advertorial
42 Paris
42 Paris

IT-Fachkräfte gesucht – Programmierer-Schule bietet ein einzigartiges Studium

IT Fachkräfte

IT-Fachkräfte werden in allen Branchen gesucht. Der klassische Weg zum Software Engineer führt über ein Studium an einer Universität oder einer Hochschule. Viele Absolventen kritisieren jedoch, dass die Studieninhalte veraltet sind und man sich selbst viel Know-how aneignen muss, um sich für einen Job im IT-Bereich zu qualifizieren. Die international renommierte Coding School 42 folgt deshalb einem anderen Ansatz und setzt auf projektbasiertes Peer-to-Peer-Learning. Anfang 2021 kommt die Programmierer-Schule endlich auch nach Deutschland.

Was die Coding School 42 so besonders macht

42 ist eine private IT-Schule, die 2013 vom französischen Unternehmer Xavier Niel gegründet wurde. Das Schulmodell kommt ganz ohne Lehrende, Unterricht und Bücher sowie Gebühren aus und setzt stattdessen auf das Peer-to-Peer-Learning-Prinzip. Dabei unterstützen sich Schüler beziehungsweise Studierende gegenseitig beim Lernen, was ihr kritisches Denken, die Teamarbeit und die Kommunikation fördert. Zudem können sie durch praktische Lernprojekte selbstbestimmt Software-Engineering-Kompetenz entwickeln (Learning by Doing) und bewerten sich dabei gegenseitig auf der Basis von Bewertungsskalen.

Mit ihren modernen Lernmethoden hat die Programmierschule in den vergangenen sieben Jahren bereits beeindruckende Erfolge erreicht. So finden 100 Prozent der Absolventen einen guten Job, 80 Prozent sogar bereits vor dem Abschluss, 30 Prozent der Absolventen gründen ihr eigenes Unternehmen und 50 Prozent der Absolventen haben vor dem Besuch der Schule noch nie programmiert. Mittlerweile verfügt das Coding-School-Netzwerk 42 über mehr als 20 Standorte auf der ganzen Welt. Anfang 2021 werden auch zwei Standorte in Deutschland eröffnet, in Heilbronn und Wolfsburg. Die 42 Heilbronn wird von der Dieter Schwarz Stiftung gefördert und die 42 Wolfsburg von Volkswagen.

Jeder ab 18 kann sich bewerben

Die einzigartige Ausbildung an der Coding School 42 in Heilbronn oder Wolfsburg ist für alle ab dem 18. Lebensjahr möglich, unabhängig vom Schulabschluss und sonstigen Qualifikationen. Bewerber und Bewerberinnen müssen lediglich das richtige Mindset sowie Motivation mitbringen und den Aufnahmeprozess bestehen, der aus einem Online-Logik-Game und einer vierwöchigen Testphase am Campus, der sogenannten Piscine, besteht. Während dieser Zeit müssen sich die Bewerberinnen und Bewerber in weiteren Tests sowie in der Teamarbeit beweisen und lernen die Grundlagen des Programmierens. So wird schnell klar, ob sie für ein Studium an der Coding School 42 geeignet sind. Das Programm startet dann im Mai oder im November.

Die IT-Fachkräfte von der Coding School 42 sind begehrt

Das Studium gliedert sich in verschiedene Stufen. Um auf das jeweils nächste Level zu kommen, muss das vorherige erfolgreich abgeschlossen werden. Zu Beginn des Studiums liegt der Fokus auf UNIX/Posix API sowie der Programmiersprache C. Im Anschluss absolvieren die Studierenden ein vier- bis sechsmonatiges Praktikum in einem Unternehmen. Der letzte Teil des Curriculums fokussiert sich auf die Entwicklung von Fähigkeiten in den Bereichen KI, Sicherheit, Daten, Cloud, Mobile sowie Advanced Graphics, die im Rahmen eines Hackathons, mehreren Begleitprojekten sowie einem weiteren sechsmonatigen Praktikum direkt angewendet und optimiert werden.

Der Campus ist rund um die Uhr zugänglich, wodurch das Studium mit den unterschiedlichsten Lebenssituationen und Lernvorlieben vereinbar ist.

Im Schnitt dauert das Programm drei Jahre, kann aber auch in weniger oder mehr Zeit abgeschlossen werden. Das liegt ganz bei den Studierenden. Sie können auch bereits nach einem Jahr als Junior-Entwickler arbeiten oder sich in drei Jahren zu spezialisierten ProgramiererInnen ausbilden. Und auch wenn Absolventen kein Zertifikat oder Diplom erhalten, müssen sie sich keine Sorgen um eine Anstellung machen. Der Ruf des Coding-School-Netzwerks 42 eilt ihm voraus, bei Unternehmen ist die Nachfrage groß.