advertorial

Staatliche Fördermittel für Unternehmen: Experten helfen KMU, Fördergelder zu beantragen

Staatliche Fördermittel für Unternehmen

Ein Fahrradfachgeschäft möchte seinen Onlineshop ausbauen. Ein Automobilzulieferer plant, die Energiebilanz in der Produktion zu verbessern. Und eine Brauerei will neue Wege in der Personalführung gehen. All diese Pläne haben eines gemeinsam: Sie werden vom Bund, den Ländern und der EU mit verschiedenen Fördermitteln unterstützt. Doch viele kleine und mittlere Unternehmen (KMU) verzichten darauf, staatliche Fördermittel zu beantragen, da sie glauben, die bürokratischen Hürden seien zu hoch für sie. Damit vergeben sie jedoch die Chance, sich finanziell zu entlasten und ihr Unternehmen fit für die Zukunft zu machen. Klüger ist es, mit Unterstützung des Expertenkreises Förderprogramme des BVMW (Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft - Unternehmerverband Deutschlands e. V.) staatliche Fördermittel für sein Unternehmen in Anspruch zu nehmen.

Staatliche Förderungen gibt es für viele Vorhaben: Vor allem KMU werden unterstützt

Jährlich stehen Milliarden Euro für die staatliche Förderung von Unternehmen bereit: Finanziell unterstützt werden beispielsweise der Aufbau eines Onlineshops, Investitionen in die Produktion oder in neue Technologien, der Kauf neuer Maschinen, die Digitalisierung der Firma oder die Verbesserung der Nachhaltigkeitsbilanz. Viele staatliche Finanzhilfen sind sogar "nicht rückzahlbare" Zuschüsse, die der Staat den Unternehmen für einen bestimmten Verwendungszweck "schenkt".

Vor allem KMU-Projekte werden in Deutschland gefördert, da sie technische Entwicklungen sowie Ideen häufig schneller als große Unternehmen umsetzen. Und die Fördertöpfe sind voll, denn viele KMU verzichten darauf, Gelder zu beantragen. Der bürokratische Aufwand schreckt sie ab. Die Lösung: vom Fachwissen eines Fördermittelberaters profitieren.

Anerkannte Experten unterstützen KMU, damit sie Fördergelder erhalten

Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft - Unternehmerverband Deutschlands e. V. (BVMW) ist die größte politisch unabhängige und branchenübergreifende Interessenvereinigung des deutschen Mittelstands. Um die Wettbewerbsfähigkeit seiner 900 000 Mitglieder zu stärken, gründete der BVMW den Expertenkreis Förderprogramme, Subvention und Liquidität. Der Expertenkreis besteht aus anerkannten Spezialisten. Sie unterstützen seit Jahren branchenunabhängig KMU mit ihrem gebündelten Wissen bezüglich aller Richtlinien, Antragstermine und Fördermöglichkeiten für Forschung und Entwicklung über Digitalisierung bis hin zur Nachhaltigkeit. Die Spezialisten finden für jedes Unternehmen die geeigneten Fördermittel und helfen ihm, die Anträge auszufüllen und das Vorhaben abzuwickeln. Zudem veröffentlichen sie regelmäßig Publikationen zu den unterschiedlichen Fördermitteln. BVMW-Mitglieder können sich auch jederzeit mit ihren Fragen an die Experten wenden. Wer staatliche Fördermittel für sein Unternehmen selbst beantragen möchte, kann sich auf der Expertenkreis-Webseite informieren, auf der die bewährtesten Förderprogramme für KMU verständlich erklärt und kompakt analysiert werden.

Wie ein Mittelständler staatliche Fördermittel für sein Unternehmen nutzt – ein Fallbeispiel

Durch die Corona-Krise geriet ein mittelständischer Maschinenbauer in einen Liquiditätsengpass und bat einen Spezialisten des Expertenkreises Förderprogramme um Hilfe: Im Rahmen eines "Vitalchecks" wurden sämtliche strategisch relevante Bereiche des Unternehmens durchleuchtet. Mittels verschiedener Förderprogramme wurde die wirtschaftliche Konsolidierung eingeleitet und die Firma konnte für die nächsten zwei Jahre Kürzungen im Personalbereich ausschließen. Langfristig werden die gewählten Förderprogramme in Verbindung mit verschiedenen Digitalisierungsansätzen und neuen innovativen Lösungen zu einer Trendwende im Bereich der Produktion führen. Ausschlaggebend für die Geschäftsführung war zudem die Tatsache, dass sich die Gesamtkosten für die Unternehmenskonsultation in einem überschaubaren Rahmen bewegten, da auch die Beratungsleistung selbst förderfähig war.