advertorial

Lizenzen gebraucht kaufen und trotzdem mit aktueller Software arbeiten

lizenzen gebraucht kaufen

Wer Lizenzen gebraucht kaufen möchte, begibt sich beim Kauf selbst wie bei der Verwendung in eine vermeintliche Grauzone. Rechtlich wie funktionell spricht aber nichts dagegen, besonders wenn ein Fachhändler dazwischengeschaltet ist.

Rechtssicherheit muss gewährleistet sein

Natürlich passt es vor allem den großen Softwarehäusern nicht, wenn Lizenzen für die Nutzung ihrer Produkte auch gebraucht veräußert werden dürfen. Längst gibt es aber ausreichend Urteile, die Rechtssicherheit schaffen und damit für Unternehmen, Institutionen und öffentliche Einrichtungen viel Potenzial zu Kosteneinsparungen verschaffen. Auch sogenannte Volumenlizenzen dürfen aufgesplittet und einzeln verkauft werden. Wer eine Lizenz gebraucht kaufen oder gleich das ganze Unternehmen mit zum Beispiel Office- oder Antivirus-Software ausstatten möchte, sollte sich an spezialisierte Anbieter mit entsprechendem Know-how wenden.

Lizenzen gebraucht kaufen und auditsicher agieren können

Neben der Frage nach der Rechtmäßigkeit der Benutzung gebrauchter Software tauchen oft zwei Punkte auf, die zu Unsicherheiten führen. Dabei geht es zum einen um die Herkunft der Programme: Wenn Unternehmen oder Institutionen neue Versionen kaufen, eine andere Software einsetzen möchten, Abteilungen auflösen oder einfach zu viele Lizenzen gekauft haben, kommen ebenso wie auch bei Insolvenzen Gebrauchtlizenzen auf den Markt. Auch die Frage nach der notwendigen Aktualität der Software stellt sich häufig: Hierbei lohnt sich eine detaillierte Betrachtung, ob wirklich und ausschließlich immer die aktuellste Version eingesetzt werden muss. Bei einem Großteil der Fälle erfüllen auch ältere Versionen noch verlässlich und effizient ihren Zweck, nur eben deutlich günstiger - zumal häufige Updates und Upgrades zusätzliche Aufwände für Umstellungen, Schulungen und Einarbeitszeiten nach sich ziehen.

Ein Distributor wie die S2 Software GmbH & Co. KG arbeitet mit einem leistungsstarken Lizenzmanagement. Damit ist sichergestellt, dass die Voraussetzungen für einen legalen Erwerb der Programme geschaffen wurden. So müssen die Programme zum Beispiel vom Erstverwender regulär erworben und genutzt worden sein. Der Käufer erwirbt dieses Nutzungsrecht und kann auch alle vom Hersteller zur Verfügung gestellten Sicherheitsupdates aufspielen. Wer Lizenzen in dieser Weise gebraucht gekauft hat, muss sich auch keine Sorgen um Audits machen. Diese können bezüglich dieser von einem Fachhandel wie S2 Software bezogenen Lizenzen problemlos durchlaufen werden.

S2 Software als Geschäftspartner für Reseller und IT-Dienstleister

Reseller oder auch IT-Dienstleister stehen in Kontakt mit Kunden, wie etwa Unternehmen in der Region. Dadurch wissen sie zum Beispiel auch, wo eine Umstellung der IT geplant ist. Benötigte gebraucht zu kaufende oder anfallende, also frei werdende Lizenzen können über S2 Software gehandelt werden. Selbstverständlich läuft die gesamte Abwicklung herstellerkonform, rechtssicher und transparent ab.