advertorial
ifA-Bau Consult GmbH
ifA-Bau Consult GmbH

Lean Construction - wie sich durch eine ganzheitliche Prozessplanung Bauprojekte effizienter gestalten lassen

Lean Construction

Lean Construction hat ebenso wie Lean Design ein hohes Potenzial, die Baubranche gravierend zu verändern. Was in der stationären Industrie schon längst Standard ist und mittlerweile Zeit-, Material- und Arbeitsaufwand deutlich reduziert hat, wird auch im Bauwesen zu einer größeren Wertschöpfung führen.

Prozessoptimierung durch integrale Ansätze

Bei der Umsetzung von Lean-Construction- und Lean-Design-Methoden steht eine Prozessoptimierung des gesamten Projektes von Planung bis zur Ausführung unter Berücksichtigung des gesamten Produktzyklus im Zentrum. Die Optimierung der gesamten Prozessorganisation steht im Fokus, durch die Prozesssteuerung nach dem Fließprinzip wird ein kontinuierlicher Produktionsablauf gesichert. In der Industrie werden Lean-Prinzipien schon längst angewendet. Bauprojekte mit ihrer ständig steigenden Komplexität, dem zunehmenden Zeit- und Kostendruck und den hohen Anforderungen hinsichtlich Nachhaltigkeit und Sicherheit profitieren ebenfalls von Lean Construction - und zwar von den ersten Planungsansätzen bis hin zur Ausführung und über die Schlüsselübergabe hinaus. Lean Construction berücksichtigt die gesamte Wertschöpfungskette.

Die Lean-Prinzipien als Basis

Ursprünglich für das Toyota-Produktsystem entwickelt, finden die sogenannten Lean-Prinzipien zunehmend auch im Bauwesen Anwendung. Ein klar definierter Kundenmehrwert, Prozessoptimierung, Umsetzung des Flussprinzips, die Einführung des Pull-Prinzips (Ausrichten des Bauproduktionssystems am tatsächlichen Bedarf des (Prozess-)Kunden) und ein ständiges Bestreben nach Perfektion bilden die Basis der Lean Construction. Als Ausgangspunkt dient eine ganzheitliche Prozessanalyse, durch die bei allen Projektbeteiligten ein hohes Maß an Verständnis für die Abläufe generiert wird. Anschließend erfolgt die Prozessplanung mit Gliederung der einzelnen Bauabschnitte und Arbeitsschritte. Durch eine durchgängige Information über den Bauablauf, Baufortschritt und eventuelle Störungen während der Ausführung entsteht ein Steuerinstrument, das ein hohes Maß an Flexibilität durch maximale Transparenz ermöglicht. Unterstützt wird das Lean Construction Management durch verschiedene Methoden wie das Last Planner System (LPS), Taktplanung und Taktsteuerung sowie die integrierte Projektabwicklung für einen kollaborativen Planungsprozess.

ifA-Bau Consult GmbH - Lean-Construction-Beratung

Mithilfe von Lean Construction lassen sich Bauvorhaben ganzheitlich steuern und damit effizienter und schneller umsetzen. Mit der ifA-Bau Consult GmbH haben Projektverantwortliche einen professionellen Berater an ihrer Seite, der die Prozessoptimierung kompetent und effektiv begleitet. Das Beratungsunternehmen nutzt dazu das Last Planner System, mit dessen Hilfe Prozesse und Planungsentscheidungen auf der Prozessebene abgebildet werden. Als Bindeglied zwischen Logistik- und Ausführungsgewerken ermöglicht das System Detailabsprachen und Problemlösungen noch vor dem kritischen Punkt sowie einen kontinuierlichen Bauablauf durch die Vermeidung von Flaschenhälsen und Wartezeiten. Durch diese Methode können wichtige Kriterien wie Zuverlässigkeit der Abläufe, Planstabilität, Pufferverbrauch durch unvorhersehbare Ereignisse, Baustellen- und Planungsfortschritt sowie Optimierungspotenziale transparent bewertet werden.