advertorial
Schön & Wieder
Schön & Wieder

Wie sich mit individuellen Motivplatten die Dusche verschönern lässt

Motivplatten

Sich beim Duschen am Morgen an den letzten Urlaub erinnern oder in Gedanken an einen wunderschönen Ort versetzt werden – Motivplatten als Duschrückwand machen genau das möglich und sind damit eine Alternative zu klassischen Fliesen. Mit Motivplatten kann man seinem Badezimmer eine persönliche Note verleihen und den Wohlfühlfaktor verstärken. Welcher Anbieter ist zu empfehlen?

Warum Motivplatten die bessere Wahl für die Dusche sind

Duschrückwände werden immer beliebter – nicht nur, weil sie individuell gestaltet werden können. Sie bieten gegenüber klassischen Fliesen auch zahlreiche Vorteile. In den Fugen zwischen den Fliesen bildet sich nämlich oft Schimmel, was nicht nur unästhetisch ist, sondern auch die Gesundheit gefährden kann. Motivplatten haben hingegen eine glatte Oberfläche und sind fugenfrei, was sie schimmelresistenter macht. Zudem lassen sie sich leichter reinigen. Dank einer Nanobeschichtung perlt das Wasser von der Duschwand ganz einfach ab. Darüber hinaus können Duschrückwände deutlich schneller montiert werden als Fliesen und im Falle eines Umzugs auch genauso einfach und rückstandslos wieder demontiert werden. Möglich macht das ein spezieller Kleber. Motivplatten eignen sich außerdem nicht nur für die Dusche. Auch der Badewannen- oder der Waschbeckenbereich lassen sich damit aufwerten und je nach Material sind Wandpaneele auch für den Einsatz in der Küche geeignet.

Motivplatten aus hochwertigen Materialien

Schön & Wieder bietet Duschrückwände in verschiedenen hochwertigen Materialien und Stärken an – angefangen von Aluverbund über Acrylglas bis hin zu ESG-Sicherheitsglas. Letzteres ist besonders robust und behält auch nach mehrfacher Reinigung sein schönes Aussehen. Vor der Bestellung und Montage sollte jedoch alles genau ausgemessen werden, da sich Glas nicht so einfach kürzen oder durchbohren lässt. Wer handwerklich nicht so geschickt ist, für den ist Acryl die bessere Wahl. Denn dies lässt sich auch noch vor Ort bearbeiten. Allerdings sollte man bei der Reinigung einer Acrylplatte etwas umsichtiger sein, da das Material weicher als Glas ist. Auf Druck reagiert es aber dennoch unempfindlich. Alu-Verbund ist wiederum ein wahrer Allrounder, der durch eine Oberflächenversiegelung gegen Kratzer und Reinigungsmittel geschützt werden kann und sich sehr leicht und einfach bearbeiten lässt. Ab einer Stärke von vier Millimetern ist Alu-Verbund zudem sehr formstabil und kann große Löcher und Abstände im Untergrund überbrücken. Bei Unsicherheiten bezüglich der Materialauswahl hilft der Kundenservice per Telefon weiter.

Online die Duschrückwand gestalten

Mithilfe des Online-Konfigurators kann jeder Kunde seine Duschrückwand nach den eigenen Vorlieben gestalten. Dabei stehen über 2.000 kostenlose Motive zur Auswahl. Es ist aber auch möglich, ein eigenes Motiv oder Foto hochzuladen, sofern es die nötige Auflösung besitzt. Neben dem Motiv können auch die Maße, Aussparungen und das Material online konfiguriert werden. Auch mehrteilige Platten sind umsetzbar, sodass sich ein Motiv über eine Ecke erstrecken kann. Das gewünschte Motiv wird schließlich per UV-Direktdruck auf die zuvor produzierte Platte übertragen, da sich so die besten Ergebnisse erzielen lassen. Der Hersteller gewährt fünf Jahre Garantie auf Druck und Platte und schlägt noch einmal fünf Jahre drauf, wenn der Kunde ein Bild seiner eingebauten Platte schickt.