advertorial

Professionelle Behandlung in Istanbul: Haartransplantation sorgt für natürlich wirkende Ergebnisse

istanbul Haartransplantation

Haarausfall kann viele Ursachen haben, doch wenn sich bei Männern im Alter die Haare lichten, liegt dies meist an den Genen. Was früher Schicksal war, lässt sich heute erfolgreich behandeln. Immer mehr Betroffene reisen dafür aus der ganzen Welt nach Istanbul, wo eine Haartransplantation mit modernsten Methoden und zu einem fairen Preis von einem erfahrenen Arzt durchgeführt werden kann.

Haarausfall lässt sich erfolgreich behandeln

Um gleich mit einem Mythos aufzuräumen: Erblich bedingter Haarausfall betrifft nicht nur Männer - auch Frauen können ab einem gewissen Alter Haare verlieren. Allerdings tritt der Haarausfall bei ihnen weniger lokal auf und führt nur selten zu vollständig kahlen Stellen.

Die Ursachen für den erblich bedingten Haarausfall sind bei Frauen zwar nicht vollständig geklärt, wahrscheinlich sind es aber die gleichen wie bei Männern - eine genetische Veranlagung, die dazu führt, dass die Haarfollikel empfindlich auf männliche Hormone reagieren. Dies führt dazu, dass sich die Wachstumsphasen der Haare verkürzen, die infolgedessen immer dünner werden, an Kraft verlieren und schließlich gar nicht mehr nachwachsen. Dieser Prozess setzt bei vielen Männern bereits ab einem Alter von 20 Jahren ein und kann sich über Jahre hinziehen. Unter den über 50-Jährigen ist sogar jeder zweite Mann betroffen.

Mit Medikamenten kann der Haarausfall zwar in vielen Fällen gestoppt werden, allerdings sind Nebenwirkungen dabei keine Seltenheit. Und ist das Haar erst weg, lässt es sich auch nicht medikamentös wiederherstellen. Hier bleibt den Betroffenen nur noch die Haartransplantation. Die Methoden auf diesem Gebiet haben sich seit ihren Anfängen allerdings so weit entwickelt, dass heutzutage auch mit minimalinvasiven Eingriffen ein natürlich wirkendes Ergebnis erzielt werden kann.

Welche Methode ist die richtige?

Zu den am häufigsten angewendeten Methoden gehört die Follicular Unit Transplantation, kurz FUT. Dabei wird am Hinterkopf ein Hautstreifen entnommen, der wiederum in follikuläre Einheiten zergliedert wird. Diese werden anschließend an den Empfängerstellen eingesetzt. Mit dieser Methode kann auch starker Haarausfall behandelt werden, allerdings entsteht durch die Entnahme des Hautstreifens eine Narbe am Hinterkopf, die bei einer Kurzhaarfrisur sichtbar sein kann. Auch besteht die Gefahr eines Gewebetraumas und somit auch des Haarausfalls im Bereich der Entnahme des Hautstreifens.

Eine minimalinvasive Alternative zur FUT-Methode ist die Follicular Unit Extraction (FUE), bei der statt eines Haarstreifens einzelne Follikeleinheiten - sogenannte Grafts - mit einer feinen Hohlnadel an den Geberstellen entnommen und dann an den gewünschten Stellen eingesetzt werden. Da statt eines Hautstreifens einzelne Follikeleinheiten entnommen werden, dauert die Entnahmephase zwar länger, allerdings entstehen dabei im Gegensatz zur FUT-Methode im Entnahmebereich lediglich kleine Wunden, die in der Regel narbenfrei verheilen und anschließend nicht mehr zu erkennen sind. Ein Vorteil gegenüber der FUT-Methode ist auch, dass dabei kein Haarausfall an der Entnahmestelle zu befürchten ist, da die Entnahme einzelner Grafts anders als beim Einsatz eines Skalpells nicht zum Gewebetrauma führt. Da die FUE-Methode aufwendiger als die Follicular Unit Transplantation ist und ein optimales Ergebnis einiges an Geschick erfordert, sollte die Erfahrung des Arztes bei der Wahl der passenden Klinik eine entscheidende Rolle spielen.

In Istanbul kann eine Haartransplantation von einem deutschsprachigen Spezialisten durchgeführt werden

Istanbul hat sich in den vergangenen Jahren zu einer der Top-Adressen in Sachen Haartransplantationen entwickelt. Zu den renommiertesten Experten auf diesem Gebiet gehört Dr. Levent Acar von der Cosmedica Klinik. Die Qualität der Behandlung, der Einsatz modernster Methoden und medizinischer Geräte, ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis und nicht zuletzt die langjährige Erfahrung von Dr. Acar und seinem Team haben sich herumgesprochen und so empfängt der deutschsprachige Arzt heute Patienten aus aller Welt.

In der Cosmedica Klinik wird seit mehr als zehn Jahren ausschließlich die FUE-Slit-Incision-Technik angewandt, mit der sich die besten und natürlichsten Ergebnisse erzielen lassen. Mittlerweile können Dr. Acar und sein Team auf über 15.000 erfolgreich durchgeführte Haartransplantationen zurückblicken und werden von ihren Patienten regelmäßig weiterempfohlen. Auf unterschiedlichen Bewertungsportalen finden sich zahlreiche Erfahrungsberichte, in denen vor allem die Professionalität des gesamten Teams, die natürlichen Ergebnisse und die enge und persönliche Betreuung der Patienten hervorgehoben werden. Die Cosmedica Klinik in Istanbul ist zudem durch die International Society of Hair Restoration Surgery (ISHRS) zertifiziert. Dr. Levent Acar ist zudem Top Doctor Realself - One of American most popular Doctor.

Die Preise für eine Haartransplantation in der Cosmedica Klinik reichen je nach gewünschter Leistung von 2100 bis 3490 Euro. Eine persönliche Beratung, die Übernachtung in einem Fünfsternehotel inklusive Transfer zur Klinik, eine PRP-Therapie, ein 24/7-Support in deutscher Sprache und natürlich die Micro-FUE-Haartransplantation mit maximal bis zu
5.000 Grafts sind neben vielen weiteren Leistungen in jedem Leistungspaket enthalten. Sollten sich die Patienten für das VIP Package entscheiden, wird Dr. Levent Acar die Operation nicht nur planen und überwachen, sondern auch persönlich durchführen. Möglich sind zudem eine nadelfreie Anästhesie und ein Paket mit einem speziellen Shampoo, Biotin, Finasteriden und einem Vitamin-Complex zur optimalen Unterstützung der Behandlung.

Dr. Acar kann auch dann helfen, wenn eine Behandlung in einer anderen Klinik fehlerhaft durchgeführt wurde und sich die Patienten eine Korrektur wünschen. Ob in solchen Fällen ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erwarten ist, muss allerdings zuvor auf individueller Basis geprüft werden.