advertorial
Norbert Nagy (l.) und Viet Pham Tuan
Norbert Nagy (l.) und Viet Pham Tuan

Erfolgreiches Personalmarketing beherrscht die Instrumente des Social Branding

personalmarketing instrumente

Junge Menschen suchen heute nicht nur irgendeinen Job, sie suchen einen Arbeitgeber, dessen Image zu ihnen passt. Social Media bieten Unternehmen, die auf Mitarbeitersuche sind, vielversprechende und doch zu selten genutzte Instrumente, um erfolgreiches Personalmarketing zu betreiben. Wie sehen diese Instrumente genau aus und was ist zu beachten?

Jobkandidaten ansprechen - noch bevor sie auf der Suche sind

Viele mittelständische Arbeitgeber suchen händeringend nach fähigen Azubis und qualifizierten Fachkräften. Der Bedarf an Nachwuchs ist groß, der Konkurrenzkampf um Talente in vollem Gange. Also schalten Unternehmen Anzeigen in Jobportalen, Karrierenetzwerken und Zeitungen, plakatieren vielleicht sogar Rekrutierungswerbung oder fügen ihrer Webseite einen "Karriere"-Button hinzu. Manchmal funktioniert das. Bewerber, die selbst aktiv auf Jobsuche sind, werden dadurch angesprochen. Dieses herkömmliche Vorgehen übersieht jedoch, welch großes Potenzial dabei ungenutzt bleibt.

Arbeitgeber, die junge Talente rekrutieren wollen, müssen auch für "passive Kandidaten" sichtbar und attraktiv sein. Dazu müssen sie sich aktiv auf jenen Plattformen präsentieren, auf denen die Zielgruppe der "digital natives" sich alltäglich tummelt, also in den Social-Media-Kanälen. Um hier aufzufallen und positiv herauszuragen, ist es mit einem schlichten Posting nicht getan. Ohne professionelles Arbeitgebermarketing, das sogenannte Employer Branding, funktioniert Mitarbeitergewinnung heute nicht mehr.

Zeitgemäßes Personalmarketing bespielt alle digitalen Instrumente

Wer als Unternehmen keine klare Strategie hat, sich zur attraktiven Arbeitgebermarke aufzubauen, wird bei der umworbenen jungen Generation nicht punkten. Wer nur Werbeanzeigen schaltet oder eine Social-Media-Kampagne startet, ohne die mediale Präsentation seiner Rekrutierungswerbung zu berücksichtigen, wird die geeignetsten Kandidaten nicht erreichen, sondern im schlimmsten Fall unbeholfen wirken.

Viele Unternehmen unterschätzen die Vielfalt der möglichen Eigendarstellungen in den Social-Media-Kanälen. Dazu gehören Imagefilme, Recruiting-Videos und Mitarbeiterporträts. Und obwohl Werbung auf diesem Wege an sich günstig ist, muss doch das Zusammenspiel aus Marketingstrategie, Social-Media-Management, Videos, Fotografien, Texten und Anzeigen aufeinander abgestimmt sein. Es bedarf einer Menge Arbeit, Kompetenz und eines angemessenen Budgets, um per Social-Media-Marketing die erhofften Erfolge zu erzielen.

Wer darin professionell wirkt, kann sich aber gerade jetzt einen Vorsprung erarbeiten. Die Zielgruppe der jungen Kandidaten ist aufgrund der Ausgangsbeschränkungen viel zu Hause und nur auf Social Media unterwegs. Nach der Krise werden viele von ihnen einen neuen Job suchen. Wer sich als Arbeitgeber dann bereits Reichweite und Vertrauen aufgebaut hat, steht gut da.

Das Umgarnen der Digital Natives den SocialNatives überlassen

Die im September 2017 gegründete SocialNatives GmbH mit Standort in Hamburg ist spezialisiert auf das Arbeitgebermarketing über Social-Media-Kanäle und hilft bei der Ansprache und Vorauswahl geeigneter Kandidaten. Geschäftsführer Norbert Nagy und Viet Pham Tuan nebst Team konnten bereits vielen Unternehmen aus dem Mittelstand zu höherer Reichweite, größerer Attraktivität als Arbeitgeber und damit erfolgreichen Bewerbungen seitens motivierter Auszubildender und qualifizierter Mitarbeiter verhelfen.

Die Marketingprofis unterscheiden sich vom Vorgehen etwa von Zeitarbeitsfirmen, Headhuntern oder Jobportalen, indem ihre Social-Recruiting-Methode nicht nur Menschen anspricht, die bereits aktiv auf Jobsuche sind. Durch die Anfertigung einer Bedarfsanalyse des Kunden werden alle Kandidaten erreicht, die das Anforderungsportfolio erfüllen. Der Pool potenzieller Bewerber wird dadurch ungleich größer.

Zur Kompetenz von SocialNatives gehören vor allem aber auch der Aufbau und die Kommunikation des Arbeitgebers als Marke. Die Agentur erstellt attraktive Ads auf Kanälen wie Facebook, Instagram und LinkedIn, gestaltet mobil optimierte Landingpages für den unkomplizierten Bewerbungsvorgang und produziert professionelle Image- und Unternehmensvideos zur Außendarstellung. Auf Wunsch selektiert SocialNatives den Bewerberpool für seine Kunden vor, um die Qualität und Erfolgsrate des Auswahlverfahrens sicherzustellen.