advertorial

Mehr Prozesssicherheit: MES für die Rollenfertigung

MES Rollenfertigung

Von einer smarten Industrie profitieren alle Beteiligten. Dazu gehört jedoch eine ganzheitliche IT-Infrastruktur, die alle Produktionsprozesse überwacht, visualisiert und steuert. Auch bei der Herstellung von Rollenware müssen Qualitätsstandards eingehalten werden, während der Kosten- und der Effizienzdruck immer weiter steigen. Ein modernes MES kann in der Rollenfertigung nicht nur unterstützend eingreifen, sondern die linearen Produktionsketten vereinfachen.

social

Smart Factory: MES und Rollenfertigung gehören zusammen

Wie jede Produktion gehört auch die Rollenfertigung zu den Bereichen, die vor großen Herausforderungen im Hinblick auf Industrie 4.0 und Digitalisierung stehen. Die immer strenger werdenden Dokumentations- und Compliance-Anforderungen durch den Gesetzgeber und der Wettbewerbsdruck verlangen Modernisierungsmaßnahmen von kleinen und großen Produktionsbetrieben. In der Rollenfertigung sind besonders Qualitäts- und Prozesssicherheit sowie die Produktivität entscheidend, um wettbewerbsfähig bleiben zu können oder zu wachsen. Die lineare Abhängigkeit der einzelnen Verarbeitungsprozesse in Kombination mit der hohen Durchlaufgeschwindigkeit führen dazu, dass Produktionsfehler erhebliche Auswirkungen auf die Fertigung sowie die wirtschaftliche Kalkulation haben, da alle nachgelagerten Produktionsschritte betroffen sind. Ein branchenspezifisches Manufacturing Execution System (MES) kann durch die Nutzung entsprechender Kennzahlen und die Anbindung produktionsspezifischer Arbeitsgänge die erforderliche Basis schaffen, die Wirtschaftlichkeit langfristig zu erhöhen.

Durch ein integriertes und auf die Produktion sowie die erforderlichen Ressourcen abgestimmtes MES lassen sich Prozesse transparent abbilden, Abhängigkeiten erkennen und Abläufe gezielter planen.

MES: Das Rückgrat für Produktionsunternehmen

Das passende MES spielt eine Schlüsselrolle in Sachen Industrie 4.0, da so ein System die datengetriebene Produktion schnell und flexibel gestaltet und dabei gleichzeitig weniger fehleranfällig ist. Die Aufgaben eines MES können vielfältig sein, doch zu den wichtigsten zählen:

• Aggregieren
• Analysieren
• Verdichten
• Visualisieren

Die Betriebs- und Maschinendaten, die dabei verarbeitet werden, können Stammdaten, aktuelle Echtzeitdaten oder für die Rückverfolgbarkeit notwendige historische Daten sein. Eine moderne MES-Lösung zeichnet sich durch ihre Leistungsfähigkeit und Flexibilität aus. Aktuelle Kennzahlen liefern die Grundlage für eine umfassende Prozessvisualisierung, ein aussagekräftiges Qualitätsmanagement sowie eine umfassende Produktionsdokumentation.

Augsburger Software-Experten bieten smartes MES

Der Softwarehersteller und MES-Spezialist gbo datacomp GmbH aus Augsburg entwickelt seit Jahren moderne IT-Systeme für das Fertigungsmanagement. Mit seinem smarten Produkt bisoft MES bietet er die optimale Lösung u.a. für Rollenfertiger. Damit werden Fertigungsprozesse effizienter und flexibler gestaltet und Potenziale besser ausgeschöpft. Die richtigen Daten werden durch die MES-Software zur richtigen Zeit am richtigen Ort zur Verfügung gestellt, so haben die Mitarbeiter jederzeit den Überblick.