advertorial
stock.adobe.com/Joachim Wendler
stock.adobe.com/Joachim Wendler

Moderne Personal-Rekrutierung setzt auf Job-Matching

Personal rekrutierung

An die Personal-Rekrutierung werden heutzutage vielfältige Anforderungen gestellt. Denn in Zeiten des Fachkräftemangels funktionieren viele bewährte Strategien der Personalgewinnung nicht mehr wie gewohnt. Stattdessen rücken die Fachkräfte zunehmend in eine bessere Verhandlungsposition und haben nicht selten die Wahl zwischen mehreren Jobangeboten. Es liegt somit am Arbeitgeber, diese Kandidaten im ersten Schritt zu finden und im zweiten Schritt zu überzeugen. Zugleich verändert die Digitalisierung den Auswahlprozess – was angesichts dieser neuen Herausforderungen aber große Chancen birgt, sofern sie richtig für die Personal-Rekrutierung genutzt werden, beispielsweise in Form von Job-Matching.

Job-Matching definiert die Personal-Rekrutierung von morgen

Die geschilderten Herausforderungen führen zu vielfältigen Veränderungen im Rekrutierungsprozess. Es sind vor allem die digitalen Technologien, die diesbezüglich neue Möglichkeiten bringen. Denn in immer größerem Ausmaß werden für das Recruiting HR-Analytics eingesetzt, also künstliche Intelligenz, die mithilfe von Algorithmen datenbezogen "passende" Mitarbeiter auswählt. Als Job-Matching wird eine dieser Strategien bezeichnet, bei der mithilfe digitaler Technologien die Eignung eines potenziellen Mitarbeiters für die Vakanz vorausgesagt wird. Was abstrakt klingt, bringt in der Praxis eine Win-win-Situation mit sich, denn die Personaler und Bewerber finden schneller sowie einfacher zueinander - und sind anschließend glücklicher, je genauer die Besetzung passt. Das Job-Matching gilt daher als einer der wichtigsten Trends im modernen E-Recruiting und viele Experten sehen darin einen essenziellen Bestandteil der Personalrekrutierung der Zukunft.

So funktioniert das Job-Matching mit JobMatch.pro

Für viele Menschen wirkt das Job-Matching noch abstrakt. In der Praxis erweist es sich aber als einfache sowie zielführende Strategie für ein schnelleres und passgenaueres Recruiting. Dabei werden Suchprofile genutzt, die auf 26 verschiedenen Kriterien basieren, sowohl berufs- als auch arbeits- und personenbezogen. Beide Seiten können mit einem Zeitaufwand von weniger als zehn Minuten diese Kriterien auswählen und mit Stichworten beschreiben, was sie bieten und wonach sie suchen. Die Software "matcht" daraufhin vollautomatisch passende Suchprofile. Durch das Job-Matching wird der Bewerbungsprozess deutlich effektiver, erklären die Experten von JobMatch.pro. Ihre Job-Matching-Berechnungen beruhen auf den neuesten Marktforschungserkenntnissen und sind individuell auf die Erwartungen sowie Bedürfnisse der Arbeitgeber und -nehmer zugeschnitten.

Personal-Rekrutierung muss ganzheitlich und digital werden

Für jeden Arbeitgeber, der die digitale Transformation im Recruiting bislang verschlafen hat, ist es daher höchste Zeit, die Potenziale von Job-Matching zu erkennen und zu nutzen. Dabei reicht es nicht aus, dass Bewerber fortan ihre Unterlagen per E-Mail einsenden können. Vielmehr geht es darum, ein ganzheitliches Konzept zu entwickeln, wie die digitale Bewerbung im eigenen Unternehmen zukünftig funktionieren kann - und JobMatch.pro hilft dabei. Es lohnt sich daher als Arbeitgeber, aber auch als Arbeitnehmer, sich intensiv mit dem Thema auseinanderzusetzen und ab sofort (auch) auf das Job-Matching zu setzen.