advertorial

Vakanzen schließen in nur 48 Stunden mit dem HR Interim Management

HR Interim Management

Die aktuellen Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt, allen voran der Fachkräftemangel, stellen deutsche Unternehmen vor große Herausforderungen. Es bedarf neuer Lösungsmöglichkeiten, um Vakanzen zu überbrücken, ein Unternehmen umzustrukturieren, das Gehaltssystem zu modernisieren oder auch einzelne Unternehmensteile zu verkaufen. Management muss neu gedacht werden und das betrifft vor allem die Personalabteilung. Das HR Interim Management für Personaler könnte diesbezüglich ein zukunftsgerichteter Ansatz sein.

social

Professionelle HR-Manager für einen begrenzten Zeitraum? Wieso nicht!

Bei solchen akuten Herausforderungen fehlt es den internen Personalern manchmal am notwendigen Know-how oder auch den Kapazitäten, um sie aus eigener Kraft zu meistern. Was sie also brauchen, sind externe Fachkräfte, die Erfahrung sowie Expertise mitbringen, um die anstehenden Aufgaben zu stemmen. Ist das Projekt erfolgreich abgeschlossen, besteht aber kein weiterer Bedarf. Es würde sich also schlichtweg nicht lohnen, einen Mitarbeiter dauerhaft einzustellen. Bislang war das ein ungelöstes Problem für viele deutsche Betriebe vom KMU bis zum internationalen Großkonzern. Wenn es also eines speziellen Expertenwissens bedarf oder schlichtweg einer Möglichkeit zur Überbrückung von Vakanzen, kann das Interim Management die Lösung darstellen. Es offeriert das befristete Management durch einen Spezialisten, welcher das Unternehmen anschließend wieder verlässt. Die Arbeitgeber profitieren also von einem Maximum an Flexibilität auf der einen Seite und neuem Expertenwissen auf der anderen.

Flexibilität kann über die Zukunft von Unternehmen entscheiden

Genau diese Flexibilität ist es nämlich, welche deutsche Unternehmen in Zukunft benötigen werden, um sich auch weiterhin am Markt behaupten zu können - gegen die nationale sowie internationale Konkurrenz. Sie müssen schnell auf Konjunkturschwankungen, Veränderungen in der Auftragslage, Krisen in der Weltwirtschaft oder Entwicklungen wie den Fachkräftemangel, die Globalisierung und die Digitalisierung reagieren können. Aufgrund des strengen Kündigungsschutzes in Deutschland ist das bislang nur in geringem Ausmaß möglich - ein großer Wettbewerbsnachteil für Firmen mit Standort in der Bundesrepublik. Dank Interim Management könnte sich das jetzt endlich ändern. Es bietet den betroffenen Unternehmen die Möglichkeit, flexibel auf Fachkräfte zurückgreifen zu können, wenn Bedarf besteht - und diese aber nicht länger bezahlen zu müssen, wenn der Bedarf wieder erlischt. So stellen sie einen hohen Qualitätsstandard sicher, ohne ihre Flexibilität aufzugeben. Zugleich begegnen sie der Problematik des Fachkräftemangels mit einem attraktiven Arbeitsmodell für beide Seiten.

HR Interim Management für Personaler von der FR Consulting AG

Das Interim Management im Personalwesen bringt aber noch einen weiteren Vorteil mit sich: Dank erfahrener Vermittler wie der FR Consulting AG können zügig passgenaue Fachkräfte für die jeweilige Lücke rekrutiert werden. Es ist somit nur ein Minimum an Aufwand sowie Kosten für den Anwerbungsprozess notwendig. Die FR Consulting AG verfügt über fast 15 Jahre Erfahrung sowie mehr als 450 Interim Manager in ihrer Datenbank und kann somit auf jede Anfrage schnell reagieren. Dadurch sind die Spezialisten in der Lage, den Bedarf innerhalb von 48 Stunden zu decken - für einen flexiblen Zeitraum je nach Wunsch des Unternehmens. Dabei handelt es sich aber nicht um irgendjemanden, sondern um Fachkräfte mit langjähriger Erfahrung sowie bester Ausbildung im betreffenden Metier. Diese werden individuell anhand der jeweiligen Problemstellung ausgewählt und passen somit optimal auf das entsprechende Projekt - eine Garantie, welche die Vorstände der FR Consulting AG Frithjof Reitter und Henning Patzke persönlich geben. Die vermittelten Manager sind zudem seit vielen Jahren freiberuflich aktiv und somit darin geschult, sich schnell in unterschiedliche Problemstellungen sowie Unternehmen einzufinden und in die Strukturen und Abläufe vor Ort einzuarbeiten - egal, ob KMU oder Großkonzern.