advertorial
JusLegal Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
JusLegal Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Rechtsanwalt in München hilft im Kampf gegen Abmahnungen: Hier finden Betroffene professionelle Unterstützung bei Abmahnungen

Rechtsanwalt Abmahnung München

Erhält man eine Abmahnung, stellen sich eine Reihe von Fragen: Welche Konsequenzen hat die Abmahnung? Wie kann man sich wehren? Was will der Gegner genau? Der Gegner fordert in der Regel Geld und die Abgabe einer Unterlassungserklärung. Durch die Abgabe der Unterlassungserklärung riskiert man Strafen. Diese Forderungen können ein Unternehmen existenziell gefährden. Die dahinterstehenden Rechtsfragen sind meist kompliziert. Es ist daher notwendig, sich von einem spezialisierten Rechtsanwalt beraten zu lassen, der sich mit solchen Verfahren auskennt. In München finden Betroffene einen Rechtsanwalt, der sich seit über 20 Jahren auf das Thema Abmahnung spezialisiert hat.

Was bedeutet es, wenn man eine Abmahnung bekommt?

Es kann viele verschiedene Situationen geben, in denen man bewusst oder unbewusst die Rechte eines Dritten verletzt. Dieser Dritte kann dann berechtigt sein, eine Abmahnung auszusprechen. Mit der Abmahnung werden meist ein Zahlungsanspruch und ein Unterlassungsanspruch geltend gemacht. Mitunter werden auch Auskunftsansprüche geltend gemacht, die die weitere Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen vorbereiten sollen. Wie dieser im Detail aussieht, hängt von der Art der Abmahnung ab. Üblich ist dieses Vorgehen beispielsweise im:

• Wettbewerbsrecht
• Markenrecht
• Urheberrecht
• Namensrecht

Ob eine solche Rechtsverletzung absichtlich oder versehentlich begangen wurde, ist für die Abmahnung und ihre Konsequenzen irrelevant.

Folgen für den Abgemahnten

Wird eine Abmahnung ausgesprochen, sind sich die Betroffenen über die Konsequenzen meist nicht im Klaren. Jede Abmahnung erfordert eine Reaktion. Abmahnungen einfach zu ignorieren, ist die schlechteste Vorgehensweise.

Sinnvoll ist es stattdessen, sich von einem auf Abmahnungen spezialisierten Anwalt zu den eigenen Möglichkeiten beraten zu lassen. Kernfrage ist zunächst immer, ob die Abmahnung berechtigt und das rechtswidrige Verhalten einzustellen ist oder ob der Betroffene sich gegen die Abmahnung wehren kann und sollte.

In ersterem Fall kann der Abgemahnte eine sogenannte strafbewehrte Unterlassungserklärung abgeben, wodurch er sich allerdings zur Zahlung einer Vertragsstrafe verpflichtet, falls er erneut Rechte des Abmahners verletzt. Die Konsequenzen von strafbewehrten Unterlassungserklärungen können dramatisch sein. Alternativ kann man gegen eine unberechtigte Abmahnung zum Beispiel durch eine negative Feststellungsklage vorgehen. Man kann auch versuchen, den Abmahner davon zu überzeugen, dass er keine Rechtsverletzung begangen hat, damit der von der weiteren Geltendmachung von Ansprüchen ablässt. In jedem Fall sollte der Abgemahnte die Abmahnung nicht ignorieren.

Rechtsanwalt kämpft bei Abmahnung für die Rechte seiner Mandanten: In München berät JUSLEGAL

Betroffene, die eine Abmahnung erhalten, sind meist zunächst erschrocken. Die erste Regel lautet: Ruhe bewahren.

Im Kampf gegen Abmahnungen hilft ihnen die Kanzlei JUSLEGAL in München. Die Kanzlei ist durch zahlreiche erfolgreiche Verfahrensanschlüsse unter anderem auch gegen internationale Konzerne bundesweit bekannt.

Bei JUSLEGAL verfügt man über das notwendige Wissen und die Erfahrung, um gegen Abmahnungen vorzugehen und die Rechte der Mandanten zu verteidigen.

Bei JUSLEGAL sind die Fachanwaltschaften für gewerblichen Rechtsschutz sowie für das Recht der Informationstechnologie vertreten. Gerade auch auf Sachverhalte im Internet ist die Kanzlei hoch spezialisiert.