advertorial
Kebony
Kebony

Holzfassade aus Lärche installieren

Holzfassade Lärche

Holzfassaden-Konstruktionen liegen aktuell im Trend. Steht das Thema Nachhaltigkeit im Fokus, ist der Griff zu Tropenholz allerdings nicht die beste Entscheidung. Architekten und Bauherren verzichten häufig bewusst auf Tropenholz. Ein norwegischer Holzproduzent hat darauf reagiert und bietet Holzfassaden aus Lärche und Kiefer an, die dank eines patentierten, biotechnologischen Verfahrens dieselben hervorragenden Eigenschaften mitbringen.

Aus Weichholz wird Hochleistungsholz

Wie macht man Weichholz zu Hochleistungsholz, das nachweislich mit der Dauerhaftigkeit und Dimensionsstabilität von Tropenholz mithalten kann und noch dazu garantiert nachhaltig ist? Man nimmt Rohmaterialien aus zertifizierten Wäldern und entwickelt eine umweltfreundliche Behandlungstechnologie, die sich die physikalischen Wirkprinzipien von Bioalkohol zunutze macht. Zur Modifikation des Holzes wird ein Alkohol verwendet, der aus dem Rückstand bei der landwirtschaftlichen Bioproduktion entsteht. Das bringt, so bestätigen es auch verschiedene Forschungseinrichtungen aus dem In- und Ausland, den Härtegrad des Holzes auf Tropenholz-Niveau.

Kebony: Erstklassige Eigenschaften

Auf diese Idee kamen findige Ingenieure, die es sich zum Ziel gemacht haben, den Nutzungsdruck der für Mensch und Tier wichtigen Urwälder zu verringern. Das Ergebnis ist zukunftsweisend: Die Kebony-Technologie greift auf ein pflanzliches Nebenprodukt zurück, um ein anderes pflanzliches Produkt widerstandsfähig und langlebig zu machen. Und der Erfolg gibt dem Unternehmen recht. Heute wird Kebony-Holz nicht nur für den Bau von Häusern in Regionen mit kaltem Klima verwendet, sondern findet auch international Anklang. Sogar Bauherren von den Seychellen greifen aufgrund der zahlreichen Vorteile auf Kebony zurück. Mit Kebony erübrigt sich wiederkehrendes Streichen, Ölen oder Beizen. Das speziell imprägnierte, pflegeleichte, dunkelbraune Holz, das nach und nach eine silbergraue Patina annimmt, eignet sich ideal für direkt bewitterte Fassaden, kommt aber auch verstärkt auf der Terrasse zur Anwendung. Seit geraumer Zeit ist Kebony in Deutschland auch als Fensterholz zugelassen.

Holzfassade aus Lärche von Kebony: Zukunft ist aus diesem Holz

Kebony ist ein hochwertiges Echtholz, das nicht nur dank seiner Widerstandsfähigkeit dem Tropenholz den Platz streitig macht. Das FSC-zertifizierte Holz ist dazu auch noch familien- und umweltfreundlicher als Teak und Bangkirai. Der Vertrieb von Kebony erfolgt über Holzfachhändler, die ihren Kunden mit dem Kebony PRO-Team ein Netzwerk aus professionellen deutschen Fachbetrieben zur Installation der Holzfassade zur Seite stellen können. Kebony wird von führenden Architekten empfohlen und mit 30 Jahren Garantie ausgeliefert.