advertorial

Interne Kompetenzentwicklung im "War for Talents"

Kompetenzentwicklung

Der "War for Talents" mag sich erst in seinen Anfängen befinden, in manchen Branchen ist er aber schon voll im Gange. Hoch qualifizierte Fach- und Führungskräfte werden auf dem deutschen Arbeitsmarkt zur Mangelware. Für Unternehmen stellt das völlig neue Herausforderungen an Recruiting, Employer Branding sowie die Personalbindung. Fachkräfte gewinnen und sie langfristig zu binden - das wird für Arbeitgeber zur Kernkompetenz und zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz. Wer seine internen Vakanzen nicht mehr schließen kann, riskiert schlimmstenfalls seinen wirtschaftlichen Erfolg. In diesem Zusammenhang rückt die Kompetenzentwicklung verstärkt in den Fokus deutscher Unternehmen. Was hat es damit auf sich?

social

Fachkräfte müssen gewonnen werden - oder geschaffen

Bei der Kompetenzentwicklung handelt es sich um die Schaffung von Expertise durch Lern- und Entwicklungsprozesse. Auf gut Deutsch soll das heißen: Arbeitgeber haben angesichts des Fachkräftemangels zwei Möglichkeiten:

1. Sie optimieren ihr Employer Branding und erhöhen dadurch ihren Recruiting-Erfolg bei den Fachkräften auf dem Arbeitsmarkt.
2. Sie bauen ihre internen Kompetenzen aus, sprich: Sie bilden interne Mitarbeitende zu Experten aus und umgehen dadurch den externen "War for Talents".

Die zweite Strategie gestaltet sich in der Regel kostengünstiger und bringt zugleich weitere große Vorteile mit sich: Interne Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen erhöhen die Motivation und damit auch die Produktivität der Mitarbeitenden. Sie sorgen für neue Perspektiven und stärken auf lange Sicht die Bindung des Arbeitnehmers an den Arbeitgeber. Das Risiko einer Abwanderung der internen Kompetenzen zur Konkurrenz sinkt demnach langfristig.

Kompetenzentwicklung als grundlegender Erfolgsfaktor

Doch nicht nur aus Arbeitgebersicht ist die Kompetenzentwicklung eine Maßnahme mit zahlreichen Vorzügen. Auch für Arbeitnehmer und Selbstständige ist in der digitalisierten, schnelllebigen sowie komplexen Welt die stetige Weiterentwicklung unerlässlich. Nur so ist es möglich, im eigenen Fachbereich Experte zu werden und zu bleiben und dementsprechend gute Arbeitsbedingungen, Freelancer-Honorare oder andere Privilegien auszuhandeln.

Aus- und Weiterbildungen: Stichfest in der Theorie, nah an der Praxis

Im "War for Talents" sollten deutsche Unternehmen also verstärkt auf die interne Kompetenzentwicklung setzen. Die Agentur für Training & Coaching trainInstinct offeriert hierfür eine breite Palette an praxiserprobten Aus- sowie Weiterbildungen auf höchstem Niveau. Die Inhouse-Trainings und Business-Seminare bieten hierbei einen perfekten Mix aus Theorie und praktischer Umsetzung mit zusätzlicher Unterstützung moderner Lehrmedien wie Hörbüchern (Hearouts), Handouts (als Datei- oder Printversion) und Webinaren, wobei die erfahrenen Spezialisten mit Rat und Tat zur Seite stehen. Ziel ist es also, durch die Qualifizierung von internen Mitarbeitenden den wachsenden Bedarf an Spezialisten zu decken und dadurch den harten Konkurrenzkampf auf dem Arbeitsmarkt zu umgehen. Das Portfolio von trainInstinct umfasst zudem eine erstklassige Kompetenzentwicklung für Trainer, Coaches und Ausbilder.