advertorial
Wassermühle Projektgesellschaft mbH
Wassermühle Projektgesellschaft mbH

Immobilien als Kapitalanlage nutzen

Immobilien als Kapitalanlage

Leipzig ist einer der interessantesten Teilmärkte für Wohnimmobilien im Land. Die Bevölkerungszahl wächst, die Wirtschaft boomt, Bildung und Kultur ebenso. Ein Effekt dieser Entwicklungen: Der Immobilienmarkt ist für Investoren ein lohnendes Feld. Wie können Privatanleger hier Immobilien als Kapitalanlage nutzen?

Immobilien in Bestform

Die gesamte Leipziger Metropolregion ist beliebt und gefragt. In diesem Herbst überschreitet die Stadt zum ersten Mal seit Ende des Zweiten Weltkrieges die 600.000-Bewohner-Marke. Eine positive Geburtenrate und ein anhaltender Zuzug treffen derzeit auf die niedrigste Arbeitslosenquote seit 28 Jahren. Und die Tourismusbranche freut sich seit Jahren über wachsende Zahlen. In der ersten Hälfte 2019 wurden
1,6 Millionen Übernachtungen registriert.

Leipzig wächst - in jeder Hinsicht. Und das hat Auswirkungen auf den Immobilienmarkt. immowelt, einer der führenden Dienstleister für Onlineportale der Immobilienbranche, prognostizierte Anfang 2019 für Leipzigs Haus- und Wohnungspreise eine Zunahme in der Größenordnung von 40 Prozent bis zum Jahr 2030. Dieser Wertzuwachs allein dürfte für Privatanleger schon ein guter Grund sein, zumindest einen Teil der eigenen Anlagesumme in Leipziger Immobilien zu investieren. Immobilien sind aber nicht nur "endfällige" (also beim Verkauf ausschüttende) Renditeziele, sie sind auch (und vor allem) Lieferanten für kontinuierliche Einnahmen. Immobilien als Kapitalanlage liefern Monat für Monat feste Einkünfte über die Mieter.

Vorteile: Lage und Grundrisse

Voraussetzung für die Mietsicherheit ist vor allem eine attraktive Lage der Immobilie, denn diese garantiert eine hohe Auslastung. Insbesondere Neubauten von erfahrenen Projektentwicklern mit umfassenden Ortskenntnissen sind dabei vielversprechend. Der Leipziger Entwickler Wassermühle Immobilien vermarktet mit dem "Südcarré" in Connewitz derzeit eines der interessantesten Neubau-Projekte der Stadt. Das "Südcarré" ist ein gutes Beispiel für ein hochgradig individuelles Investment. Das beliebte Naherholungsgebiet Leipziger Auwald ist gleich in der Nähe, dahinter beginnt das ebenfalls sehr gern für Ausflüge genutzte Neuseenland. Die Lage in Connewitz ist aber dennoch so zentral, dass Cafés und Kneipen, Shopping und Kultur in wenigen Minuten erreichbar sind.

Das Projekt selbst bietet eine große Anzahl von Wohn- und Investitionsmöglichkeiten. 40 Wohnungen ab 1,5 bis zu 5 Zimmern und mit Größen von 53 bis 146 Quadratmetern lassen viel Raum für Singles, Paare, Klein- und Großfamilien. Insgesamt 25 unterschiedliche Grundrisse stehen in den drei Gebäuden des Südcarrés zur Verfügung - für Investoren eine gute Grundlage für die persönliche Auswahl. Das gilt natürlich für Eigennutzer genauso wie für werdende Vermieter. Denn damit lassen sich für Kapitalanleger auch schon heute die Weichen für eine spätere Eigennutzung präzise stellen.

Immobilien als Kapitalanlage sind generell ein empfehlenswerter Baustein für die Altersvorsorge und den Vermögensaufbau. In diesem Fall bieten der boomende Markt in Leipzig, die gute Lage in der Stadt und die die breite Auswahl im Objekt noch zusätzliche Mehrwerte, die die Lebensqualität erhöhen und das Investment absichern.

Besondere Immobilien als Kapitalanlage

Die Wassermühle Immobilien GmbH hat es sich zur Aufgabe gemacht, Wohn-Neubauten in zukunftsträchtigen Lagen und mit hohem Mehrwertgehalt zu planen, zu bauen und zu vermarkten. Das "Südcarré" ist derzeit das Schmuckstück im Angebot der Leipziger Experten. Auf sechs Geschossen (plus Staffelgeschoss) warten auf die Käufer und Nutzer helle Räume mit großen Fenstern, Aufzüge, Balkone, Terrassen, Parkettböden und Fußbodenheizungen. Und natürlich ist auch an PKW-Stellplätze gedacht worden. Die Gesamtkonzeption des Projektes ist auf Wirtschaftlichkeit und Komfort ausgerichtet.

Immobilien als Kapitalanlage lohnen sich besonders, wenn sie bereits in der Planungs- und Entstehungsphase die Betriebskosten minimieren und Raumnutzungen optimieren. All das kann nur ein Neubau leisten. Ein Neubau vom Entwickler mit umfassendem lokalen Know-how ist "Betongold" wert. Der Vertrieb des Südcarrés nimmt derzeit an Fahrt auf. Noch sind Wohnungen in allen Stockwerken und allen drei Gebäudeteilen verfügbar.