advertorial

International Taxation berufsbegleitend studieren - Studium verbessert die Karrierechancen

International Taxation berufsbegleitend Studium

Konzernsteuerabteilungen sowie große Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften suchen gezielt nach Experten mit Fachwissen im internationalen Steuerrecht. Da dieses Themengebiet im Steuerberaterexamen kaum behandelt wird, ist eine Spezialisierung erforderlich. Die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg bietet mit dem berufsbegleitenden Studiengang MBA International Taxation eine anspruchsvolle Weiterbildung für erfahrene Steuerberater an.

social

Karrierechancen erhöhen

Große Unternehmen, aber auch mittelständische Betriebe, die international tätig sind, benötigen Unterstützung durch Experten, die in Bezug auf internationales Steuerrecht Fachwissen vorweisen können. Die Herausforderung für Steuerberater besteht unter anderem darin, nationales Recht, DBA-Recht und europarechtliche Vorgaben fallbezogen anzuwenden. Gleichzeitig sollen Risiken minimiert und Chancen in der Steuerplanung erkannt und konsequent genutzt werden. Die Grundlage hierfür bildet Expertenwissen in Bezug auf die nationalen, bilateralen und supranationalen Regelungen und die dazu ergangenen Rechtsprechungen.

Wer sich nach dem Steuerberaterexamen weiter spezialisieren und seine Karrierechancen massiv erhöhen möchte, sollte eine hierzulande einzigartige Option zur berufsbegleitenden Weiterbildung in International Taxation nutzen und einen entsprechend hochwertigen Abschluss erwerben.

Fachlich hochwertiges Studium

Das Zentrum für Business and Law an der Universität Freiburg hat mit seinem dreisemestrigen MBA International Taxation ein attraktives Angebot. Der berufsbegleitende Universitätsstudiengang kombiniert eine wissenschaftlich fundierte Wissensvermittlung im internationalen Steuerrecht mit den Vorteilen webbasierter Unterrichts- und Lernmethoden. Er richtet sich in erster Linie an diejenigen, die bereits einen qualifizierenden Hochschulabschluss besitzen und die Steuerberaterprüfung bestanden haben, aber auch an jene, die mehrere Jahre Berufserfahrung in der Beratung vorweisen können.

Das Studienkonzept vermittelt in online-gestützten Selbstlernphasen unter anderem das theoretische Wissensfundament und die Bearbeitung praxisnaher Übungsfälle. In den Präsenzphasen, die jeweils eine Woche dauern, referieren Experten aus Wissenschaft, Beratung, Industrie, Finanzverwaltung und Richterschaft, um internationales Steuerrecht auf akademisch-wissenschaftlichem Niveau zu vermitteln und es in Unternehmen oder Finanzverwaltungen praxisorientiert anwendbar zu machen. Aufgrund dieser Kombination aus internetbasiertem Selbststudium und traditionellen Präsenzphasen ist der MBA sehr gut mit Beruf und Privatleben zu vereinbaren.

Persönlichkeit entwickeln

Ein Schwerpunkt bei den Präsenzphasen ist auch die Entwicklung der Persönlichkeit sowie der Kommunikationsfähigkeit gegenüber Mandanten und Finanzverwaltung. Dies wird unter anderem durch eine intensive Arbeit in Kleingruppen trainiert. Der Kontakt mit den erfahrenen Dozenten sowie zu den Studierenden aus unterschiedlichen Bereichen des Steuerrechts ermöglicht es Absolventen zudem, ihr Netzwerk zu Unternehmen und in die Finanzverwaltung auszubauen.