advertorial
W&K Metallverarbeitung GmbH
W&K Metallverarbeitung GmbH

Klein- und Großserien günstig mit MIG- und MAG-Roboterschweißen produzieren

Roboterschweißen

Die Automatisierung ist ein effizienter Weg zur nachhaltigen Produktivitätssteigerung und damit zu günstigeren Komponenten. Durch Roboterschweißen können auch große Stückzahlen schnell und kostengünstig gefertigt werden.

Zertifizierungen sorgen für hohe Qualitätsstandards

Hersteller von Maschinen, Geräten und Anlagen aller Art sind auf eine verlässlich hohe Qualität der einzelnen Komponenten wie zum Beispiel von Bauteilen angewiesen. Was sie nicht selbst herstellen, geben sie bei Zulieferern in Auftrag, die über die entsprechenden Produktionsmittel und das erforderliche Know-how verfügen.

Spezialisierte Zulieferbetriebe wie die W&K Metallverarbeitung GmbH mit ihrem Standort in Lippstadt, die auch hohen Anforderungen entsprechen müssen, investieren dafür in leistungsfähige und zeitgemäße Technologien. So sind beim Schweißfachbetrieb aktuell vier moderne Anlagen für das Roboterschweißen im Einsatz. Kunden profitieren durch sie von profitableren und qualitativ hochwertigeren Produkten.

Roboterschweißen als ausgelagerte Innovation in Richtung Industrie 4.0

Der Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit - insbesondere in der Industrie und im produzierenden Gewerbe - hängt nach wie vor von einem hohen Automatisierungsgrad ab. Durch die Digitalisierung hat diese längst ungeheuren Vortrieb bekommen, der Einsatz von Roboterschweißen fügt sich nahtlos in diese Herausforderung ein. In vielen Fällen kann das Schweißen durch Roboter zu erheblichen Kosteneinsparungen und Qualitätssteigerungen führen. Im Einzelfall ist allerdings genau zu überlegen, in welchen Fällen diese Variante die bessere ist.

W&K hat seit einer Zertifizierung nach DIN EN 1090-2 EXC3 einen Schweißfachingenieur im Team, der nicht nur im eigenen Haus mit seinen Qualifikationen und Erfahrungen tätig ist. Auch für Kunden steht er für individuelle Beratungen bereit, um die jeweils bestmögliche Lösung zu ermitteln. Diese zusätzliche Expertise unterstützt die Fertigungsoptimierung der Kunden der W&K. Zwei Schweißverfahren wurden automatisiert: das MIG-Schweißen (131) und das MAG-Schweißen (135) ermöglichen es, Baugruppen aus Baustahl und zum Beispiel aus Cr-Ni-Stahl durch eine moderne Impulsschweißtechnik zu verarbeiten.

Erfahrung bei der Automatisierung

Mit der Erfahrung aus 20 Jahren Schweißen und anderen Fertigungsverfahren und -techniken und derzeit 40 Handschweißplätzen ist auch das Roboterschweißen auf hohem Niveau gesichert. Alle eingesetzten Schweißer haben eine gültige Schweißerprüfung, sind nach Norm DIN EN 9606 ausgebildet und geprüft und können bis zu neun Meter Länge auf dem Roboter schweißen. Verarbeitet werden schweißtechnisch alle gängigen Werkstoffe - angefangen bei allgemeinen Baustählen bis hin zu Alu, Kupfer und hochfesten Spezialstählen. Dank dieser Kompetenzen können die Potenziale der Schweißroboter voll ausgeschöpft werden.