advertorial

Wie sich mit Multichannel Marketing der Umsatz erhöhen lässt

multichannel marketing

Wo der Begriff Marketing auftaucht, sind auch die Begriffe Google, Xing und Facebook nicht weit. Es gibt aber auch noch einige alternative Plattformen, die besonders für kleine und mittlere Betriebe lukrative Traffic-Quellen darstellen. Eine Hamburger Social-Media-Agentur, die sich auf Multichannel-Marketing spezialisiert hat, verrät, welche Kanäle das sind.

Auf Snapchat und Instagram die junge Zielgruppe erreichen

Nicht für jeden ist Social-Media-Marketing bei Facebook die richtige Strategie. Auf alternativen Plattformen wie Instagram, Snapchat oder Reddit finden EPUs und KMUs ein für sie oft stimmigeres Umfeld. Dort gibt es weniger Konkurrenzkampf als bei Facebook oder Google - und oft schlummern genau auf diesen Plattformen viel größere Umsatzpotenziale. Einfach deshalb, weil sich dort die relevantere Zielgruppe befindet.

Die relevante Target Audience - das sind bei Snapchat und Instagram vor allem die Millennials. Eine junge Zielgruppe, die auf diesen Kanälen über Conversion Ads erreichbar ist. Je nach Ziel und Strategie der Kampagne ist es möglich, mit zielgruppenorientierten Conversion Ads gezieltes Brand Building zu betreiben, um so die Bekanntheit und das Vertrauen in die Marke zu steigern, das Image zu verbessern oder in den Austausch mit Kunden zu treten.

Bei jungen Plattformen gewinnt das Bewegtbild immer mehr an Relevanz. Im Vergleich zu Bildern erreichen Video Ads viel mehr Aufmerksamkeit bei jungen Nutzern. Diese können gleichzeitig auf Instagram und Facebook geschaltet werden. Sinnvoll ist es jedoch, gesonderte Creatives zu erstellen.

Special Interest Marketing

Auch Twitter und Pinterest können in bestimmten Fällen die richtigen Medien für gewinnbringende Social-Media-Aktivitäten sein. So eignet sich Twitter vor allem zur zügigen Publikation von News, während Pinterest eine geeignete Traffic-Quelle für Unternehmen aus den Bereichen Mode, Messe, Dekoration und Handwerk ist. Gerade bei Pinterest gibt es eine kaufstarke Nutzergruppe mit vielen Interessensfeldern, die auf der Suche nach Ideen, Impulsen und Inspiration ist.

Themen-Targeting funktioniert aber auch auf anderen Social-Media-Kanälen. Wer für seine Werbestrategie zum Beispiel auf Reddit oder Quora die passende Sub-Community zu adressieren weiß, kann sehr präzise Werbemaßnahmen setzen. Beide Plattformen stehen in Deutschland gerade erst am Beginn ihrer Entwicklung, haben jedoch bei Special Interest Communitys schon jetzt viel Potenzial. Hier kommt es vor allen Dingen auf die richtige Gesprächsführung an.

Um die richtige Gesprächsführung und die passenden Inhalte geht es aber ohnehin immer. Auch bei Plattformen wie Taboola und Outbrain, die speziell für Traffic- und Lead-Kampagnen geeignet sind, ist die richtige Content-Strategie für den Marketing-Erfolg ausschlaggebend.

psmedia: Multichannel Marketing vom Profi

Der Mehrkanal-Vertrieb gewinnt immer mehr an Bedeutung. Das hat auch einen guten Grund: Eine strukturierte Multichannel-Marketing-Strategie erhöht auch bei niedrigem Budget die Sichtbarkeit des Unternehmens - und hilft somit dabei, die Umsätze zu steigern. Daher setzen Unternehmen verstärkt auf diese sehr individuellen Marketing-Lösungen. Um die richtigen Kanäle kontinuierlich zu bespielen, lohnt es sich, einen Profi an seiner Seite zu wissen, der die Maßnahmen quantifizieren und damit die Erfolge messbar machen kann.