advertorial

Photovoltaik mieten und Ökostrom selbst produzieren

Photovoltaik mieten

Die Energiewende wird in naher Zukunft jeden Haushalt betreffen. Verbraucher können sich jetzt schon darauf vorbereiten und von den großen Stromanbietern unabhängig werden, zum Beispiel, indem sie eine Anlage für Photovoltaik mieten.

Erneuerbare Energien sind gefragt

Erneuerbare Energien werden in absehbarer Zeit für Privathaushalte ebenso relevant und unausweichlich wie für Gewerbe werden - die endlichen Ressourcen Kohle, Erdöl und Erdgas reichen nicht mehr lange, der Atomausstieg ist für Deutschland besiegelt, das letzte Kernkraftwerk soll 2022 abgeschaltet werden.

Auf dem Markt der Energieversorger gibt es viele Stromanbieter, die mit Ökostrom werben. Verbraucher können sich jedoch nicht immer sicher sein, dass da Öko drin ist, wo Ökostrom draufsteht. Denn Stromanbieter können trotz Ökozertifizierung Strom aus Kohle- oder Atomkraftwerken hinzufügen.

Doch wie können Verbraucher sichergehen, dass sie komplett Strom aus erneuerbaren Energien erhalten? Eine Möglichkeit bieten bestimmte Label von Verbraucher- und Umweltschutzverbänden, eine andere Option liegt darin, Ökostrom selbst zu produzieren. Dies bietet nicht nur den großen Vorteil, zu wissen, woher der Strom kommt; Verbraucher müssen sich auch nicht mehr über die seit Jahren steigenden Strompreise ärgern.

Anlage für Photovoltaik mieten - Strom auf dem eigenen Dach selbst erzeugen

Wer sich nicht für den Kauf einer Photovoltaik-Anlage entschließen möchte, kann sich auch für das Mieten einer Solaranlage entscheiden. Das Unternehmen HausStrom setzt auf grüne Energie und bietet Gewerbe und Privathaushalten die Möglichkeit, eine PV-Anlage zu mieten und auf diese Weise bis zu 80 Prozent des eigenen Strombedarfs abzudecken.

Im Unterschied zum Kauf einer Solaranlage müssen sich die Kunden von HausStrom kaum um etwas selber kümmern und gehen auch kein Risiko ein. Denn bei der Miete sind sowohl Montage, Service und Wartung als auch Demontage und Recycling inklusive. Und für den Schadensfall ist automatisch mit einer Versicherung vorgesorgt. Betrachtet man lediglich den Kaufpreis einer gängigen Solaranlage, so kann es sein, dass man auf lange Sicht gerechnet für die Miete etwas mehr investiert. Dennoch werden laufende Kosten vermieden, mit denen für Reparaturen und Wartung zu rechnen ist. So muss allein der Wechselrichter bei einer Laufzeit von 20 Jahren mindestens einmal ausgetauscht werden.

Für jeden Haushalt das passende Paket

Die erfahrenen Systemberater von HausStrom analysieren die Anforderungen des jeweiligen Haushalts und kümmern sich auf diese Weise um die Ermittlung eines passgenauen Konzepts, das die größtmögliche Unabhängigkeit vom Strommarkt zulässt sowie dank der innovativen Technologie und der erstklassigen Service-Leistungen der HausStrom-Mitarbeiter Einsparpotenziale erkennen und umsetzen lässt.

Das auf dem deutschen Markt einmalige Produktportfolio von HausStrom umfasst die Miete von Solaranlagen, Wärmesystemen und Energiespeichern, die dank der Kombination mit individuellen Stromverträgen den Verbraucher nachhaltig mit Energie versorgen und einen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

HausStrom hat das Ziel, dass möglichst viele Verbraucher von eigenem Ökostrom profitieren können. Deswegen wird darauf geachtet, dass die Produkte von höchster Qualität und auf dem neuesten Stand der Entwicklungen sind und trotzdem bezahlbar bleiben.