advertorial

Steuerberater für den Zahnarzt: So lassen sich Entscheidungen mit Weitblick treffen

Steuerberater Zahnarzt

Bei der betrieblichen Leistungserstellung einer Zahnarztpraxis lauern viele Fallstricke. Fehler können hier weitreichende Konsequenzen haben. Deshalb empfiehlt sich eine Beratung durch einen Steuerberater, der sich auf den Beruf Zahnarzt spezialisiert hat und sich folglich mit den branchenspezifischen Besonderheiten gut auskennt.

Steuerberater für der Zahnarzt

Da Zahnarztpraxen in der Regel nicht über eigenes Fachpersonal in puncto Buchhaltung und Steuern verfügen, müssen sie sich auf die Kompetenz ihres Steuerberaters verlassen können. Dieser sollte neben seiner fachlichen Qualifikation im Steuerrecht auch mit dem täglichen Geschäft in einer Zahnarztpraxis vertraut sein. Denn nur dann kann er gewerbe- und steuerrechtliche Risiken erkennen und reduzieren und gezielt auf die Bedürfnisse seiner Mandanten eingehen. Darüber hinaus sind Besonderheiten bei Umsatzsteuerbefreiungen zu beachten. Zudem lauern einige Fallstricke im Rahmen der zahnärztlichen Leistungserstellung. So werden beispielsweise zahnärztliche und zahntechnische Leistungen steuerlich unterschiedlich behandelt. Im Fall einer Praxisgründung, Praxisoptimierung oder Praxisübergabe muss sich der Steuerberater auch mit rechtlichen Fragestellungen wie der Wahl der geeigneten Praxisform oder der Erstellung von Businessplänen als Grundlage der Finanzierung auseinandersetzen. Zahnärzte sollten sich demnach in jedem Fall an einen Steuerberater mit einem klaren heilberuflichen Schwerpunkt wenden, der über das nötige Fachwissen verfügt.

Was ist bei der Auswahl eines Steuerberaters zu beachten?

Ein Indiz für die Kompetenz eines Steuerberaters ist die Zahl seiner Mandate im heilberuflichen Bereich. Zudem sollte er stets persönlichen Kontakt mit seinem Mandanten halten, um eine kontinuierliche Betreuung zu gewährleisten und im Fall einer negativen Entwicklung der Zahlen schnell handeln zu können. Von Vorteil ist ebenso, wenn der Steuerberater mit Rechtsanwälten und anderen Experten zusammenarbeitet. So kann eine ganzheitliche Beratung unter einem Dach erfolgen.

Auf Zahnärzte spezialisierte Steuerberatungskanzlei mit langjähriger Erfahrung

Die MundingDrifthaus Steuerberatungsgesellschaft mbH ist eine bundesweit tätige Steuerberatungskanzlei, die sich auf die Beratung von Zahnärzten spezialisiert hat. Die Steuerberater und Wirtschaftsprüfer bieten aber nicht nur klassische Dienstleistungen wie Gehalts- und Finanzbuchhaltung, Einnahmen-Überschuss-Rechnung, Jahresabschluss, Steuererklärungen an, sondern übernehmen die gesamte steuerliche und betriebswirtschaftliche Beratung. Dabei stehen insbesondere die strategische und individuelle Liquiditätsplanung sowie die betriebswirtschaftliche Optimierung der betreuten Praxen im Vordergrund. Dank mehr als 20 Jahren Branchenerfahrung und rund 250 Klienten verfügt die Steuerberatungskanzlei über umfassende betriebswirtschaftliche Kenntnisse. Anhand aussagekräftiger Kennzahlen kann MundingDrifthaus somit schnell erkennen, wie Zahnarztpraxen noch effizienter arbeiten können. Dafür analysieren die Spezialisten sowohl Material- und Personalkosten als auch die Abrechnung der Honorare sowie das Behandlungsspektrum und entwickeln auf dieser Basis eine individuelle Praxisstrategie. Zudem behält die Kanzlei die Zahlen ihrer Mandanten stets im Blick und gibt ihnen regelmäßig eine Rückmeldung.

Breites Netzwerk ermöglicht auch in angrenzenden Fachbereichen eine fundierte Beratung

Auch bei der Neugründung beziehungsweise Übernahme von Zahnarztpraxen, dem Beitritt von weiteren Zahnärzten in bestehende Praxen und der Vermögens- und Unternehmensnachfolge steht MundingDrifthaus seinen Mandanten beratend zur Seite und arbeitet mit Experten aus angrenzenden Fachbereichen wie Rechtsanwälten, Praxisausstattern und Finanzdienstleistern zusammen.