advertorial

Als Tourismusunternehmen einen Onlineshop aufbauen und zusätzliche Produkte online vertreiben

onlineshop aufbauen

Um Gäste langfristig zu binden und neue Absatzkanäle zu erschließen, kann es für Hotels und Dienstleister in der Tourismusbranche sinnvoll sein, zusätzliche Produkte über einen Onlineshop zu vertreiben. Einen ansprechenden, mit umfangreichen, kundenfreundlichen Funktionen ausgestatteten Onlineshop aufbauen können Tourismusunternehmen mit der Unterstützung eines österreichischen Spezialisten.

Warum sollten Hotels und Reisedienstleister einen Onlineshop aufbauen?

Nicht nur für primär auf den Verkauf von Waren ausgerichtete Unternehmen ist ein Onlineshop sinnvoll. Auch für Hotels und Unternehmen in der Tourismusbranche kann es sich anbieten, einzelne Produkte über einen professionellen Onlineshop zu vertreiben. Ein Wellnesshotel etwa kann Kosmetik- und Beauty-Produkte anbieten, die auch im eigenen Wellnessbereich genutzt werden. Für ein Hotel in den Bergen bietet sich etwa Wander- und Treckingkleidung als Merchandise-Artikel mit Hotellogo an. Bei Stammgästen sehr beliebt sind hoteleigene Handtücher und Badetaschen mit Logo oder Merchandising-Artikel wie Regenschirme, Tassen, Kugelschreiber und sonstige Accessoires.

Wer einen ansprechenden Onlineshop aufbauen möchte, nutzt dafür am besten Software-Lösungen, die individuell anpassbar sind. Nur wenn Produkte attraktiv dargestellt sind und die Bedienung für den Nutzer einfach und übersichtlich ist, werden Traffic und Umsatz mit einem Onlineshop steigen. Als Experte für E-Commerce-Systeme speziell für die Tourismusbranche, der bestmögliche Unterstützung leisten kann, gilt ein in Linz ansässiges Unternehmen.

Onlineshop mit umfangreichen Funktionen aufbauen

Speziell auf die Hotel- und Tourismusbranche ausgerichtet hat sich INCERT eTourismus. Der Dienstleister entwickelt Software-Lösungen für E-Commerce-Systeme für Hotels, Freizeitparks, Reiseveranstalter, Bergbahnen und ähnliche Unternehmen. Das innovative Shopsystem für Dienstleister aus der Tourismusbranche bietet zahlreiche Vorteile.

So können individuelle Versandzonen und für jedes Produkt je nach Gewicht Versandkosten festgelegt und verschiedene Versand- und Zahlungsarten integriert werden. Zudem hält ein leistungsstarker Verwaltungsbereich stets aktuelle Statistiken und Journale bereit, die die Übersicht über alle Bestellungen sowie durch zahlreiche Sortierungs- und Filterfunktionen – etwa nach Bestellnummer, Umsatzsteuersatz oder Datum – die gezielte Suche ermöglichen. Durch individuelle Farbzuweisung können beispielsweise noch offene oder stornierte Bestellungen visuell hervorgehoben werden. Die gesamte Liste von Bestellungen oder Produkten kann zudem als Excel-Datei exportiert werden. Die vollständige Kontrolle über alle Daten und Produkte ist damit stets gewährleistet. Das gilt auch für die umfangreiche Verwaltung der Kundendaten, die über Exportfunktionen auch zum Zwecke von Marketingmaßnahmen genutzt werden können. Für jedes Produkt kann zudem ein individueller Steuersatz hinterlegt werden. Im Shop wird der Mehrwertsteuerbetrag sowohl beim Produkt als auch im Warenkorb ausgewiesen. Dem Kunden wird sofort nach der Bestellung ein Kaufbeleg mit ausgewiesener Mehrwertsteuer per E-Mail zugeschickt.

Als Marketing-Tool eignet sich die Funktion des Couponings, mit der individuelle Rabattcodes zur Einlösung im Shopsystem erstellt werden können. Diese Rabatte werden ebenso wie alle anderen relevanten Daten über Schnittstellen in Buchhaltungssoftware wie BMD, Datev oder SAP lückenlos abgebildet. Jede Aktion bleibt für die Buchhaltung genau nachvollziehbar. Des Weiteren werden auch die Kaufbelege, die an Kunden versendet werden, von INCERT individuell an den jeweiligen Betrieb angepasst. In der gesamten Kundenkommunikation kann somit das eigene Corporate Design beibehalten werden. Produktvorschläge auf den Produktdetailseiten und im Warenkorb ergänzen das Funktionsportfolio. Das Shopsystem wird durch responsives Webdesign auf allen Endgeräten ideal ausgespielt. Die heute wichtigen mobilen Bestellungen sind durch die freie Anpassung an jede Bildschirmgröße einfach möglich.

Der Onlineshop lässt sich auf verschiedene Art aufbauen: als Standalone-Shop oder in Kombination mit den INCERT-Gutscheinsystemen. Im zweiten Fall ist nicht nur die Zusammenstellung von Kombinationsangeboten möglich, sondern auch die Empfehlung passender Produkte, die zu den jeweiligen Gutscheinen passen. Durch die Zusammenstellung attraktiver Geschenke lässt sich der Erlös pro Bestellung steigern.

INCERT eTourismus GmbH & Co KG – die Spezialisten für Shopsysteme im Tourismus

Die INCERT eTourismus GmbH & Co KG mit Sitz im österreichischen Linz ist Spezialist für Shopsysteme im Tourismus und Marktführer für
E-Commerce-Systeme für die Tourismusbranche und die Freizeitwirtschaft.

INCERT eTourismus wurde 2007 gegründet und verfolgt seitdem das Ziel, Hotels und Unternehmen der Tourismus- und Freizeitbranche im Direktvertrieb zu stärken sowie neue Kunden und zusätzliche Umsätze zu bringen. Wird ein Onlineshop mit INCERT aufgebaut, liegt die Stärke in den vielseitigen und einfach zu kombinierenden Leistungsbausteinen und Systemmodulen.

Mit derzeit 24 Mitarbeitern konnte der E-Commerce-Spezialist bereits
730 Projekte realisieren. Zu den bisher mehr als 380 Kunden gehören Top-Hotels, Vermarktungsgruppen, Tourismusregionen, Thermen, Freizeitparks, Bergbahnen sowie andere innovative Dienstleister der Tourismusbranche.

Neben dem Shopsystem liegt der Hauptfokus von INCERT vor allem auf Gutscheinsystemen, mit denen Hotels und Tourismusdienstleister Geschenk-, Wert- und sonstige Gutscheine sowie Kombinationsangebote vertreiben können, auch als Print@Home-Lösung. Darüber hinaus werden Geschenkkarten, Kampagnensysteme, vielfältige Dienstleistungen im Online-Marketing, Anzahlungssysteme, Software-Lösungen für die Kundenbindung und Ticketsysteme für Veranstalter angeboten. Jegliche Software ist über Schnittstellen leicht in die bestehende Systemlandschaft zu integrieren und wird zudem individuell an die Anforderungen und Bedürfnisse des Kunden angepasst.