advertorial

Impact Investing - mit einem guten Gewissen investieren

Impact Investing

Über das Impact Investing wird aktuell in den Medien ausführlich berichtet. Die etwas andere Art der Geldanlage verfolgt nämlich nicht nur den Aufbau einer wirtschaftlich attraktiven Rendite. Die Investoren verfolgen gleichzeitig auch soziale und ökologische Ziele. Sie agieren damit am Puls der Zeit und investieren in die Zukunft.

social

Die gute Sache steht im Fokus

Eine sinnvolle Geldanlage auf den Weg zu bringen, ist für viele Anleger gar nicht so einfach. Sicherlich gibt es viele Optionen, wie sie beispielsweise der Aktienmarkt bereithält. Doch genau die Geldanlage zu finden, die auf der einen Seite eine gute Rendite mit sich bringt und auf der anderen Seite auch Gutes tut, ist mit einer umfassenden Recherche verbunden.

Beim Impact Investing geht es darum, eine Geldanlage zu finden, die neben der Rendite auch ökologische und soziale Ziele verfolgt. Diese neue Anlageklasse bringt Wachstumschancen mit sich, die in anderen Bereichen in diesem Umfang nicht zu finden sind. Und genau das ist es, was viele Anlieger reizt: eine gute Rendite und gleichzeitig etwas Gutes tun.

Impact Investing - es geht um das große Ganze

Die Idee, in Projekte zu investieren, die nachhaltig sind, ist gar nicht so neu. Seit Jahren ist es möglich, beispielsweise in Windkraftanlagen-Projekte zu investieren. Ob das nun innerhalb von Deutschland oder im Ausland passiert, ist dabei erst einmal sekundär. Tatsache ist, dass es viele dieser Projekte gibt, sie aber nur bedingt beworben wurden und daher nicht immer im Fokus der Interessenten standen.

Inzwischen hat sich dies ein wenig geändert. Mehr als 15 Millionen Anleger in Deutschland investieren inzwischen in Geldanlagen, die wirtschaftliche und gleichzeitig ökologische sowie soziale Ziele verfolgen. Die Einführung der nachhaltigen Entwicklungsziele, auf Englisch "Sustainable Development Goals" oder kurz SDGs, der Vereinten Nationen brachte einen echten Schub für diese Form der Geldanlage. Die 17 SDGs decken die großen globalen Herausforderungen ab, von "Keine Armut" bis "Klimaschutz".

NN Investment Partners - der richtige Partner für das gute Gewissen

Beim Impact Investing lohnt es sich, auf einen Partner zu setzen, der sich in diesem Bereich der Geldanlagen auskennt. So entfällt die lange Suche nach passenden Projekten und es kann zielgerichtet sowie gewinnorientiert in soziale und ökologische Projekte investiert werden.

Ob nun die Reduzierung des CO2-Ausstoßes unterstützt wird oder der Bau von Kindertagesstätten und anderen sozialen Einrichtungen - wichtig ist, dass ein Partner zur Seite steht, der entsprechende Projekte und Anlageoptionen genau analysiert und dadurch den Weg für eine passende Geldanlage ebnet.

Ein solcher Partner ist NN Investment Partners( NN IP). Die niederländische Fondsgesellschaft, die auch eine Niederlassung in Frankfurt am Main besitzt, gehört zu den Pionieren der nachhaltigen Geldanlage. Bei Impact Investing nimmt NN IP die SDGs als Messlatte, um zu prüfen, ob die Anlagen den finanziellen Gewinn mit einem Gewinn für Umwelt oder Gesellschaft verbinden. Dass diese Kombination möglich ist, belegen die Fakten der hauseigenen NN IP Impact Datenbank. In ihr werden weltweit 15.000 Aktien einer Impact-Analyse unterzogen. Rund 2.200 Unternehmen besitzen den gewünschten Impact. Zudem besitzen sie attraktivere Investment-Eigenschaften als das breitere Aktienuniversum: höheres Wachstum, eine höhere Kapitalrendite und ein geringeres Risiko. Warum? Impact Unternehmen sind tendenziell innovativer und besser vorbereitet, um künftige Herausforderungen zu meistern, sei es von Seiten der Regulierung oder durch ein sich änderndes Verbraucherverhalten.

Das Impact Investing ist somit nicht nur eine Werbefloskel; der Manager des Fonds achtet auch darauf, dass die entsprechenden Kriterien bei den jeweiligen Geldanlagen berücksichtigt werden und zum Tragen kommen. Ein Vorteil, den der Anleger in vielen Bereichen seiner Geldanlage spüren wird.