advertorial

Lindhorst Gruppe: Expertise beim Thema Ausgleichsflächen

Lindhorst Gruppe

Die Lindhorst Gruppe gilt von der Flächenbereitstellung bis zur fertigen Ausgleichsmaßnahme als erster Ansprechpartner für Unternehmen, Kommunen und Bundesländer.

Professionelle Aufforstung, Kultivierung und Erstaufforstung von Wäldern

Dass der Begriff der Nachhaltigkeit aus der deutschen Forstwirtschaft aus dem frühen 18. Jahrhundert stammt, lässt schon ein grundlegendes Bewusstsein für die Bedeutung von Wäldern erkennen. Auch damals ging es um Holz als Wirtschaftsfaktor und endliche Ressource, aus der damaligen Not heraus hat sich die zielgerichtete Forstwirtschaft entwickelt. Zum Aspekt der ausreichenden Versorgung mit Holz als Roh- und Baustoff ist der Klimaschutz dazugekommen - Unmengen an CO2 müssen gebunden werden, das gesamte Ökosystem muss über mehr und gesunde Wälder stabilisiert werden. Speziell in diesem Bereich der Aufforstung und der Bereitstellung von CO2-Kompensationsflächen kann die Lindhorst Gruppe auf umfängliche Expertise und Erfahrung verweisen.

Die Lindhorst Gruppe: Mit sofortiger Wirkung Eingriffe in die Natur kompensieren

Auch eine schnelle Absenkung der Emissionen würde das Ruder kaum allein herumreißen. Erst eine deutliche Vergrößerung von Waldflächen kann noch eine Absenkung der CO2-Werte in der Atmosphäre ermöglichen und somit einen Beitrag zur Verhinderung eines massiven Klimawandels leisten. Dafür gibt es auch gesetzliche Vorschriften, indem entsprechend bei unverbindlichen Emissionen gezielt eine Kompensation betrieben werden muss. Unternehmen, Gemeinden und Länder können es in Eigenregie kaum leisten, ausreichend geeignete Flächen bereitzustellen und zu entwickeln. Die Lindhorst Gruppe hält solche Flächen vor und sorgt für weitere Bereitstellungen, indem sie u. a. für Anbieter solcher Flächen ansprechbar ist und darüber hinaus zum Beispiel Bereiche durch Entsiegelungen wieder ökologisch aufwertet.

Durch das 1998 novellierte Bauplanungsrecht ist es möglich, Kompensationsmaßnahmen nicht nur direkt am Ort eines Eingriffs in Landschaft und Natur oder in unmittelbarer Nachbarschaft vorzunehmen. Dadurch können schon vor der Aufstellung von Bebauungsplänen auch Großprojekte der Landschaftsplanung entwickelt und realisiert werden. Die Lindhorst Gruppe sorgt für die ausreichende Bereitstellung der notwendigen Ausgleichsflächen. Letztlich lassen sich so gezielt ganze Regionen ökologisch entwickeln, indem durch die Aufforstungen die Luft-, Wasser und Bodenqualität gewinnt. Flora und Fauna und nicht zuletzt auch der Mensch kommen wieder in den Genuss einer gesunden und lebenswerten Umwelt.

Klimaschutz durch CO2-Kompensation und Ausgleichsflächen

Schon für die jetzigen Generationen wird eine Aufforstung, Kultivierung und Erstaufforstung von ökologisch widerstandsfähigen und vitalen Mischwäldern einen erheblichen Mehrwert darstellen. Wälder als wichtigster globaler Kohlenstoffspeicher bestimmen die Qualität unserer künftigen Umwelt mit. Mit fast 90 Jahren Erfahrung in der Land- und Forstwirtschaft ist die Lindhorst Gruppe ein verlässlicher Partner.