advertorial
BAG Bankaktiengesellschaft
BAG Bankaktiengesellschaft

Warum es aktuell so viele notleidende Kredite gibt

notleidende Kredite

Als Folge der schwächelnden Wirtschaft steigt auch die Zahl der notleidenden Kredite. Die meisten regional geprägten Banken in Deutschland sind auf diese Situation jedoch nicht vorbereitet und können der entsprechenden EU-Verordnung kaum nachkommen. Eine auf faule Kredite spezialisierte Bank kennt erprobte Strategien, mit deren Hilfe Problemkredite schnell abgewickelt werden können.

Die Zahl der notleidenden Kredite steigt

Lange ging es mit der deutschen Wirtschaft bergauf. Somit wurden Unternehmen und Privathaushalten in der Regel alle Finanzwünsche seitens der Bank erfüllt. Doch aktuell scheint der Gipfel erreicht zu sein, Wirtschaftsexperten signalisieren einen Abwärtstrend der Konjunktur. Der Export ist rückläufig, die Wirtschaftsleistung hat im Jahr 2019 abgenommen. Es ist bereits von Rezession die Rede. Auch die Bundesbank erwartet im laufenden Jahr eine Schrumpfung der industriellen Produktion. Diese wirtschaftlichen Veränderungen spiegeln sich bereits im Kreditverhalten wider: Die Zahl der notleidenden Kredite hat sich erhöht, die europäische Politik sowie die Finanzaufsicht haben bereits darauf reagiert und die Regularien zu faulen Krediten verschärft. So steht nun der Abbau von Risikoaktiva respektive der konsequente Umgang mit diesen im Vordergrund. Das Ziel ist die Eindämmung von Problemkrediten plus die Reduzierung des Bestands an notleidendem Kreditvolumen innerhalb der Bankbilanzen.

Banken stehen vor großen Herausforderungen

Führt eine Finanzierung nicht zum gewünschten Ziel und entwickelt sie sich zum notleidenden Kredit, wird dies für alle Beteiligten zum Problem. Als besonders kritisch ist die Tatsache anzusehen, dass die Bankenlandschaft in Deutschland noch immer regional geprägt ist und nur sehr wenige dieser Kreditinstitute auf steigende Problemkredite sowie auf die Verschärfung der diese betreffenden Regularien vorbereitet sind. Dementsprechend stehen die Banken hierzulande aktuell vor großen Herausforderungen. Insbesondere kleinere Regionalbanken sind sehr stark auf das Kreditgeschäft ausgerichtet, mit der Folge, dass der Anstieg fauler Kredite unverhältnismäßig viele Ressourcen binden würde und somit die Handlungsfähigkeit im laufenden Geschäft einschränken kann. Zu den wenigen gut aufgestellten Banken gehören die regionalen Volksbanken und Raiffeisenbanken - denn deren genossenschaftliche FinanzGruppe kann als einzige in Europa auf ein Spezialkreditinstitut für Problemkredite zurückgreifen. Hierbei handelt es sich um die BAG Bankaktiengesellschaft, die mit über 30 Jahren Erfahrung am Markt einen verlässlicher Partner mit großer Expertise darstellt.

BAG Bank ist auf faule Kredite spezialisiert

Eine schnelle Entlastung rund um einen notleidenden Kredit bietet der BAG-Forderungskauf. Dieser wirkt wie eine Ablösung durch den Kreditnehmer, da er einen direkten finanziellen Zufluss ermöglicht, wodurch wieder personelle Ressourcen frei werden. Die Bilanz wird entlastet, eine weitere Bearbeitung entfällt. Gut zu wissen: Der Forderungskauf durch die BAG ist bei gekündigten und ungekündigten Engagements jeder Branche und in beliebiger Anzahl möglich. Ein anderer Ansatz ist eine fristgemäße, kapital- und ressourcenschonende Erledigung des Problemkredits durch die Auslagerung der Problemkreditbearbeitung an die BAG, das sogenannte BAG-Servicing. Welcher Weg der individuell beste ist, kann gemeinsam mit der BAG eruiert werden.