advertorial

Hat eine Karriere als Personal Trainer noch Zukunft?

Karriere als Personal Trainer

Anderen dabei helfen, ein gesünderes und fitteres Leben zu führen, kein langweiliger Arbeitsalltag im Büro und dabei selbst viel in Bewegung sein - das klingt nach Traumberuf. Doch hat die Karriere als Personal Trainer wirklich noch Zukunft oder ist der Fitnesshype längst vorbei?

Wer schon mal mit dem Gedanken gespielt hat, Personal Trainer zu werden, hat sich eine der folgenden Fragen sicherlich schon mindestens einmal gestellt oder sie von Freunden und Bekannten gehört:

• Ist der Fitnesstrend bald vorbei?
• Gibt es nicht schon zu viele Trainer auf dem Markt?
• Kann sich ein neuer Trainer am Markt überhaupt durchsetzen?
• Kann man von der Selbstständigkeit als Personal Trainer leben?
• Welche Voraussetzungten muss man für eine Karriere als Personal Trainer mitbringen?
• Woher bekommt man als Personal Trainer das nötige Fachwissen?

Dieser Artikel soll die Frage beantworten, ob eine Karriere als Personal Trainer ein Traumjob mit Zukunft ist.

Ist der Fitnesshype nicht bald vorbei?

Definitiv nicht, denn laut Statista.de ist die Fitnessbranche der am schnellsten und stärksten wachsende Markt weltweit. Mit über
6,1 Milliarden Euro Umsatz gehören Deutschland, Österreich und die Schweiz zu den umsatzstärksten Ländern in der EU. Ein Ende des Trends ist noch lange nicht in Sicht.

In den nächsten Jahren werden noch mehr Menschen ein gesünderes und fitteres Leben wollen und dabei auf die professionelle Unterstützung eines Trainers oder Coaches zurückgreifen.

Gibt es nicht schon zu viele Trainer auf dem Markt?

In der Aussage "Es gibt zu viele Fitnesstrainer fehlt nur ein einziges Wort, um sie der Wahrheit entsprechend zu formulieren: Es gibt zu viele UNQUALIFIZIERTE Fitnesstrainer.

Kann sich ein neuer Fitnesstrainer in diesem Markt überhaupt durchsetzen?

Die Antwort ist ganz klar: Ja! Denn der Fakt, dass es zu viele unqualifizierte Fitnesstrainer auf dem Markt gibt, bietet extrem große Chancen für diejenigen, die gut qualifiziert sind.

Wer fachlich gut ausgebildet ist, setzt sich gegen 99,9 Prozent aller anderen Trainer auf dem Markt durch. Denn heutzutage bestimmt die Expertise mehr denn je darüber, wie erfolgreich man als Personal Trainer wird.

Durch Spezialisierungen auf bestimmte Kundengruppen oder Sportarten gibt es sehr viele Möglichkeiten, sich gut am Markt zu positionieren. Wer sich zusätzlich regelmäßig weiterbildet, kann sich von der breiten Masse absetzen.

Kann man von der Selbstständigkeit als Personal Trainer leben?

Zugegeben, es gibt sehr viele Personal Trainer, die nicht allein von ihrer Selbständigkeit leben können. Aber als gut ausgebildeter Personal Trainer sind Stundenpreise von 150 Euro oder mehr keine Seltenheit.

Ein guter Personal Trainer macht nämlich nicht einfach nur Sport mit seinen Kunden, sondern coacht und begleitet sie auf dem Weg zu einem ganz bestimmten, individuellen Ziel. Ist der Leidensdruck und die Unzufriedenheit des Kunden groß, bezahlt er gern einen professionellen Coach dafür, ihm bei der Erreichung seiner Ziele zu helfen.

Welche Voraussetzungen muss man für eine Karriere als Personal Trainer mitbringen?

Damit 150 Euro oder mehr pro Stunde gerechtfertigt sind, sollte man als Personal Trainer die Bedürfnisse, Sorgen, Wünsche und Ziele seiner Kunden wirklich kennen. Um nicht nur als Trainer, sondern als Mentor und Motivator aufzutreten, sind Empathie und Einfühlungsvermögen gefragt.

Ebenso wichtig wie die sogenannten Soft Skills ist auch das Fachwissen. Durch die richtige Trainingsplanung und passende Trainingsmethoden kann der Trainer seine Kunden optimal bei der Erreichung seiner Ziele unterstützen.

Dabei spielt auch eine angepasste Ernährung eine große Rolle. Ein guter Personal Trainer ist auch ausgebildeter Ernährungsberater und erstellt individuelle Ernährungspläne, die genau auf die Trainingsziele des Kunden abgestimmt sind.

Außerdem sollte sich ein Personal Trainer mit Sportverletzungen und typischen Krankheitsbildern auskennen, die besondere Trainingsmethoden erfordern.

Woher bekommt man als Personal Trainer das notwendige Fachwissen?

Um heutzutage als Personal Trainer wirklich erfolgreich zu sein, ist eine fundierte Ausbildung wichtiger denn je. Das OTL-Diplom* der TÜV-Süd-zertifizierten OTL-Akademie vereint vier Ausbildungen in einem und vermittelt das notwendige Fachwissen, um als Personal Trainer die eigenen Kunden vollumfassend zu beraten. Gleichzeitig werden Marketing- und rechtliche Grundlagen vermittelt, um erfolgreich eine Karriere als selbstständiger Personal Trainer zu beginnen. Folgende Ausbildungen sind im OTL-Diplom* enthalten:

Fitnesstrainer B-Lizenz
Die Grundlagen der Anatomie und der Trainingslehre sind Voraussetzungen für Trainer.
Fitnesstrainer A-Lizenz
Methoden der Körperfettmessung, der Umgang mit ausgewählten Sportverletzungen und mit speziellen Kundengruppen ergänzen das Fachwissen.
Ernährungsberater A-Lizenz
Eine optimal angepasste Ernährung ergänzt das Training.
Personal-Trainer-Lizenz
Marketingkenntnisse und rechtliche Grundlagen sind ebenso wichtig für die Arbeit als Personal Trainer und für den Erfolg in der Selbstständigkeit.

Für alle, die Interesse daran haben, sich als Personal Trainer selbstständig zu machen, bietet die Online Trainer Lizenz mit dem OTL-Diplom* die Möglichkeit einer umfassenden Ausbildung.