhalten die Steuerbehörden einen tiefgreifenden Einblick in die steuerlichen Verhältnisse jedes einzelnen Steuerzahlers sowie von Unternehmen. Dieser Entwicklung steht laut einer erfahrenen Sozietät für Steuerstrafrecht in Köln keine entsprechende sachlich-kritische Begleitung gegenüber. Selbstbeschränkungen der Ermittlungsbehörden sind daher eher Wunschdenken als Realität.

Der Steuervollzug wird in Deutschland verschärft und Steuerprivilegien stehen auf dem Prüfstand. Die Folge dieser Vorgehensweise ist eine Erhöhung steuerstrafrechtlicher Ermittlungsverfahren. Zusätzlich ist zu beobachten, dass im Rahmen eröffneter Ermittlungsverfahren immer häufiger Durchsuchungen von Unternehmen und Privatwohnungen eingeleitet werden. Der Ermittlungsdruck nimmt zu und sorgt dafür, dass Betroffene häufiger Rat bei Rechtsanwälten suchen und auf eine kompetente Vertretung angewiesen sind.

Komplexes Rechtsgebiet

Einen wichtigen Bestandteil der juristischen Beratung und Vertretung nehmen Präventivmaßnahmen ein. Sie sorgen dafür, dass der Ernstfall gar nicht erst eintritt oder die Folgen abgemildert werden. Ein wichtiges Instrument zur Prävention ist beispielsweise die strafbefreiende Selbstanzeige. Letztlich unterstützten Rechtsanwälte ihre Mandanten auch im Krisenfall, beispielsweise bei einer anstehenden Durchsuchung oder Festnahme. Ohne juristischen Beistand wird es Betroffenen schwerfallen, sich erfolgreich zu verteidigen.

Das Steuer- und Steuerstrafrecht ist insbesondere in Deutschland ein sehr komplexes und diffiziles Rechtsgebiet. Steuerstrafverfahren sind eng mit den parallel ablaufenden Steuerverfahren verbunden. Wer der Steuerhinterziehung beschuldigt wird, sollte sich deshalb an Experten auf diesem Gebiet werden, die sich mit den strafprozessualen und materiell-strafrechtlichen Aspekten gleichermaßen auskennen. Für eine professionelle Verteidigung ist neben Fachwissen und fundierten Kenntnissen im Bereich Steuer- und Steuerstrafrecht ebenso wie im Strafprozessrecht eine weitreichende und umfassende Praxiserfahrung von existentieller Bedeutung für den Mandanten. Rechtsanwalt Dirk Petri von der Sozietät verte|rechtsanwälte aus Köln bringt diese Kompetenzen mit seiner langjährigen Erfahrung mit. Er unterstützt Mandanten - gemeinsam mit deren Steuerberatern - in allen steuerstrafrechtlichen Belangen bundesweit.

Spezialkanzlei für Wirtschafts- und Steuerstrafrecht aus Köln

Insbesondere Mandanten, die von der Finanzverwaltung über die Eröffnung eines Ermittlungsverfahrens informiert wurden, sollten sich frühzeitig an erfahrene Juristen wenden. Diese können bereits im Vorfeld die Weichen für den weiteren Verlauf des Verfahrens stellen und mitunter dazu beitragen, dass das Verfahren noch im Ermittlungsverfahren einer Erledigung zugeführt wird. Rechtsanwalt Dirk Petri bietet seinen Mandanten neben der klassischen Verteidigung im Steuerstrafverfahren auch die Möglichkeit, gegen die Festsetzung und Erhebung von Steuernachzahlungen vorzugehen. Die festgesetzte Höhe vermeintlich hinterzogener Beträge kann für viele Betroffene den finanziellen Ruin bedeuten und hat häufig private sowie berufliche Konsequenzen. Im Worst Case kann das Verfahren auch zum Berufsverbot führen.

Die Kanzlei verte|rechtsanwälte mit Sitz in Köln ist bundesweit und darüber hinaus auch international im Wirtschafts- und Steuerstrafrecht tätig. Rechtsanwalt Dirk Petri ist sowohl für Unternehmen als auch für Einzelpersonen der richtige Ansprechpartner, wenn es um Fragen des Steuer- und Steuerstrafrechts geht.