advertorial

Teure Setzungsschäden vermeiden mit der Leichten Fallplatte

Leichte Fallplatte

Immer wieder zieht eine unzureichende Verdichtung des Bodens bei Baumaßnahmen schwerwiegende Schäden und Kosten nach sich. Die erforderlichen Verdichtungsnachweise können durch eine Leichte Fallplatte erbracht werden, wobei große Unterschiede zwischen den verschiedenen Herstellern und Modellen bestehen. Insbesondere die Praxistauglichkeit auf Baustellen sowie die Ausstattung können variieren.

social

Hervorragende Ausstattung

Die Leichte Fallplatte des deutschen Herstellers TERRATEST® verfügt über zahlreiche Funktionalitäten und Ausstattungsmerkmale. Zu nennen sind beispielsweise die Sprachsteuerung, ein GPS-System, der integrierte Drucker, ein langlebiger Power-Akku sowie Schnell-Ladegeräte für 12 und 220 Volt. Die Akku-Kapazität reicht für circa 2.000 Messungen und 600 Ausdrucke. Mit dem GPS-System wird eine wichtige Praxisanforderung erfüllt: Das Messergebnis kann mit den aktuellen Koordinaten und einem Satellitenfoto der Messpunkte verknüpft werden. Die Handhabung wird durch die Voice-Navigation unterstützt, wodurch Fehlerquellen minimiert werden, da man einfach nur den gesprochenen Anweisungen folgen muss. Selbst ohne spezielle Vorkenntnisse können mit dem Fallgewichtsgerät fachgerechte, präzise Messungen innerhalb von zwei Minuten vorgenommen werden. Bei Bedarf stehen jedoch auch Vor-Ort-Schulungen durch den Hersteller zur Verfügung.

Langlebige Qualität

Eine Leichte Fallplatte ist auf Baustellen und während der Transporte naturgemäß hohen Beanspruchungen ausgesetzt. Diesem Umstand trägt TERRATEST durch die Outdoor-Box "ROBUSTA" Rechnung. Alle elektronischen Komponenten sowie der Drucker sind durch die Box optimal geschützt. Der Staubschutz entspricht gar der Schutzart IP53. Staub und Spritzwasser können während der Bedienung über ein schlagfestes Sichtfenster nicht ins Innere gelangen.

Leichte Fallplatte: Volle Vernetzung

Hinsichtlich der Datenübermittlung und -visualisierung erfüllt die Leichte Fallplatte von TERRATEST® modernste Anforderungen. Die gespeicherten Daten können wahlweise auf einem USB-Stick gespeichert oder an ein Smartphone übermittelt werden. Eine eigens hierfür entwickelte App ermöglicht auch die Bearbeitung der empfangenen Informationen. Zudem enthält der Lieferumfang die PC-Software "TERRATEST 2.0". Diese ermöglicht es, die Messergebnisse professionell zu visualisieren. Hierbei werden auch Satellitenfotos der Messpunkte integriert.

Zudem lässt sich die Leichte Fallplatte bei Bedarf komplett via Smartphone-App steuern. Die Verbindung zum Gerät wird mittels Bluetooth® hergestellt. Kommt diese Variante zum Einsatz, so muss die zuvor erwähnte Outdoor-Box nicht mit auf die Baustelle genommen werden, wodurch der Einsatz des Fallgewichtsgeräts zusätzlich erleichtert wird. Zudem sind selbst Messungen an schwer zugänglichen Orten wie Leitungsgräben möglich.