advertorial

IT-Sicherheit im Mittelstand: Sichere Cloud-Lösung für KMUs

IT Sicherheit Mittelstand

Was früher eher ein Problem der großen Konzerne war, betrifft heute auch KMUs. Die IT-Sicherheit im Mittelstand und auch in kleinen Betrieben wird verstärkt auf den Prüfstand gestellt. Um die neuen Bedrohungen langfristig abwehren zu können, sind Unternehmen auf innovative sowie modulare Sicherheitssysteme angewiesen.

IT-Sicherheit war im Mittelstand noch nie so wichtig

In den Fachmedien liest man beinahe täglich von neuen Bedrohungsszenarien im Bereich der Cybersecurity - selbst große Unternehmen können sich nicht immer gegen Angriffe wehren. Wie sollen dann erst kleine und mittelständische Unternehmen den neuen Bedrohungen begegnen? Hinzu kommt, dass die IT-Infrastrukturen in den Unternehmen aller Branchen immer komplexer und vielfältiger werden und somit eine größere Angriffsfläche bieten. Des Weiteren schaffen die divergierenden Anforderungen hinsichtlich Flexibilität und Mobilität ganz neue Bedrohungsszenarien, die Unternehmen ernst nehmen müssen. Die hauseigenen Security-Systeme in den KMUs reichen selten aus, um Cyberangriffen mindestens auf Augenhöhe begegnen zu können. Ständige Aktualisierung und Überwachung müssen die Kernaufgaben der heutigen IT-Sicherheit sein. Hierfür gibt es Anbieter, die sogar bei kritischen Systemen schnell reagieren und Angriffe abwehren können.

Stufensystem von prego services

Ein Experte auf dem Gebiet der IT-Sicherheit ist die prego services GmbH in Saarbrücken. Dank der jahrelangen Erfahrung mit kritischen Netzwerken haben die Spezialisten von prego services ein modulares System entwickelt, das die Cybersicherheit in jeder Infrastruktur optimiert. Dabei gehen die Dienstleister aus Saarbrücken nach einem strukturierten Drei -Stufen-System vor.

Stufe 1 - Härtung der Geräte: Dabei wird vorhandene Hardware nach ihren Sicherheitsfaktoren bewertet und neue Hardware integriert, um kritische Netzwerke abzusichern.

Stufe 2 - Secure by Design: Das bildet die Kernphilosophie von prego services, wobei das Gesamtsystem gemeinsam mit dem Kunden konzipiert und aufgebaut wird. Dabei wird zuerst betrachtet, ob es sich um Prozessnetzwerke oder Büronetzwerke handelt, die jeweils verschiedene Herangehensweisen erfordern.

Security Operation Center für langfristigen Schutz

Die dritte Stufe stellt das Security Operation Center (SOC) von prego services dar. Die Kunden erhalten mit SOC ein umfassendes Monitoring ihrer Systeme, das sich ständig automatisch aktualisiert und kontinuierlich an die Bedrohungslage anpasst. So wird eine nachhaltige Sicherung der IT-Infrastruktur ermöglicht, die extern zusätzlich überwacht wird.