advertorial

Warum auf E-Commerce spezialisierte Steuerberater für Onlinehändler die bessere Wahl sind

Steuerberater für Onlinehändler

Weil der E-Commerce-Bereich weiterhin hohe Gewinne bei geringem Aufwand verspricht, setzen immer mehr Unternehmen auf digitale Dienstleistungen und Verkäufe. Niemals sollten dabei jedoch die steuerlichen Aspekte vernachlässigt werden, die gerade auf dem globalen Markt einige Fallstricke haben. Experten raten daher, sich frühzeitig an einen Steuerberater zu wenden, der sich auf Onlinehändler spezialisiert hat.

Der Onlinehandel wächst

Nicht erst seit der Corona-Krise gehört der Onlinehandel zu den am stärksten wachsenden Branchen in Deutschland. Doch seit Beginn der Pandemie ist der Bedarf an online erhältlichen Waren und Dienstleistungen noch einmal gestiegen, weswegen E-Commerce als Geschäftszweig weiter an Attraktivität gewinnt. Die Automatisierung der Waren- und Dienstleistungsverkäufe gilt als zentraler Vorteil, viele Prozesse laufen, einmal initialisiert, praktisch von selbst.

Dabei bietet die Globalisierung des Warenhandels Händlern ungeahnte Chancen, selbst Privatpersonen können sich ohne großen Zeit- und Kostenaufwand ein zweites Standbein als Onlinehändler aufbauen. Bei aller Freude über die stets so gepriesene "Skalierbarkeit" des E-Commerce wird jedoch allzu häufig ein nicht unwichtiger Aspekt außen vor gelassen: die besondere steuerliche Situation des internationalen Onlinehandels.

Steuerberater für Onlinehändler - gerade auf dem globalen Markt sinnvoll

Schließlich müssen Unternehmer im Bereich des Onlinehandels dieselben steuerlichen Regeln beachten wie die, die beim Verkauf an der Ladentheke gelten. Bereits bei der Frage nach der Umsatzsteuer kann es kritisch werden, da diese variiert - je nachdem, ob an Unternehmer und Endverbraucher verkauft wird, ob der Waren- oder Dienstleistungsverkehr innerhalb Deutschlands, der EU oder weltweit abläuft. Hinzu kommen die regelmäßig ans Finanzamt zu entrichtende Umsatzsteuer sowie weitere steuerliche Aspekte.

E-Commerce-Spezialisten empfehlen daher, sich an einen Steuerberater, der sich auf Onlinehändler spezialisiert hat, zu wenden. Nur Steuerberater, die explizit ihre Dienste für Onlinehändler anbieten und in diesem Bereich eine grundlegende Expertise aufweisen, werden auch knifflige Steuerfragen sicher beantworten können, sodass zu jeder Zeit Rechtssicherheit für das eigene Online-Unternehmen herrscht.

DHW Steuerberatung - die vollständig digitale Steuerkanzlei

Wer zudem eine vollständig digitale Kanzlei bevorzugt, wird bei der DHW Steuerberatung genau den richtigen Ansprechpartner finden. Bei der DHW ist man auf die Bedürfnisse von rein digitalen Mandanten, modernen Unternehmen und ganz besonders Onlinehändlern spezialisiert. Das Team der DHW Steuerberatung hat nicht nur die Effizienzsteigerung eines Onlinehandels im Blick, sondern bietet mit Tools wie Sevdesk, FastBill, Lexoffice, Taxdoo oder amainvoice die optimale Basis für eine papierlose Zusammenarbeit.

So können alle Termine jederzeit via Screen-Sharing und Videotelefonie stattfinden, selbst Jahresabschlüsse und Beratungen werden ganz unkompliziert digital durchgeführt. Und so ist es tatsächlich möglich, Prozesse konsequent digital zu halten, damit sich aufstrebende Start-ups und erfolgreiche Online-Händler ganz auf ihr Tagesgeschäft konzentrieren können.