advertorial

Immobilienanalyse: So kann Software Steuerberater und Finanzplaner bei ihrer Arbeit unterstützen

Immobilienanalyse Software

Niedrige Zinsen machen Immobilien für Anleger interessant. Häufig wird dieser Vorteil aber von den Verkäufern bereits im Preis berücksichtigt. Ob sich eine Immobilie für den Anleger wirklich rechnet, sollte deshalb mit Hilfe einer detaillierten Immobilienanalyse herausgefunden werden. Viele Privatanleger verfügen nicht über das nötige Fachwissen und wenden sich deshalb mit dieser Frage an ihren Steuerberater oder Finanzplaner. Der Profi nutzt dafür eine Profi-Software, die nicht nur bei geplanten Investitionen, sondern auch bei der Analyse von Bestandsimmobilien zum Einsatz kommen kann.

Bei der Immobilienanalyse ist Fachwissen gefragt

Gerade im Bereich der Vermietungs-Immobilien benötigen die meisten Privatanleger eine fachgerechte Beratung, die nicht nur die Wirtschaftlichkeit der Immobilie, sondern auch die persönliche finanzielle Situation im Ganzen berücksichtigt.

Spezielle Immobilienformen (zum Beispiel denkmalgeschützte Immobilien) sind aufgrund des Steuervorteils sehr beliebt, müssen in der Analyse aber noch genauer berechnet werden. Den steuerlichen Vorteilen stehen auch finanzielle Risiken gegenüber, die im Rahmen einer fundierten Analyse sichtbar gemacht werden können.

Selbst beim geplanten Erwerb eines Eigenheims sind durch die anhaltende Niedrigzinspolitik in Kombination mit stark gestiegenen Kaufpreisen individuelle Analysen durch den Profi sinnvoll, die die langfristige finanzielle Belastung im Kontext mit der persönlichen finanziellen Situation abbilden können.

Immobilienanalyse mittels Software - das richtige Werkzeug für den Profi

Gerade Steuerberater und Finanzplaner können hier profitieren. Sie verfügen über das Know-how, um eine professionelle und aussagekräftige Immobilienanalyse zu erstellen. Da die Einnahme- und Ausgabestrukturen von Immobilien in der Regel sehr ähnlich sind, ist eine Standardisierung von Immobilienanalysen mit Hilfe geeigneter Software ohne Weiteres möglich. Immer mehr Berater setzen deshalb für eine individuelle Immobilienanalyse auf eine professionelle Software, die eine aussagekräftige Berechnung von Immobilien ermöglicht.

Als besonders beliebt gilt die Software PriMa plan der Firma Instrumenta, die genau auf die Bedürfnisse von Beratern zugeschnitten ist, die eine transparenzorientierte Beratung auf Honorarbasis anbieten. Dank der einfachen, intuitiven Bedienung, der hochwertigen Auswertungen sowie des modularen Aufbaus bietet PriMa plan alles, was für eine vollständige Immobilienanalyse benötigt wird. So wird schnell ersichtlich, ob sich der Erwerb einer Immobilie tatsächlich lohnt beziehungsweise ob eine bestehende Immobilie lieber verkauft werden sollte. Ein weiterer Vorteil von PriMa plan: Neben der reinen Immobilienanalyse lassen sich hier auch umfangreichere private Finanzplanungen erstellen. So kann eine einmal erfasste Immobilienplanung in einem zweiten Schritt ganz einfach erweitert werden.

Instrumenta – der Spezialist für eine erfolgreiche Finanzplanung

Interessierte Steuerberater und Finanzplaner haben bei der Instrumenta GmbH die Möglichkeit, einfach eine Testversion von PriMa plan anzufordern und damit kostenlos und unverbindlich eine Immobilie zu berechnen.

Neben der Software PriMa plan bietet die Instrumenta GmbH Finanzplanern und Steuerberatern zudem ausgezeichnete Seminare an, die das nötige Fachwissen rund um Immobilienanalysen und private Finanzplanung vermitteln beziehungsweise auffrischen. Selbst an individuell gestaltbare Werbemittel zur Akquise von Beratungsaufträgen, wie Werbeflyer oder Musterberichte, wurde gedacht.