advertorial

IT-Security-Ausbildung: IHK-Zertifizierung besonders empfehlenswert

IT Security Ausbildung

Zahlreiche kleine und mittelständische Unternehmen sind beim Thema IT-Sicherheit trotz stetig steigender Cyber-Risiken nur unzureichend aufgestellt. Eine Möglichkeit, sich besser zu positionieren, ist der Aufbau von internem Wissen durch eine IT-Security-Ausbildung. Empfehlenswert ist etwa die Weiterbildung zum/zur zertifizierten "IT-Security Manager/-in (IHK)". Dieser Artikel zeigt auf, welche Aspekte für diesen Kurs sprechen.

Höheres Sicherheitsbewusstsein notwendig

Die Zahl der Cyber-Vorfälle steigt und die Methoden der Angreifer werden immer ausgeklügelter. Auch KMU sind von Cyber-Attacken keineswegs ausgenommen. Unternehmen müssen daher ihr IT-Sicherheitsbewusstsein ausbauen und sich fundiertes Wissen im Bereich IT-Sicherheitsmanagement aneignen. Die hierfür notwendige Fachkenntnis lässt sich im Rahmen der IT-Security-Ausbildung "IT-Security Manager/-in (IHK)" erwerben.

Ein IT-Security Manager (IHK) verfügt über ein umfangreiches Verständnis zu Netzwerktechnologie. Er weiß, wie sich Netzwerke und Endgeräte im Unternehmen absichern lassen. Zudem erkennt er Schwachstellen in der IT-Struktur und behebt diese mithilfe definierter Maßnahmen. Ebenso ist er im Bereich der Risikoanalyse in der Lage, Risiken zu identifizieren und zu gewichten sowie Maßnahmen zur Risikosenkung einzuleiten. Auch die Definition von Methoden und Prozessen der IT-Sicherheit, die Mitarbeiterschulung sowie die Konzeption und Etablierung eines Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS) zählen zu den Fähigkeiten, die im Rahmen der IT-Security-Ausbildung erlernt werden.

IT-Security-Ausbildung auch im Fernunterricht möglich

Eine Möglichkeit, die IT-Security-Ausbildung zum/zur "IT-Security Manager/-in (IHK)" zu absolvieren, ist das Fernlernsystem. Angeboten wird diese Option von der HSB Akademie, einer staatlich zugelassenen Fernschule mit Sitz in Leipzig, welche zudem zugelassener Weiterbildungsanbieter im AZAV-Bereich ist.

Bei der HSB Akademie wird die Ausbildung zum "IT-Security Manager/-in (IHK)" in Form eines Online-Seminars auf einer modernen Lernplattform durchlaufen. Ein Einstieg ist im Regelfall jederzeit möglich. Die Kursdauer beträgt sechs Monate und beinhaltet auch eine Vorbereitung auf den Abschlusstest. Am Ende erwerben die Teilnehmer das bundesweit anerkannte IHK-Zertifikat.

Zugang zum Online-Campus inklusive

Wer die IT-Security-Ausbildung "IT-Security Manager/-in (IHK)" bei der HSB Akademie absolviert, erhält automatisch einen lebenslangen Zugang zum Online-Campus des Anbieters. Dieser macht es möglich, sich jederzeit mit anderen Teilnehmern auszutauschen. Gerade für den Ausbau des beruflichen Netzwerks ist dies eine interessante Option. Ebenso stehen hier auch nach Kursabschluss sämtliche Materialien, Aufzeichnungen, Online-Vorlesungen, Präsentationen und Hausarbeiten zum Abruf zur Verfügung.