advertorial
patientenverfuegung.digital
patientenverfuegung.digital

Warum jeder Mensch eine Patientenverfügung haben sollte

Patientenverfügung

Für den Fall, der hoffentlich nie eintritt - mit einer Patientenverfügung kann man festlegen, welche medizinischen Maßnahmen im persönlichen Notfall erwünscht und angemessen sind. Das sichert nicht nur eine Umsetzung des eigenen Wunsches, sondern nimmt zugleich auch Druck von den nahen Angehörigen. Nur wenige Menschen in Deutschland haben eine wirksame Patientenverfügung. Mit einer digitalen Patientenverfügung lässt sich die persönliche Festlegung bequem und individuell erstellen.

Was regelt eine Patientenverfügung?

Ob Autounfall, Sturz, Herzinfarkt oder Schlaganfall - jeder von uns kann in wenigen Sekunden aus dem normalen Alltag gerissen werden. Von jetzt auf gleich geht es um Leben und Tod. Die moderne Medizin bietet heute umfangreiche Möglichkeiten für lebenserhaltende Maßnahmen. Uneins sind sich die Menschen darüber, welches Leben noch "lebenswert" ist und welche Maßnahmen man für sich selbst akzeptieren kann und welche nicht.

Die Patientenverfügung ist ein Dokument, welches die persönlichen Wünsche des Patienten festhält. Es ist ein bindendes Dokument, welches von den behandelnden Ärzten befolgt werden muss. So lässt sich beispielsweise festlegen, dass man keine lebenserhaltenden Maßnahmen wie eine Beatmung wünscht, wenn keine Chance auf Heilung besteht.

Die digitale Patientenverfügung

Es gibt zahlreiche Vordrucke zum Ausfüllen und Ankreuzen, um eine solche Patientenverfügung zu erstellen. Leider sind viele dieser Verfügungen nicht rechtssicher gestaltet und deshalb nicht wirksam. Wer seine Patientenverfügung digital auf der gleichnamigen Homepage erstellt, kann sicher sein, dass alle Formulierungen durch Experten rechtlich abgesichert sind. Über ein Beantworten von gezielten Fragen kann so jeder eine gültige und wirksame Patientenverfügung erstellen.

Der Service reicht aber noch darüber hinaus: Man kann die Patientenverfügung auch online hinterlegen. Über einen QR-Code, der auf einem Signalaufkleber zum Beispiel in der Geldbörse getragen wird, können bei einem Unfall die behandelnden Ärzte auf diese Patientenverfügung zugreifen und dementsprechend handeln. Zugleich werden die hinterlegten Notfallkontakte via Mail und SMS über den Notfall informiert.

Sinnvoll vorsorgen: Patientenverfügung online erstellen

Das wesentliche Ziel der Patientenverfügung ist die Selbstbestimmung. Jeder Mensch hat das Recht, im Notfall über sich und seinen Körper zu entscheiden. Deshalb ist das Angebot der digitalen Patientenverfügung auch einkommensunabhängig, denn es werden keinerlei Gebühren erhoben. Der Service wird über Spenden finanziert und jeder Nutzer wird gebeten, die Summe zu spenden, die ihm dieser persönliche Service wert ist. Eine faire Lösung, die sicherstellt, dass jeder Mensch die Möglichkeit hat, mit einer gültigen Patientenverfügung die eigenen Wünsche festzuhalten und Angehörige zu entlasten.