advertorial
Sebastian Clensmann
Sebastian Clensmann

Wie Sebastian Clensmann Fach- und Führungskräfte zum Traumjob führt

Sebastian Clensmann

Der Bewerbungsprozess stellt für viele Menschen eine besondere Herausforderung dar. Sie schreiben unzählige Bewerbungen, investieren viel Zeit und Energie und doch bleibt der gewünschte Erfolg oft aus. Die Absagen führen zu einem Gefühl der Frustration und die Betroffenen wissen nicht, was sie falsch machen. Es fehlt der Einblick in die Denkweise der Personaler. Dieser ist aber notwendig, um sich beim Wunscharbeitgeber richtig zu präsentieren, weiß Coach Sebastian Clensmann.

Häufige Probleme für Fach- und Führungskräfte

Die geschilderten Hürden bei der Jobsuche betreffen längst nicht nur Personen, bei denen eventuell die Qualifikation nicht ausreicht. Selbst Akademiker, Fach- und Führungskräfte werden häufig mit diesen Problemen konfrontiert. Entweder sie finden gar nicht erst passgenaue Vakanzen, die öffentlich ausgeschrieben wurden, oder sie kassieren eine Absage nach der anderen. Auf 50, 60 oder mehr Bewerbungen folgen nur ein bis drei Vorstellungsgespräche. Obwohl diese mit einem guten Gefühl verlassen werden, wird der Job schlussendlich anderweitig vergeben. Gründe für die Entscheidung werden nicht genannt. So wissen die Bewerber nicht, was sie beim nächsten Versuch besser machen sollen.

Akademiker, Fach- und Führungskräfte, die derzeit mit diesen Problemen konfrontiert sind, können deshalb von einem individuellen Coaching nur profitieren.

Zielgerichtet zum neuen Job auf dem "verdeckten Stellenmarkt"

"So gut wie kein Bewerber weiß, wie er sich richtig verkaufen muss", erklärt Sebastian Clensmann das Hauptproblem bei solchen Bewerbungsprozessen. Er hat daher ein Coaching-Programm entwickelt, bei dem die Akademiker, Fach- und Führungskräfte lernen, wie die Personaler sowie Entscheider der Unternehmen ticken und welche ihre Auswahlkriterien sind. Jeder soll seinen Traumjob finden und bekommen, so lautet das Ziel des Coachings - und zwar mit minimalem (Zeit-)Aufwand. Dafür steht den Teilnehmern ein komplett digitales Coaching-Programm mit intensiver Premium-1:1-Betreuung zur Verfügung. Zudem findet täglich ein Live-Call mit Fokus auf ein bestimmtes Thema statt, bei dem die Teilnehmer ihre Fragen an den jeweiligen Experten stellen können.

"Was kann ich auf dem Arbeitsmarkt anbieten und wer braucht das?", diese zentrale Frage führt zum Erfolg, wie Sebastian Clensmann aus eigener Erfahrung weiß. Denn er war selbst als Personaler tätig, bevor er zum Coach wurde. Alles begann, als immer mehr Freunde ihn um Tipps zu Jobsuche und Bewerbung fragten. Schnell merkte er, wie wertvoll sein "Wissen von der anderen Seite des Schreibtisches" ist, und so machte er sich erst neben- und dann hauptberuflich als Coach selbstständig. Bereits mehr als 800 Kunden hat er seither zu ihrem Traumjob gebracht.

Personaler verstehen und überzeugen mit Sebastian Clensmann

Das Erfolgsmodell von Sebastian Clensmann fußt auf zwei Strategien: Zum einen hilft er, überhaupt attraktive Jobangebote auf dem "verdeckten Stellenmarkt" zu finden, und zum anderen unterstützt dabei, diese auch zu ergattern. Seine Erfolge haben nicht nur die Teilnehmer, sondern auch die Bundesagentur für Arbeit überzeugt. Im Jahr 2018 kam diese auf den gefragten Coach zu. Seitdem besteht eine zertifizierte Partnerschaft, sprich: Die Kosten für das Bewerbungscoaching werden zu 100 Prozent übernommen.

Das Coaching ist deutschlandweit mittels Video-Call über Skype oder Zoom möglich. Sven, eine Führungskraft im Automotivbereich, hat bereits an dem Programm teilgenommen. Zuvor hatte er über 60 erfolglose Bewerbungen geschrieben, trotz beeindruckender Vita und langjähriger Berufserfahrung. Im Zuge des Coachings konnte er innerhalb von vier Wochen fünf Vorstellungsgespräche und drei Jobangebote ergattern. Nun habe er die Qual der Wahl, schildert Sebastian Clensmann eine seiner beeindruckendsten Erfolgsgeschichten.