advertorial
praemium Sach- und Dienstleistungskostenoptimierung GmbH
praemium Sach- und Dienstleistungskostenoptimierung GmbH

Wie sich der Einkauf rund um Sonderbeschaffungen entlasten lässt

Sonderbeschaffung

In der Regel sind Sonderbeschaffungen mit unverhältnismäßig hohen Aufwänden verbunden. Der auch als Tail End Management bezeichnete Beschaffungsbereich kann aber in Sachen Gemeinkostenoptimierung von externen Dienstleistern unterstützt oder komplett übernommen werden.

Projekt- und Prozesskosten minimieren

Bei der Beschaffung von Produkten und Materialien aller Art geht es natürlich auch um Potenziale zur Kostenoptimierung. Bei jedem Bedarf gilt es letztlich zu prüfen, ob die benötigten Waren, Materialien oder Dienstleistungen nicht doch noch irgendwo günstiger gekauft werden können, ohne Verluste in Bezug auf Qualität oder Lieferzeit hinnehmen zu müssen. Auch mit personellen Ressourcen ist in der Regel sparsam umzugehen, sodass Sonderbeschaffungen schnell zu einer Belastung werden können.

Für Sonderbeschaffungen von spezialisierten Kompetenzen profitieren

Mit einer effizienten strategischen Planung können auch Sonderbeschaffungen zügig und zu marktgerechten Konditionen realisiert werden. Allerdings sind gerade einmalige oder nicht regelmäßige Beschaffungsvorgänge mit unverhältnismäßig hohen Aufwänden verbunden - zumal es oft auch um geringe Stückpreise geht. Hohe Prozesskosten entstehen aber womöglich schon bei der genauen Bestimmung der Anforderungen. Damit ist eine umfängliche Recherche erforderlich, was infrage kommt und wer das wann und wie liefern kann - und nicht zuletzt natürlich zu welchem Preis. Solche Kleinst- und Einzellieferanten müssen angelegt und gepflegt werden, um gegebenenfalls auf sie zurückgreifen zu können.

An dieser Stelle kommt für die Abwicklung von Sonderbeschaffungen ein Beratungsunternehmen im Bereich der Optimierung von Sach- und Dienstleistungskosten als attraktive Alternative ins Spiel. Die erfahrenen Spezialisten einer eigenen Business Unit der praemium SDO GmbH übernehmen u. a. das Tail-End- und Vertragsmanagement, um Unternehmen von solchen Aufgaben zu entlasten. Die massive Entlastung der eigenen Einkaufskapazitäten bei Sonderbeschaffungen erlaubt es dem eigenen Einkauf, sich weiterhin auf die eigentlich wertschöpfenden Beschaffungsvorgänge zu fokussieren. Die externen Fachleute arbeiten mit weit entwickelten Routinen, um u. a. durch die Prüfung mehrerer alternativer Beschaffungswege Konditionen und Lieferzeiten zu optimieren. Die vollständig digitale Abwicklung gewährleistet ein Höchstmaß an Transparenz, zudem können optional die Klein-Kreditoren zu einem Kreditor konsolidiert werden, um weitere Verschlankungen zu erzielen.

Mehr als nur ein weiterer Warenkatalog

Die praemium SDO GmbH trägt zu einer erheblichen Effizienzsteigerung auch bei Sonderbeschaffungen bei, indem sie u. a. den gesamten Prozess digitalisiert. Dadurch entstehen nachhaltig verbesserte Strukturen im Einkauf, die einen Mehrwert für alle Unternehmensbereiche nach sich ziehen. Mit einer externen Sach- und Dienstleistungskostenoptimierung bleiben die eigenen Einkaufskapazitäten gerade bei besonderen Anforderungen außerhalb der Reihe bei voller Leistungskraft für den Alltagsbetrieb.