advertorial
Yasser Sakan
Yasser Sakan

Massagepistole kaufen - wie diese bei der Regeneration unterstützen kann

Massagepistole kaufen

Die "Massagepistole" verdankt ihrer Optik, dass sie so heißt, wie sie heißt. Es handelt sich dabei um ein kleines, pistolenartig anmutendes Massagegerät, das bis zu 3.200 Stöße pro Minute "abfeuern" kann. Das ist jedoch keinesfalls unangenehm, im Gegenteil: Durch die Anwendung der Massagepistole wird die Durchblutung der Muskulatur angeregt. Dies wiederum fördert die Regeneration des Muskels und die Muskeln, Sehnen sowie Bänder werden (wieder) geschmeidiger. Daher wird die Massagepistole verstärkt im Sport genutzt, für eine verbesserte Regeneration und eine höhere Mobilität. Aber auch beim Lösen von Verspannungen, beispielsweise im Nacken, oder für die Behandlung von Schulter- und Rückenschmerzen hat sich die Massagepistole vielfach bewährt. Wer eine Massagepistole kaufen möchte, sollte einige Aspekte beachten.

Vorteile der Massagepistole im Überblick

Dass sich die Massagepistole so beliebt ist, hat einen simplen Grund: Die moderne Technologie kann eine Massage noch effizienter durchführen als professionelle Massagen - und ist zugleich in der Anwendung einfacher als die Faszien-Rolle. Auch die Erfahrungsberichte zeigen, dass die Massagepistole in der Praxis überzeugt: "Da ich nicht mehr zum ganz jüngsten Schlag gehöre, ist Regeneration für mich nochmal ein bisschen wichtiger", berichtet die Profiboxerin Nadine Apetz und nutzt daher die Massagepistole OrthoGun. "Eines der besten Geräte, die man jetzt auf dem Markt bekommt", bestätigt auch der Chiropraktiker, Heilpraktiker und Physiotherapeut Volker Auler. "Wir sind begeistert davon", schwärmen die Bodybuilder Robin und Nico, die sich über YouTube einen Namen gemacht haben. Und dies sind nur einige von vielen begeisterten Stimmen

Massagepistole kaufen: Worauf ist zu achten?

Noch einen weiteren Vorteil bringt die Massagepistole gegenüber der klassischen Massage mit sich: Sie kann für dein Heimgebrauch gekauft und somit deutlich zeit- sowie kostensparender angewendet werden. Allerdings gibt es unterschiedliche Modelle auf dem Markt, weshalb beim Kauf einige Faktoren berücksichtigt werden sollten:

• Wie viel mAh hat die Batterie?
• Wie viele Köpfe werden mitgeliefert?
• Gibt es eine Anleitung zur Anwendung - und in welcher Sprache?
• Wie viele Gänge hat die Massagepistole?
• Hält die Massagepistole zusätzlichem Druck stand?
• Wie hoch ist der Geräuschpegel?
• Ist eine Webseite verfügbar?

Außerdem sollten sich die Käufer erkundigen, aus welchem Herkunftsland der Händler stammt. Zuletzt ist es sinnvoll, ein Modell zu wählen, bei dem die Tragetasche gleich mitgeliefert wird.

Die Massagepistole OrthoGun im Fokus

Beim Blick auf die Produktpalette ragt eine Massagepistole heraus: die sogenannte OrthoGun. Sie überzeugt durch hochwertige Materialien und eine kompakte Erscheinung. Als deutsche Marke bietet OrthoMechanik einen professionellen Vertrieb und Kundendienst sowie eine vollständige Anleitung zur Anwendung auf der Webseite. Mit 3400 mAh ist die Batterie eine der größten auf dem Markt. Sie kann zudem einfach beim Hersteller ausgewechselt werden. Durch diese 3400 Umdrehungen arbeitet die OrthoGun sehr schnell, aber mit maximal 60 dB trotzdem überraschend leise. Auch beim Gewicht kann sie mit nur 828 Gramm überzeugen.

Die OrthoGun hält großem Druck stand und bietet spezielle Metall-Aufsätze zur Massage mit Öl oder Gel sowie eine praktische Abschaltautomatik. Unterm Strich überzeugt sie somit durch eine maximale Qualität zu minimalen Kosten, denn vergleichbare Produkte liegen preislich normalerweise weit über 300 Euro.