advertorial
OnTruck GmbH
OnTruck GmbH

Wie sich mit LKW-Werbung Aufmerksamkeit generieren lässt

LKW Werbung

Auch in Zeiten der Digitalisierung spielt sichtbare Außenwerbung eine bedeutende Rolle. Mobiles Werben kann diesbezüglich einige Vorteile mit sich bringen, denn es ermöglicht einen gezielten und doch dynamischen Zielgruppenfokus. Ein Berliner Unternehmen hat sich auf LKW-Werbung spezialisiert.

Mobiles Marketing und seine Vorteile

Als beliebte Mittel für Außenwerbung gelten Blow-Ups und Plakate. Sie bieten bei der anfänglichen Auswahl des Standortes Flexibilität, bleiben dann jedoch nicht mehr beweglich. Auch werden nur jene Menschen angesprochen, die den ausgewählten Standort passieren. Mit mobiler Werbung, etwa auf LKWs oder Transportern, lassen sich mehr Blickkontakte herstellen, ohne dass dabei der regionale Bezug verloren geht. Hinzu kommt, dass vor allem LKW-Planen Eyecatcher sein können. Über den konkreten Effekt und die Vorteile für das eigene Unternehmen bestimmen die Auswahl der Region und das Design der Werbung.

LKW und Transporter als Werbefläche nutzen

Fahrzeuge mit vergleichsweise großen Maßen bieten eine ebenso große Werbefläche. Ein LKW allein kommt auf rund 80 Quadratmeter reine Werbefläche, die über beide Seiten und das Heck verläuft. Im Vergleich zu Plakaten entsteht so eine rundum sichtbare Werbung, die kaum zu übersehen ist. Bei Transportern liegt die Werbefläche bei 40 Quadratmetern, der Rundum-Blick bleibt gleich.

Ein Vorteil von LKW-Werbung ist, dass der Passant sie nicht als gezielte Werbung, sondern vielmehr als Anzeichen für einen Warentransport sieht. Dies verhindert eine mögliche Ablehnung und steigert die Sympathie. Auch vermittelt LKW-Werbung eine gewisse Größe sowie Überregionalität. Unternehmen können entscheiden, in welchen Umgebungen der LKW fahren soll, und sprechen ihre Zielgruppe somit auch außerhalb von Ballungszentren an. Das Verbot von Werbung auf Autobahnen wird durch die Gestaltung von LKW-Planen umgangen. Transporter als Werbefläche bieten den Vorteil, dass sie innerhalb eines Stadtgebietes praktisch rund um die Uhr sichtbar sind und in Bewegung bleiben.

LKW-Werbung mit OnTruck

Mit LKW-Werbung kennt sich Raphael Camara, Gründer des Unternehmens OnTruck, aus. In den vergangenen beiden Jahren konnten er und sein Team mehr als 10.000 Quadratmeter Plane sowie Folie produzieren und sich die Marktführerschaft sichern. "Wir denken, dass dieser Bereich vor allem durch das extrem starke Preis-Leistungs-Verhältnis eine immer relevantere Alternative zu Plakaten wird," so Camara. Der Tausender-Kontaktpreis liegt zwischen sechzig Cent und einem Euro.

OnTruck bringt Werbung nicht nur mobil auf die Straße, sondern auch gezielt zu Events. Erfolgreich umgesetzt wurde dies bereits beim Christopher Street Day, beim SZ Wirtschaftsgipfel 2018/2019 in Berlin und bei den WHU Euromasters. Inzwischen arbeitet OnTruck von eigenen Räumlichkeiten im Herzen Berlins aus und feilt an neuen Projekten sowie Möglichkeiten.