advertorial

Leistungsstarke Rechnungswesen-Software für gewachsene Ansprüche

Rechnungswesen Software

Zahlreiche Unternehmen sind mit ihrer alten Buchhaltungssoftware unzufrieden, da sie nicht mehr sämtliche Erfordernisse abdeckt oder nur noch mit hohem Aufwand aktuell gehalten werden kann. Steht ein Tausch der eingesetzten Anwendung an, stellt sich die Frage, welche Rechnungswesen-Software die mittlerweile hohen Anforderungen am besten erfüllt. Insbesondere Betriebe, die Mehrwert im Bereich SQL Server, Oracle oder IBM AS/400 sehen, setzen zunehmend auf das Produkt fimox®.

social

Expertise seit 1985

Bereits seit 1985 entwickelt das deutsche IT-Unternehmen K+H Software Lösungen für das Finanz- und Rechnungswesen. Heute setzen Unternehmen aller Größenordnungen und Branchen das Produkt fimox® ein. Hierbei lassen sich gewisse Gemeinsamkeiten beobachten. So haben die meisten Anwender einen gewachsenen Anspruch an ihre Buchhaltung, den sie mit einer geeigneten Software abdecken möchten. Häufig sind die Unternehmen zudem auch außerhalb der DACH-Region tätig. Oftmals ist es darüber hinaus das Ziel, das Rechnungswesen trotz Unternehmenswachstum mit dem bestehenden Personal zu bewältigen. Nicht zuletzt ist die IBM-AS/400-Erfahrung gefragt, welche K+H Software mitbringt.

Webbasierte und prozessorientierte Rechnungswesen-Software

Bei fimox® handelt es sich um eine webbasierte, stark prozessorientierte, modulare, skalierbare und integrierbare Rechnungswesen-Software. Das Produkt unterscheidet sich von anderen Systemen insbesondere durch den hohen Funktionsumfang. So enthält es beispielsweise eine Liquiditäts-, Kostenstellen-, Mengen- und Unternehmensplanung. Unternehmen mit Konzernstrukturen profitieren von der integrierten Management-Konsolidierung. Archive, der Rechnungseingangs-Workflow und die Lohnbuchhaltung lassen sich auf einfache Weise anbinden. Ebenso ist eine Anlagenbuchhaltung mit Zehnjahresvorschau, Anlagenspiegel und Verkäufen enthalten. Zu den weiteren Funktionen zählen die Kosten- und Leistungsrechnung, Auswertungen, Controlling-Werkzeuge, Deckungsbeitragsrechnung und Analysen.

Maschinelle Verbuchung im Fokus

Ein zentraler Ansatz der Rechnungswesen-Software von K+H Software ist die maschinelle Verbuchung von Belegen aus dem Einkauf, der Faktura, aus Sachbuchungen, der Lohnbuchhaltung und weiteren Bereichen. Ändern sich die Stammdaten in den führenden Systemen, so werden die Änderungen ebenfalls automatisch übernommen.

Die reibungslose Integration folgt bei fimox® drei Richtungen. Zunächst steht das System für eine schnittstellenfreie Integration zwischen Finanzbuchhaltung, Anlagenverwaltung und Kostenrechnung. Aufgrund der breiten Hardware-Kompatibilität lässt sich das Rechnungswesen zudem gut in bestehende IT-Infrastrukturen integrieren. Nicht zuletzt ist die Software in der Lage, Daten zu exportieren und aus Drittsystemen zu importieren. Dies erfolgt je nach Bedarf über Batch-Schnittstellen, CSV-Dateien oder Webservices.