advertorial
La Vida Immobilien Verwaltungs GmbH Ochtrup
La Vida Immobilien Verwaltungs GmbH Ochtrup

Warum eine Pflegeimmobilie als zukunftssicheres Investment gilt

Pflegeimmobilie Investment

Ein Haus oder eine Wohnung gilt als gute Kapitalanlage, doch die Vermietung einer Immobilie ist mit hohem Aufwand und zahlreichen Risiken verbunden. Eine Pflegeimmobilie bietet als Investment attraktive Chancen und eine sorgenfreie Vermietung.

Der Kauf einer Immobilie ist reizvoll, aber zeitintensiv

Ob Mietshaus oder Eigentumswohnung: Der Kauf einer Immobilie gilt als nachhaltige und renditestarke Kapitalanlage. Doch es gibt auch Schattenseiten. Wer ein Objekt vermieten will, benötigt dafür einiges an Vorwissen und muss viel Zeit investieren. Die Bewerbungen der Wohnungsinteressenten müssen gelesen und ausgewertet, Besichtigungstermine organisiert und ein korrekter Mietvertrag aufgesetzt werden. Und auch dann, wenn alle Wohnungen vermietet sind, wird der Arbeitsaufwand nicht geringer: Regelmäßig müssen sich Vermieter um die Nebenkostenabrechnungen oder um anfallende Reparaturen kümmern. Dazu kommt, dass Sparer und Anleger durch die aktuelle Niedrigzinsphase im Zusammenhang mit Negativzinsen auf Spareinlagen, fallende Renditen bei Lebensversicherungen und der berechtigten Angst vor Altersarmut ohnehin vor großen Problemen stehen. Doch es gibt eine mögliche Lösung: eine Pflegeimmobilie als Investment.

Der Bedarf an Pflegeeinrichtungen wächst kontinuierlich

Eine Pflegeimmobilie ist die ideale Anlageform für alle, denen ein herkömmliches Mietobjekt mit zu vielen Risiken und zu großem Zeitaufwand verknüpft ist. Die Investition in ein Pflegeappartement geht mit weniger Stress einher und auch vor einem Mietausfall durch den Leerstand des erworbenen Appartements müssen die Käuferinnen und Käufer keine Angst haben.

Das liegt vor allem an der demografischen Entwicklung in Europa: Die durchschnittliche Lebenserwartung steigt, während die Geburtenrate sinkt – schon jetzt hat jeder fünfte Einwohner in Deutschland das Rentenalter überschritten. Prognosen zufolge werden in 20 Jahren über 25 Prozent der deutschen Bevölkerung über 67 Jahre alt sein und die Anzahl pflegebedürftiger Menschen dementsprechend ansteigen. Das wirkt sich auch auf die stationäre Pflege aus. Eine Pflegeimmobilie ist also nicht nur ein lukratives, sondern auch ein zukunftssicheres Investment.

Die Pflegeimmobilie als Investment: wenig Aufwand, attraktive Rendite

Die La Vida Projekt GmbH mit Sitz im nordrhein-westfälischen Ochtrup hat sich auf die Pflegeimmobilie als Investment spezialisiert. Mit dem unabhängigen, inhabergeführten Unternehmen haben Kapitalanleger die Möglichkeit, ein oder mehrere Pflegeappartements im Teileigentum zu erwerben. Die Miete wird dabei von einem erfahrenen Betreiber gezahlt, der das Objekt für eine Laufzeit von mindestens 25 Jahren mietet – und auch im Falle eines Leerstands des erworbenen Appartements weiterzahlt. Aufgrund des Pachtvertrages übernimmt der Betreiber sämtliche Instandhaltungsmaßnahmen und Schönheitsreparaturen im Gebäude und rechnet selbst mit den Versorgungsbetrieben ab, sodass für den Investor auch die aufwendige Erstellung von Nebenkostenabrechnungen entfällt.

Die Investition in eine Pflegeimmobilie ist also eine ganz besonders attraktive Option – auch deshalb, weil sie eine attraktive Rendite abwirft und die laufenden Kosten gering bleiben. Die La Vida Projekt GmbH tritt dabei als Bauträger, Projektentwickler, Bauherr und Vertriebskoordinator in Erscheinung und bildet so die gesamte Wertschöpfungskette einer Immobilieninvestition ab. Um das Ziel der finanziellen Sicherheit durch einen intelligenten Vermögensaufbau zu erreichen, begleitet La Vida ihre Kunden vom Erstberatungstermin über die notarielle Abwicklung bis hin zur Abnahme der Immobilie. Auf diese Weise hat das Unternehmen bereits über 20 Großprojekte realisiert, die den Investoren als sichere Kapitalanlage dienen und den pflegebedürftigen Menschen, die sie bewohnen, einen angenehmen Lebensabend ermöglichen.