advertorial

Jetboard von Lampuga: Anhaltender Surfspaß mit Elektro-Antrieb

Jetboard Lampuga

Mit einem elektrobetriebenen Jetboard von Lampuga sind Fun-Surfer und Personenretter flexibel und schnell auf dem Wasser unterwegs - auch ohne vorher einen Surfkurs belegt zu haben.

social

Faszination Surfen

Im Wasser fühlen sich viele Menschen frei und voller Energie - von Wellen umgeben sind Surfer in ihrem Element. Der Wassersport gilt als ideale Betätigung, um den Körper vollständig zu trainieren. Im Durchschnitt verbrennt ein Surfer zwischen 150 und 300 Kalorien pro Stunde. Denn durch die automatischen Lenkbewegungen werden beinahe alle Muskelpartien beansprucht - insbesondere im Bereich der Rumpf- und Beinmuskultur. Surfen eignet sich daher vor allem für Fun-Sportler, die ihre Begeisterung für das Wasser mit sportlicher Aktivität und Spaß verbinden möchten.

Klassisches Surfen erfordert jedoch hartes Training und viel Geduld: Bevor ein Surfer es schafft, hohe Meereswellen zu bezwingen, vergeht in der Regel mehr als nur ein Sommerurlaub. Darüber hinaus fehlt es vielen an der Grundvoraussetzung für regelmäßige Surfabenteuer - nur wenige Surfbegeisterte leben auch gleichzeitig in der Nähe von Wind und hohen Wellen.


Ein Jetboard von Lampuga fährt auch bei Windstille

Einfacher ist das Fahren mit einem der drei luxuriösen Jetboards von Lampuga. Die leichte Handhabung ermöglicht selbst Laien einen unkomplizierten Einstieg in den angesagten Surf-Sport. Komplett unabhängig von Wind und Wetter lassen sich die modernen Boards mit Elektroantrieb auch mühelos über wellenlose Gewässer fahren. Dabei verlagert der Surfer sein Gewicht zum Lenken nach links und rechts, während er durch Betätigen des Pistolengriffs beschleunigt.

Das Fahren ist zudem komplett umweltfreundlich: Ein integrierter Motor mit austauschbarem Akku sorgt mit zehn Kilowatt pro Stunde für einen emissionsfreien Antrieb und bis zu 45 Minuten ununterbrochenen Fahrspaß, der sich mit einem praktischen Wechselakku noch verlängert. Das vollständige Aufladen dauert lediglich 120 Minuten.

Lampuga Boost, Air & Rescue - individueller Surfspaß

Jedes der drei Jetboard-Modelle hat seine individuellen Vorzüge. So erreicht das Lampuga Boost beispielsweise eine Spitzengeschwindigkeit von bis zu 58 Kilometern pro Stunde. Das Luxusmodell aus Karbon ist
256 Zentimeter lang und lässt sich aufgrund seiner hohen Performance und Formgebung perfekt im Wasser manövrieren.

Das Lampuga Air ist hingegen aufblasbar und dadurch besonders leicht zu verstauen. Zusammengefaltet nimmt das 221 Zentimeter lange Jetboard nur wenig Platz im Kofferraum ein und ist daher jederzeit für den Einsatz bereit. Eine Besonderheit dieses hochwertigen Boards besteht zudem in seinem flexiblen Design, das sich dank großer Farbauswahl individuell an den Geschmack seines Besitzers anpasst.

Das Lampuga Rescue wurde speziell für die küstennahe Personenrettung entwickelt und erleichtert es Sanitätern, Hilfebedürftige so schnell wie möglich im Wasser zu erreichen.