advertorial

Wie Immobilienmakler von einer Weiterbildung profitieren können

Immobilienmakler Weiterbildung

Seit dem 1. Januar 2018 besteht für Immobilienmakler die Pflicht zur regelmäßigen Weiterbildung. Eine Akademie bietet innerhalb eines dreitägigen Seminars den Erwerb von Kompaktwissen.

Weiterbildungspflicht für Immobilienmakler

Die Fortbildungspflicht zu relevanten Themenschwerpunkten für Immobilienmakler beträgt im Zeitraum von drei Jahren insgesamt 20 Stunden. Da diese Bestimmung §34C Gewo/MaBV am 1. Januar 2018 in Kraft getreten ist, endet die erste Frist mit dem 31. Dezember 2020.

Danach stehen Makler und ihre Angestellten in der Pflicht, auf Anfragen von Behörden und Kunden den entsprechenden Nachweis vorzulegen. Weiterbildungszertifikate sind fünf Jahre lang aufzubewahren, bei Missachtung dieser Bestimmung droht ein Bußgeld von bis zu 5.000 Euro. Ähnliche Vorgaben gelten auch für Wohnimmobilienverwalter.

Die Inhalte

Laut Immobilienverband Deutschland IVD sollte das Fachwissen in den Haupttätigkeitsbereichen Erstellung eines Exposés, Durchführung von Besichtigungsterminen und aktive Teilnahme an Kundengesprächen regelmäßig aufgefrischt werden.

Das Immobiliengeschäft unterliegt grundsätzlich einer Dynamik, die sich je nach Region oder Stadtteil stark voneinander unterscheiden kann. Gerade in den Großstädten stehen Makler vor Veränderungen durch Wohnraumverknappung bei steigender Nachfrage, steigenden Immobilienpreisen, Mietpreisbremsen, Zinsentwicklung sowie Immobilien als Investitionsobjekten. Nach dem Bestellerprinzip für die Vermietung, das seit dem 1. Juni 2015 gilt und bestimmt, dass der Auftraggeber die Makler-Provision zahlt, könnte eine ähnliche Bestimmung auch bald für den Immobilienverkauf gelten.

KontaktKostenlose Beratung zum Weiterbildungsangebot
der Technischen Akademie Wuppertal!

Immobilienmakler profitieren von Weiterbildung an der TAW

Die Technische Akademie Wuppertal e. V. bietet mehrmals jährlich ein dreitägiges Weiterbildungsseminar an, das innerhalb der vorgeschriebenen 20 Zeitstunden alle wesentlichen Grundlagen für eine erfolgreiche Maklertätigkeit vermittelt.

Der Fortbildungslehrgang in Wuppertal behandelt aktuelles Know-how, das durch Fallstudien vermittelt wird. Zu den Themenschwerpunkten zählen unter anderem rechtliche Verstöße wegen unerlaubter Werbung sowie Verstöße gegen das Verbraucherrecht oder die DSGVO. Darüber hinaus stehen auf dem Lehrprogramm relevante Entwicklungen des Immobilienmarktes, Voraussetzungen für eine optimale Kundenberatung sowie Themen fürs Tagesgeschäft wie Steuern und Immobilienfinanzierung.