advertorial
DIMOCO
DIMOCO

Mobile Payment: Ganz einfach per Handyrechnung bezahlen

mobile Payment

Onlineshopping könnte so einfach sein - wenn die lange Dateneingabe beim Bezahlvorgang nicht wäre. Dabei geht es mit Mobile Payment viel schneller, wie das Bezahlen via Handyrechnung beweist.

Bezahlen per Handyrechnung - jetzt auch in Deutschland möglich

Der Trend zum Onlineshopping ist ungebrochen, spätestens seit Beginn der Corona-Pandemie sind die meisten Verbraucher zu Internet-Käufern geworden. Die meisten. Denn einige scheuen auch heute noch Geldtransaktionen via Internet oder schlicht die oft langwierige Eingabe ihrer Kreditkartennummer, Bankverbindung oder anderer sensibler Daten. Oft sind die benötigten Nummern auch schlicht nicht zur Hand, sodass Käufe, die eigentlich so gut wie abgeschlossen sind, im letzten Moment abgebrochen werden.

Dabei könnte Onlineshopping samt Bezahlvorgang längst binnen wenigen Sekunden vollzogen werden - ganz einfach durchs Bezahlen per Handyrechnung. Einfach den gewünschten Artikel auswählen und anklicken, fertig. Mehr ist bei dieser neuen Form des Mobile Payments nicht zu tun.

Schnell und sicher

Beim sogenannten Carrier Billing werden Produkte über die Mobilnummer beziehungsweise über die Mobilfunknummer - also Handy, Tablet oder Laptop - bezahlt. Die perfekte Alternative also, um statt umständlich mit Kreditkarte, Sofortüberweisung oder PayPal umgehend Online-Käufe tätigen zu können. Besonders praktisch ist das Mobile Payment bei Spontankäufen wie beim Ticketkauf im öffentlichen Nahverkehr, bei Parktickets, für die Vermietung von E-Scootern oder beim Aufladen von Elektroautos. Also immer dann, wenn es ganz besonders schnell gehen muss.

Der zu zahlende Betrag wird bei Carrier Billing auf die Mobilfunk-Rechnung gesetzt. International gilt Carrier Billing längst als eine der am weitesten verbreiteten Mobile-Payment-Methoden und zählt auch zu den beliebtesten Zahlmethoden auf Facebook. Da mit nur zwei Klicks bestellt und bezahlt wird, werden Impulskäufe häufiger getätigt, zudem besitzt nahezu jeder Deutsche einen Mobilfunkvertrag - für eine Kreditkarte gilt das nicht.

Durch den einfachen und schnellen Bezahlvorgang, bei dem weder sensible Daten eingegeben noch lästige Pflichtfelder ausgefüllt werden müssen, fällt das Kauferlebnis bei Erstkunden positiv aus und die Conversion-Rate steigt auf bis zu 70 Prozent. Eine hervorragende Quote, denn laut einer aktuellen Auswertung von Statista liegt die Kaufabbruchquote im E-Commerce bei durchschnittlich 88 Prozent.

Carrier Billing: Das Jeder-immer-überall-Zahlungsmittel

Angeboten wird Carrier Billing als Mobile Payment hierzulande zurzeit exklusiv von der DIMOCO im E-Commerce. Gemeinsam mit Telefónica Germany, Telekom und Vodafone sorgt eine nahezu einhundertprozentige Reichweite für ein optimales Mobile Payment auf dem E-Commerce-Sektor, bei dem höchste Sicherheitsstandards für Käufer und Verkäufer garantiert sind: Während des Bezahlvorgangs findet eine automatische Prüfung und Autorisierung der Mobilfunknummer statt, die Kaufabrechnung erfolgt dann über die monatliche Mobilfunkrechnung des Kunden.